Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
markus h

Zahn verdreht und verschiebt sich

Guten Tag!

Ich habe folgendes Problem: Ich bin 26 Jahre alt und seit unbestimmter Zeit (ich vermute seit ein paar Monaten) verdreht sich mein oberer seitlicher Schneidezahn. Mir ist das erst vor ca. einem Monat aufgefallen, ich habe schon eine richtige Lücke zum mittleren Schneidezahn.

Da ich es erst jetzt bemerkt habe, muss das Ganze ziemlich schnell gegangen sein. Zur Zeit spüre ich sogar manchmal einen Druck auf dem Zahn.

Ich hatte noch nie eine Zahnspange, da meine Zähne eigentlich alle schön in einer Reihe standen und wäre ganz froh, wenn ich auch in Zukunft keine brauchen würde..

Meine Frage: Soll ich zuerst zu meinem Zahnarzt gehen, oder direkt zum Kieferorthopäden(In)?

Und welche Möglichkeiten seht ihr in meinem Fall.? Gibt es Alternativen zu einer Zahnspange?

Liebe Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Grüß dich, Markus,

gehe erst mal zum Kieferorthopäden (KFO).

Solltest du in diesem Quartal allerdings schon einmal beim Zahnarzt gewesen sein, dann lass dir von ihm eine Überweisung zum KFO geben, dann sparst du dir einmal die 10 Euro. Er kann dir dann auch alle deine Möglichkeiten aufzeigen. Eventuell holst du dir hier im Forum Tipps und Empfehlungen für einen guten KFO für Erwachsene in deiner Nähe (PLZ Gebiet angeben oder größere Stadt).

Viel Erfolg,

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank schon mal Sanne!

Eine Empfehlung wäre natürlich großartig, allerdings möchte ich nicht mehr zu lange warten bis ich den Termin vereinbare (habe das Gefühl jeder Tag zählt).

Falls doch noch jemand eine Empfehlung hat, ich suche jemanden in Innsbruck (Tirol).

Liebe Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bleib locker, ist doch nur ein Zahn. Ich warte schon seit Monaten darauf das was an meinen Biss gemacht wird. Und ich habe eine wirklich krasse Fehlstellung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du recht Pauline.

Der Stress kam nur daher, dass sich der Zahn relativ schnell zu bewegen scheint. Und durch die entstandene Lücke hatte ich Sorge, dass sich die anderen Zähne vielleicht auch zu verschieben anfangen, da könnte man halt jetzt wahrscheinlich noch etwas dagegen halten.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....D

er Stress kam nur daher, dass sich der Zahn relativ schnell zu bewegen scheint. Und durch die entstandene Lücke hatte ich Sorge, dass sich die anderen Zähne vielleicht auch zu verschieben anfangen, da könnte man halt jetzt wahrscheinlich noch etwas dagegen halten.

Liebe Grüße

Hallo Markus,

ich würde nicht in Hektik verfallen, aber das Ganze auch nicht auf die lange Bank schieben. Und bevor Du Dich auf Experimente einlässt, suche erst einen KFO auf, (die kennen sich in der Materie aus, was nicht für jeden ZA gilt) und lass nicht eventuell einen sich überschätzenden ZA an Deine Beißerchen.

Viel Erfolg!

Hajo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0