Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Sonja1992

Kieferchirurgische kosten

Hai Leute,

Ich soll jetzt auch eine kfo kfc beginnen in Köln bei dr s.c.h.e.r.e.r in der Klinik am rhein

War zufällig einer von euch da zur Operation und kann mir was zu den Kosten sagen da mein Kieferorthopäde meinte da muss ich als Kassenpatient einiges noch zuzahlen was iw Kasse nicht zählt und weiß vor lauter kosten langsam nicht mehr wo mir der Kopf steht :) lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Die Modell-OP wird von der Kasse i. d. R. nicht übernommen (ca. 900 Euro).

Es gibt zwar noch ne ganze Reihe von Ärzten, die ohne die 3D-Planung operieren, nur mit wäre schon besser!

Aber das müsstest du mal in einem Vorgespräch mit deinem Chirurgen klären, nach welcher Methode er operiert, ob eine 3D-Planung dabei ist und welche Kosten auf dich genau zukommen! Lass dir einfach mal ne Überweisung für den Chirurgen geben - für eine Beratung. Hatte ich damals auch vor Behandlungsbeginn so gemacht.

Edit: es seidenn du hast eine Private Krankenzusatzversicherung, die würde die Mehrkosten übernehmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Tipps :) ja habe bal einen beratungstermin hab jedoch gar keine Vorstellung von den kosten weil ich überall nur immer Summen von 3000€ oder ähnlichem höre.

Wurde bei dir denn auch eine bimax Operation gemacht wenn ich fragen darf ?:) lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

steht mir noch bevor! Ich werde mich in einer kleinen Privatklinik operieren lassen (welche mich als Kassenpatient abrechen will), ich warte nur noch auf die Zusage meiner KK, dann kann es losgehen. Die Klinik ist mir finanziell sehr stark entgegengekommen!

Das mit den Kosten von 2000-3000 Euro liegt meist daran, wenn ein Arzt einen Patienten operiert, der nur die OP-Räumlichkeiten einer Klinik nutzt, dort aber nicht angestellt ist. Denn die Kliniken rechnen die OP-Kosten meist komplett für sich selbst ab, geben dem Chirurgen aber nur einen ganz kleinen Prozentteil davon ab. Damit der operierende Arzt zumindest einen Teil seiner Kosten für Arbeitsaufwand, Planung, etc wieder reinbekommt, stellt dieser dann dem Patienten dies in Rechnung. Und je nachdem was gemacht wird, kommen da schon mal ein-, zwei, dreitausend Eus zusammen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da haben wir was gemeinsam ,mein Chirurg ist auch aus einer Privatklinik operiert aber in einem "normalen" Krankenhaus . Dann Wünsche ich dir viel Glück bei der Operation :)

Ja ich merke auch dass das Ganz schön teuer werden wird obwohl man da ja eig nichts für kann und die Operation ja notwendig ist.

Dann hoffe ich mal das meine Klinik mir auch etwas entgegen kommen wird ,kann ja nur noch positives denken helfen und dass man meine Krankenkasse kolant ist :s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke!

Lass dich gut beraten und wenn du ein ungutes Gefühl haben sollest, hol dir ne zweite Meinung ein. So hatte ich es auch gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich war schon bei 4 Kieferorthopäden und der letzte hat n Rückzieher gemacht und gesagt Ivh solle komplett in die Uniklinik zur Behandlung .Da wurde ich allerdings am Telefon schon total abgefertigt deswegen bin ich jetzt wieder beim ersten Kieferorthopäden , gar nicht so einfach da jemand gutes zu finden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Vorbehandlung muss doch sowieso der Kieferorthopäde machen und dieser überweist einen dann an die Klinik die einen operieren soll. Solange der KFO die Zähne nicht (aus)gerichtet hat, wird es keine OP geben, denn es muss ja nach der OP alles aufeinander passen. Aber während der Vorbehandlung kannst du dich schon mal bei dem Kieferchirurgen vorstellen und lass dich beraten was auf dich alles zu kommt. Und zu dem richtigen Kieferorthopäden finden, frag einfach mal deinen Zahnarzt, denn die können auch manchmal einen "guten" KFO empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

steht mir noch bevor! Ich werde mich in einer kleinen Privatklinik operieren lassen (welche mich als Kassenpatient abrechen will), ich warte nur noch auf die Zusage meiner KK, dann kann es losgehen. Die Klinik ist mir finanziell sehr stark entgegengekommen!

Das mit den Kosten von 2000-3000 Euro liegt meist daran, wenn ein Arzt einen Patienten operiert, der nur die OP-Räumlichkeiten einer Klinik nutzt, dort aber nicht angestellt ist. Denn die Kliniken rechnen die OP-Kosten meist komplett für sich selbst ab, geben dem Chirurgen aber nur einen ganz kleinen Prozentteil davon ab. Damit der operierende Arzt zumindest einen Teil seiner Kosten für Arbeitsaufwand, Planung, etc wieder reinbekommt, stellt dieser dann dem Patienten dies in Rechnung. Und je nachdem was gemacht wird, kommen da schon mal ein-, zwei, dreitausend Eus zusammen...

Hi,

die so genannten Belegärzte dürfen nicht mehr abrechnen, als die Angestellten einer Klinik. Mit der Fallpauschale die das Krankenhaus erhält, werden die Ärzte und ihr Team auch mitbezahlt. Du zahlst kein Extrahonorar. es sei denn ein Arzt verkauft es Dir als solches. Die Op-Planung wiederum ist etwas anders. Das wird ja ambulant bei dem Arzt gemacht. Allerdings ist dies aus Perspektive der Kasse auch mit der Pauschale abgegolten, da ist die Rede von 500-900€ bei den meisten.

Warum ein Arzt dann noch 2000-3000€ haben möchte, erschließt sich mir nicht. Lasst Euch das aufschlüsseln und zahlt nicht einfach. Ich wurde von einem Belegarzt operiert bei Runde 1. Er berichtete mir von einer Pauschale von ca. 1.000€ für ihn und sein Team während der OP. Das würde jährlich variieren, reich wird man damit sicher nicht. Dieser Betrag wird aber nicht an den Patienten abgerechnet, sondern ist seine Vergütung seitens des Belegkrankenhauses/der Krankenkasse. VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0