Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
November

Die Bänder und meine Wangenschleimhaut...

Hallo,

ich hab nochmal zwei Fragen, ich habe nämlich gestern die GNE rausgekriegt und diesen Bügel zum stabilisieren rein und der ist mein Problem. Der ist nämlich mit Bändern befestigt und die schneiden mir mit den äußeren Schrauben tierisch in die Wangen, heute war jedes Wort eine Qual für mich. Gibt es irgendwas, was man da drauftun kann und lässt es nach ner Weile nach (von Hornhaut auf der Wangenschleimhaut hab ich zwar noch nie gehört, aber wer weiß)???

Meine andere Frage ist, was ist eine Schwenkung des Unterkiefers??? Und wie wird das operiert.

Ich hab echt ein Kommunikationsproblem in Räumen mit Zahnarztstühlen, ansonsten bin ich nicht unbedingt schüchtern, aber sobald es in eine Praxis geht und ich den Mund aufmachen muss, werde ich wieder zu ner Fünfjährigen, die nur die nötigsten Fragen stellen und dann auch nur die hälfte der gegebenen Infos aufnehmen kann. sorry, deshalb die dämlichen Fragen an euch.

Vielen Dank

November

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi November.

Ja das Problem kenn ich. Ich hab dann immer sofort Wachs auf die Schraube gebastelt und die wunden Stellen mit "Salviathymol" (oder sonst irgendwas mit Salbei drin was lindert + die schnelle Heilung unterstützt, von Odol gibts da jetzt auch so was änhliches, schätze "Kamillosan" ist ebenso gut) eingepinselt. Das tat immer gut und 1 Tag später wars weg. Im Mundraum heilt ja alles zum Glück wieder schnell. :D

Und zur Schwenkung: Bei mir wird wahrscheinlich (hoffentlich, hoffentlich, hoffentlich!) nur der OK operiert und mein UK schenkt bei dieser OK-Versetzung automatisch in die richtige Position mit. Das passiert wohl immer und reicht bei minimalen UK-Rückverlagerungen aus. Ich glaube man nennt den Vorgang auch "Autorotation".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin november,

die 'hülsen' auf den aussenseiten der bänder dienen später dazu, den bogen, der die zahnbogenform vorgibt, durchzustecken. frag mal deinen kieferorthopäden, ob er das ding ein bisschen zurückschleifen kann. sonst gibt es von deinem kiefi oder in der apotheke ein spezielles wachs, das du auf störende stellen aufbringen kannst. es gibt zwar in der tat in der mundhöhle keine hornhaut, die schleimhaut verdickt sich an dieser stelle aber mit der zeit etwas und dann sollte das kein problem mehr darstellen.

eine schwenkung des uk wird nicht anders operiert wie eine versetzung des kiefers. kurz: auf beiden seiten durch und in der neuen lage mit platten fixiert.

ich hoffe, ich konnte helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi november.

ich hab früher an meine zahnspange, wenn es irgendwo an den wangen gepiekst hat, ein stückchen durchgekautes kaugummi draufgeklebt (natürlich nur hinten, wo man es nicht sehen konnte :wink: )... fand ich effektiver als dieses wachs, das mir rein gar nichts gebracht hat.

gruss, joasia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, für die Tipps, ich werde erstmal das Salbeizeugs und Wachs ausprobieren, ich hoffe es hilft, heute ist echt jedes Wort eine Qual.

Für unterwegs ist der Kaugummitip ja ganz praktisch. Vielen Dank.

Mit der Unterkieferschwenkung ist ja echt der Hammer, eigentlich ist mir nämlich immer gesagt worden, es sei mit der Gaumennahterweiterung und ner Kobehandlung getan und jetzt heisst es plötzlich, dass ich in nem halben bis dreiviertel Jahr wieder operiert werden muss. Was hab ich mir da nur angetan...Mein Problem bei der Geschichte ist, dass ich als Erzieherin arbeite und meine Kollegen natürlich gar nicht glücklich sind, wenn ich dann wieder ausfalle (Büchervorlesen ist nämlich nicht einfach, wie ihr wisst und mit den Kleinen muss man so tierisch aufpassen wegen Wurfgeschossen und ungewollten Kopfstößen), naja, in vier Wochen krieg ich erstmal die Brackets rein, mal sehen was für ein Vergnügen das wird!!! Sicherlich kommen dann die nächsten Fragen an euch.

November

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0