Angsthase0512

Kiefer-OP mit schweren Herzfehler

Hallo,

ich bin 32 jahre alt und habe einen vorstehenden Unterkiefer. Daran werde ich bald operiert, ansonsten wurde ich Probleme beim Kauen bekommen und das ist mein herzfehler:

Angeborenen korrigierte L-Transposition

der großen Arterien* ( Q20.5 )

mit großem Ventrikelsptumdefekt

funktionell singele ventricle ( Q 20.4 )

Mässige Subpulmonalstenose, gering

gradige valvuläre Pulmonalstenose

Hypertrophiertes Infundibulum ohne signifkante

Subaortenstenose ( Q 24.4 )

Mäßiggradige pulmonale Hypertonie ge

mischter Genese

Z.n. partiellem VSD-Verschluss am 23.10.91

Diastolische Ventrikel-Funktionsstörung

AV-Block 1 grades ( 144.0 )

Ich habe viele Frage zur OP und viel Angst.

Bis dann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo angsthase,

erst einmal herzlich willkommen hier im forum.

daß du große angst vor einer op mit deinem herzfehler hast, kann wohl jeder verstehen.

was für fragen hast du denn? über die op-risiken - speziell in deinem fall - werden dich wohl nur deine ärzte aufklären können.

fragen zur kiefer-op werden sicherlich alle bereits operierten gerne beantworten.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angsthase,

das Problem bei Dir ist nicht die OP an sich, sondern die Narkose. Durch die Fehlbildung ist Dein Herz nicht in Ordnung, Du hast eine Rhytmusstörung und wahrscheinlich keine so gute Herzleistung. Nicht jeder Anästhesist würde da gerne die Verantwortung für eine Narkose bei Dir auf sich nehmen. Wichtig zu wissen wäre, wie die Herzfunktion im Moment und die Klappenfunktion ist, eine Untersuchung dessen würde man Dir aber eh vor jeder OP angedeihen lassen. Dann muss der Anästhesist entscheiden, ob er der Meinung ist, dass Dein Gesundheitszustand eine solche nicht lebensnotwendige OP erlaubt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:oops:

Hallo alle zusammen. Ja, ich habe Angst vor der OP. Von den kardiologen aus besteht keine Gefahr das ich die OP nicht schaffen sollte und der herzzustand ist im Momnt Top.

Jetzt meine Frage:

1. Was passiert mit den Nerven in Unterkiefer, bei der OP. ( man hat mir gesagt, das der kiefer 4 mal geborchen werden muss )

2. Was passiert mit der Zunge, wenn mein Unterkiefer kleiner ist ?

3. Muss ich wirklich 6 Wochen die feste Klammer tragen und nur Suppe essen ?

4. Muss ich nacch der OP alles neu lernen ? ( Sprechen, Kauen, Essen )

5. Erschreckt man nch der OP, wenn man wach wird ?

Das sind vor erst alle Frage.

Bis dann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kathibaby,

das mit der Narkose stimmt, aber ich hab die Herz-OP und meine Blindarm-OP überstanden, da werd ich das auch überstehen. Ich habe am 233.10.2006 eine OP-Besprechung. Hoffentlich muss ich vorher nicht für 2 Monate die feste Klammer tragen sonder gleich in die Hölle gehe. Ich hoffe, dass die Krankenkasse auch die Kosten übernimmt.

Bis dann und schönes Wochenende

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:-(

Hallo Leute, heute war in der Zahnklinik in Bonn eigentlich für ein OP-Besprechung. Doch darauß wurde nicht. Herr Dr. Mertin hab die OP angelehnt. Weil ich 2003 die Kiefer-OP abgesagt habe, will er mich jetzt nicht operiern, obwohl mein Kiefer operiert werden muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden