Stefan1000

Wie lange krank nach GNE - OP ?

Hallo,

ich hab am 3. August meine Oberkiefer OP, bei der die GNE Apperatur eingesetzt wird. Am 1. September fange ich eine neue Arbeit an, kann das klappen? Sind 3-4 Wochen genug Erholung?

Wie lange wart ihr (nach diesem Eingriff) krankgeschrieben?

Danke schonmal!

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Stefan,

ich denke das müsste gehen!

Länger als 5-6 Tage wirst Du nicht im KH sein, sofern alles normal verläuft.

Dann hat man halt anfangs Probleme mit dem Sprechen, aber das kriegt man mit der Zeit auch hin.

Was den Leuten nach vier Wochen, dann halt auffallen wird, ist Deine Zahnlücke!

Das sollte man vielleicht gleich dem Chef erklären - OP gehabt usw., von einer eventuellen Kiefer-OP würde ich allerdings noch nichts erzählen.

So, dann alles Gute für die GNE!

matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi stefan,

daß müßte auf jeden fall gehen, daß du im september arbeitest. ich hatte an einem donnerstag die op, durfte am sonntag das kh verlassen, war dann die darauffolgende woche noch krankgeschrieben und hab dann wieder gearbeitet.

die erste woche arbeiten, war schon anstrengend, war ein bißerl schlapp von der narkose und dem antibiotika aber ich bin halt dann immer nach hause und bin früh ins bett und hab mich schön ausgeruht.

nach drei wochen wars eigentlich schon wieder ok und ich hatte keine probleme (anschwellen oder so was) mehr.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich hab am 3. August meine Oberkiefer OP, bei der die GNE Apperatur eingesetzt wird. Am 1. September fange ich eine neue Arbeit an, kann das klappen? Sind 3-4 Wochen genug Erholung?

Wie lange wart ihr (nach diesem Eingriff) krankgeschrieben?

Also, ich hatte an einem Donnerstag die OP und durfte Samstag wieder nach Hause. Krankgeschrieben war ich anschließend noch eine Woche, aber auch das war im Nachhinein schon reichlich.

Irgendwie schlapp gefühlt oder so hab' ich mich von Anfang an nicht (vom OP-Tag selbst mal abgesehen); im Grunde ging es mir schon am nächsten Tag schon wieder so gut, daß ich, nachdem ich das Bett zwecks "Visite" beim Chirurgen verlassen habe, anschließend keinen akuten Grund mehr gesehen habe, mich den ganzen Tag reinzulegen.

Was (zumindest mich) wirklich recht genervt hat, war der Distraktor. Vollständig gewöhnt habe ich mich an das Teil nie, und es war, glaub' ich, auch, bis er herauskam, zu hören, daß ich nicht normal spreche. Nach drei Wochen war ich aber auf jeden Fall gut zu verstehen. Ich denke, es schadet nicht, wenn Du diesen Punkt mit Deinem Chef vorher abklärst. Ich hoffe, Du hast keinen Job, bei dem Du viel telefonieren mußt?

Auf alle Fälle drück' ich Dir die Daumen, daß alles gut über die Bühne geht und Du genauso schnell wieder fit bist!

Viele Grüße

Kristian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

also ich wurde an einem Dienstag operiert und durfte dann am nächsten Montag nach Hause. Anschließend war ich dann auch noch eine Woche Krank geschrieben. War dann die ersten Wochen schon etwas kaputt, musste mich gleich nach der Arbeit hinlegen, an ausgehen war nicht zu denken.... was ich auch nicht unbedingt wollte, wegen der Zahnlücke. Meine Schwester hat immer gemeint ich seh süss mit der Lücke aus :shock::oops:

Auf jedenfall denke ich, ist es wirklich zu schaffen. Mir wurde in der Klinik gesagt, nach dem KH-Aufenthalt eine Woche Krank bei leichter Arbeit, und ca. zwei Wochen bei schwerer (wie z.B. auf dem Bau). Kommt also dann auch noch drauf an, was du beruflich machst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Also ich hatte vor 1,5 Jahren meine GNE + Entfernen von zwei Weißheitszähnen. Ich wurde Montag operiert und durfte Mittwoch schon wieder heim. War zwar etwas früh wie ich empfand, da ich noch enorme Probleme von der Narkose her hatte. :-(

Dann war ich noch so zwei Wochen krank geschrieben, die ich aber auch gebraucht habe. Die GNE selber hat mir keine Probleme bereitet. Nur die Narkose und Schmerzen von den Entfernten Weißheitszähnen.

Wird schon, keine Angst! Ist echt nicht so schlimm...

Grüße

Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich war nach insgesamt 2 Wochen wieder "fit".

Als ich den Distraktor 1 Woche vor OP eingesetzt bekommen habe, dachte ich, ich könnte nie wieder unter Leute, weil mir das Sprechen so schwer gefallen ist.

Aber man gewöhnt sich tatsächlich daran und nach ca. 3 Wochen hört man schon gar nicht mehr, dass ich so ein Ding im Gaumen habe.

Im Job telefoniere ich den ganzen Tag. Aber meine Kunden haben nicht gemerkt, dass sich etwas verändert hat. (Zum Glück, hätte sonst echt Probleme damit).

Also Kopf hoch, das klappt schon alles :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden