Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Vanna

Erste Zahnspange mit fast 34

Hallo allerseits,

mein Name ist Vanna und hier kommt auch meine Geschichte.

Leider habe ich eine Zahnaplasie, die 4er und 5er oben und die 5er unten beidseits sind bei mir nicht angelegt. Zudem habe ich recht große Kiefer, so das die Frontzähne sowohl oben als auch unten nahezu alle komplett getrennt stehen. Die oberen Eckzähne sind eigentlich Milchzähne, was man auch sehen kann, weil sie total klein sind, und die richtigen Eckzähne oben sind nach hinten gewichen. ich weiß nicht, ob man sich das gut vorstellen kann. Ich werde auch mal die Fotos hochladen, wenn ich die Bilder vom KFO bekomme und mich traue.

Eine Zahnspange wäre bei mir schon mit 12-13 dringen nötig gewesen. mit 19 habe ich dann selbst meine damalige Zahnärztin gefragt, ob die Spange bei mir nicht sinnvoll wäre und sie sagte mir dann, dass ich sie ab 18 selbst bezahlen müßte. Toll, natürlich hatte ich kein Geld dafür. Ich war dann auch 2 mal bei KFO und hatte mir Kostenvoranschläge geholt, aber ich konnte es mir einfach nicht leisten.

Von mehreren Zahnärzten wurde mir vorgeschlagen, mir einfach die ganze Front überkronen zu lassen. Das wollte ich aber nicht. Ich wollte möglichst lange meine eigenen Zähne erhalten. Viele sind schon behandelt, 3 davon wurzelbehandelt.

Nun nach langem hin und her, ist es nun endlich soweit. Ich habe endlich einen Zahnarzt, dem ich vertraue, und er hat mir als KFO eine Studienkollegin empfohlen, so dass die zwei in Kontakt stehen.

Meine Gebisssituation ist recht kompliziert, ich glaube, ich kann es gar nicht so korrekt beschreiben, wie die meisten hier. Ich habe jedenfalls Aplasien, Diastemen, vorne auch offenen Biß, an der Seite noch Kreuzbiss etc. Letzlich ist es für mich aber nicht nur rein kosmetisches Problem, ich knirsche extrem viel, habe Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und Nackenverspannungen. Ich bin schon gespannt, wie es so wird bei mir.

Die Behandlung soll ca. 2 Jahre dauern, die KFO will die Front schließen, die oberen Eckzähne nach vorne holen, die Milchzähne sollen raus. Danach kriege ich vermutlich sowohl oben als auch unten einen Retainer und dann kommen 6 Zahnimplantate. Die KFO-Behandlung wird mich etwa für 3 Jahre (sie begleitet mich nach Abschluß noch mind. 1 Jahr) 6700€ kosten und anschließend kommen die Kosten für die Implantate. Die KFO-Behandlung muß ich komplett selbst zahlen, wie es nachher mit den Implantaten aussieht, werde ich dann in 2 Jahren sehen. Teure Geschichte.

Die Separiergummis sind seit Dienstag drin und am Montag bekomme ich meine feste Spange. Oben an der Front Clarity Keramikbrackets und unten und hinten Damon Brackets.

Einwenig mulmig ist mir schon davon, auch wie meine Kollegen reagieren werden, obwohl ich mir ständig sage, dass ich eh schon Komplexe wegen meiner Zähne hatte. Und Angst vor Schmerzen habe ich jetzt auch. Ich kann jetzt schon mit Separiergummis nicht vernünftig kauen, wie wird es erst mit der Spange.

Ich war sehr froh, als ich dieses Forum entdeckt habe. Ich werde mich in Zukunft bestimmt häufiger hier ausheulen.

Viele Grüße

Vanna http://www.progenica.net/forum/public/style_emoticons/#EMO_DIR#/smile.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Vanna !

Schön das du nun auch deine Zahnspangen-Geschichte mit uns teilst.

Schade das man ab 18 Jahre alles selber zahlen muss wenn keine OP nötig ist, denn wie du schon geschrieben hast, ist es ein teurer Spaß.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Behandlung und du kannst dich gerne bei uns ausheulen ;-)

Lg. Diana !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Diana. :)

Ich habe mir meine Unterlagen noch mal angeschaut, ich kriege Smart Clip SL3, nicht die Damon (weiß gar nicht, wie ich darauf komme).

Es wird schon sehr teuer, aber wenn alles glatt läuft und ich am Ende mit dem Ergebnis zufrieden bin, dann tut es mir nicht leid. Ich werde zusammen mit den Kosten für die Implantate im Größenbereich eines neuen Kleinwagens und mehr liegen. Aber wie gesagt, egal, Hauptsache es wird alles gut. Ich habe eher Angst, dass ich es mit der Behandlung schlimmer mache und noch Zähne verliere. Das wäre eine Katastrophe.

Ich versuche positiv zu sein und nicht daran zu denken.

Ich bereue aber jetzt schon, dass ich mir letzte Woche kein schönes Steak zum Abschluß gegönnt habe. Ich hatte es eigentlich für dieses Wochenende vor, aber die Zähne tun jetzt schon durch die Separiergummis so weh, dass ich es vergessen kann. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, sie ist drin. Die Einsetzprozedur war nicht wirklich schlimm und im Moment geht es mir auch ganz gut. Ich habe jetzt, wenn ich es richtig verstanden habe, erstmal einen 14er Bogen drin, zunächst will sie die Zähne mesialisieren und anschließend mit dem Schließen der Lücken beginnen.

Die Keramikbrackets finde ich recht schick, fällt nicht schlimm auf, dagegen find ich die Metallbrackets unten ziemlich doof noch.

Der Mund sieht recht komisch aus und Reden ist auch noch sehr ungewohnt, weil ich die Lippen immer über die Brackets stulpen muß. Naja, jetzt gibt es kein Zurück mehr und zum Glück habe ich heute auch Urlaub, da kann ich noch einbisschen üben.

Bin schon gespannt, ob sich meine Tochter (1Jahr) vor Mama erschreckt, wenn sie aus der Krippe kommt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Lippi.

Die Freude über die Spange hat nicht sehr lange angehalten. Das Putzen der Zähne war alles andere als angenehm. Die Zähne tun ganz schön weh und ein Paar Zahnhälse liegen frei, das habe ich vorher zwar schon mitbekommen, aber jetzt kommt es mir deutlich schlimmer vor. Und ich habe schlimme Nackenschmerzen, ich schätze, das ist normal, da sich ja auch alles verschiebt.

Es ist aber schon der Hammer, eine winzige Lücke zwischen den 2 mittleren Schneidezähnen im UK ist schon nach einigen Stunden zu :506:

Ganz schön masochistisch, ich zahle so viel Geld dafür, dass man mir wehtut.

Gute Nacht, hoffentlich kann ich schlafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Vanna,

ich drück Dir die Daumen! Ich vermute, die erste Zeit ist einfach die schlimmste! Dafür kannst Du dich umso mehr auf das Ergebnis freuen!

Viele Grüße,

Sepple

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Sepple :473:

Jetzt bin ich also mehr als 1 Woche Zahnspangenträgerin. Also vom Aussehen finde ich die Spange wirklich nicht schlimm wie anfangs befürchtet, die Keramikbrackets sind ziemlich unuauffällig und einige haben gar nicht mitbekommen, dass ich eine Spange trage.

Die ersten Tage waren aber sehr schmerzhaft und nicht selten dachte ich, wie masochistisch man veranlagt sein muß, so viel Geld für so viele Schmerzen freiwillig zu zahlen. Zum Glück waren die schlimmsten Schmerzen bereits nach 4-5 Tagen weg. Was mir viel mehr zu schaffen macht, ist die Verfärbung der Zähne. Diese scheint vom Schutzlack (wie ich in einem anderen Thread erfuhr und bereits vermutet habe) und möglicherweise durch Meridol-Mundspülung zu kommen. Da muß ich noch schauen, ob ich was dagegen tun kann. Ich finde die Spange eigentlich ganz süß und wirksamer als Botox hehe, aber die gelblich-bräunliche Zähne sind dann doch bäääh :481: Obwohl dies nur mir so extrem aufzufallen scheint, aber ich finde es wirklich schlimm, schlimmer als meine schiefen Zähne, wenn ich ehrlich bin.

Kleine Veränderungen an den Zähne sieht man jetzt schon, einige Zähne fühlen sich leicht wackelig an. Ist das normal, dass es so schnell geht mit dem Lockern der Zähne? Auf der Spange und den Zähnen ist auch so gut wie gar keine Spanung mehr. Und leider tut ein Backenzahn seit heute ganz komisch beim Beißen weh, ich hoffe, der Zahnarzt muß da nicht ran.

Eine Anekdote: ich habe einen sagen wir verantwortungsvolleren Job und ein Kunde kam vor 2 Tagen in mein Büro und meinte dann plötzlich total verwundert: "Boah, Sie sind so jung, Hammer!" Da mußte ich wirklich lachen und habe mich ziemlich darüber gefreut.

Negativ: der Spaß beim Essen ist total weg, weil man das Gefühl hat, das Essen hängt überall im Mund, von den Schmerzen gar nicht zu reden. Und vieles kann ich gar nicht essen.

Positiv: die letzten 2 kg aus der Schwangerschaft, die sich so hartnäckig gehalten haben, sind nun auch wieder weg, mein Bauch ist flach wie früher und ich bin wieder recht zufrieden mit meiner figur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soso, schon 9 Monate und fast 2 Wochen. Ich war sehr lange nicht mehr hier. Irgendwie dachte ich, ich werde häufiger das Bedürfnis haben, hier zu jammern. In den letzten 9 Monaten hat sich bei mir viel getan. Nahezu alle Zähne sind schon mesialisiert, ausser der 1 Frontzahn im Unterkiefer. Der Lückenschluss frontal zwischen den 4 Frontzähnen im OK und UK ist beendet und sie sind verblockt und jetzt gerade holt sie die oberen Eckzähne aus der 5/4 -Position nach vorne. Da ich rechts Kreuzbiss habe, der die Bewegung verhindert, habe ich nun zum 2. mal Aufbisshöcker. Sehr lustig und ungewohnt. Letztes mal habe ich ganze 3 Nächte gebraucht, um sie wegzuknischrschen, mal sehen, wie lange es jetzt dauert. Ich denke, bald kommen meine Eckmilchzähne raus und dann habe ich seitlich beidseits eine ca. 1cm große Lücke. brrrrr davor graut es mir, aber die Kfo will mir da ein Provisorium in die Spange einbauen, damit es nicht so auffällt. weiss jemand, wie lange in etwa ein 1cm grosser Lückenschluß dauert? die kfo möchte nix sagen. Insgesamt bin ich froh, die KFO-behandlung begonnen zu haben, aber gerade habe ich eher ein Tief und eigentlich auch keine Lust mehr. Ich habe durch die Spange ziemlich viel abgenommen. ich bin ziemlich schlapp, müde und infektanfällig, wobei ich natrülich nicht weiss, ob es mit der spange zu tun hat. und auch nach 9 Monaten mag ich mich mit der spange nicht wirklich. manchmal schaue ich mir die alten Fotos und denke: "ah, so schlimm war's doch gar nicht." Naja, jetzt ist es aber so. Jammern beendet. Und noch etwas stört mich gewaltig- Zahnverfärbungen. Also das ist wirklich schlimm. Ich hatte vor 3 Wochen pzr, da sahen sie wirklich toll aus, aber schon nach 2 Wochen, waren sie schon wieder deutlich gelber. naja, damit muss ich wohl jetzt auch leben. So, das war mein Wort zum Dienstag ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0