Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
virgin2708

taubheit nach op

hallo an alle,

da ich nicht mehr weiss, was ich tun soll, versuche ich es einfach mal hier .

im februar 2005 wurden mir die zähne 47/ 48 bei vollnarkose aus dem kiefer entfernt. die zähne wuchsen ineinander. so weit ganz gut verlaufen. nach 2-3 wochen sprizte mir auf einmal eitrige flüssigkeit in den mund. ich ging sofort zu meiner zahnärztin, die mir alles reinigte und mich mit med. streifen versorgte. es wurde jedoch nicht besser. dann bin ich wieder zu dem chirurgen gegangen, wobei beim röntgen festgestellt wurde, dass sich ein stück knochen gelöst hat und dies die entündung erklärte. die wunde wurde wieder aufgemacht, gereinigt und geschlossen. jedoch wieder nach 2-3 wochen das gleiche. geröntgt, aufgemacht, gereinigt, geschlossen. es hatte sich wieder knochen gelöst. weitere behandlung mit den med. streifen. das ging etwa ein halbes jahr. nach der 3. op merkte ich auf einmal, dass ich in der ganzen unteren rechten hälfte kein oder nur geringes gefühl spürte. beim chirurgen hiess es dann, " kann bis zu einem jahr dauern ". dieses jahr ist um und ich bin wirklich unglücklich.

mein kinn und unterlippe sind taub, das zahnfleisch und ein teil der zunge auch. wobei ich druck u. kratzen erkenne aber nicht spüre. manchmal liegen mir auch essensreste auf dem kinn, die ich aber nicht merke. manchmal habe ich das gefühl, diese stelle glüht, obwohl sie normal kühl ist. und oft fühlt es sich an, als hätte ich ein stein draufliegen. verbrenne mich an der stelle nun auch öfter.

ich habe das gefühl, dass der nerv nicht ganz tot ist, dass viell. einfach nur die vernarbung auf den nerv drückt. ( meine zahnärztin vermutet dies auch ) aber die chirurgen meinen, dass da nichts mehr zu retten ist.

wollen mir im september aber knochenersatzmaterial einsetzen, dass wenigstens das loch von med. streifen weg ist, weil sich da natürlich alles drin sammelt. ich will noch nicht aufgeben. viell. drückt ja wirklich nur die narbe auf den nerv. ich habe gute zähne, mein mundgefühl war immer super.

der gute nachtkuss für meine tochter fällt mir seitdem auch sehr schwer.

viell. hat ja noch jemand ideen und ratschläge, was ich tun kann?!

viell. ein neurologen aufsuchen, eine tomographie, nerv freilegen?

würde mich über eine antwort wahnsinnig freuen.

viele grüße

virgin2708

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hi virgin,

hab gar keine ahnung - drück dir aber die daumen, daß man noch was machen kann. vllt hilft ja die nächste behandlung und es ist wirklich "nur" narbengewebe, das auf den nerv drückt.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0