Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
qsr786

Seit 5 Jahren Kieferprobleme, Kieferknachsen usw.

Hallo Leute,

hoffe ihr könnt mir helfen.

Habe seit 5 Jahren ca. Kieferprobleme, angefangen mit Kieferknacksen an der rechten Seite danach auch links. Auf einmal hat sich mein Kiefer immer mehr verändert, wenn ich mich im Spiegel betrachte sehe ich, dass meine linke Gesichtshälfte anders aussieht als die rechte, mein linker Kieferknochen ist etwas weiter vor als der rechte.

Habe etliche Zahnspangen bekommen und einem Kieferorthopäden was leider nie was gehlofen hat und ich Idiot habe nie daran gedacht mal zu nem anderen Kieferorthopäden zu gehen.

Der vorherige Kieferorthopäde hat übrigens auch noch meinen Oberkiefer breiter gemacht durch eine Zahnspange welche ich 2 Monate tragen musste oder so und jeden 2. Tag aufdehen musste zur Verbreiterung.

Mir war überhaupt nicht bewusst worauf ich mich eingelassen hatte, mein Problem ist jetzt dass mein Oberkiefer zu breit ist, es sieht eigenartig aus ich erkenne mich nicht mehr selber und bin deswegen am Boden zerstört.

Durch die Zahnspange entstand zuerst mal ein Bruch im oberen Kiefer damit ein weiterer Knochen dazwischen wachsen kann.

Seit dem habe ich nur Probleme mir schmerzt sehr oft der Kopf oder an der linken Seite des Hinterkopfes habe ich auch manchmal Schmerzen..

Gibt es eine Möglichkeit meinen Oberkiefer wieder zu schmälern genau wie es vorher war aber ohne OP?

Ich vermute nicht, ich ärger mich so dass ich mich so auf diesen Kieferorthopäden eingelassen habe.

Vor zwei Wochen habe ich den KOP gewechselt und der hat mich direkt zu Dr. Kater geschickt.

Ich möchte aber keine OP haben an mir weil ich sicher bin, dass dadurch nur mehr Probleme entstehen werden...

Ich weiss nicht weiter..Ich betrachte die ganze Zeit Bilder aus meiner Vergangenheit und bin deswegen ganz fertig...

Was soll ich machen könnt ihr mir helfen oder irgendwelche Tipps, Empfehlungen geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi

ich wurde von dem dir empfohlenen Doc vor 10 Tagen orperiert (Bimax, da ich Gesichtsskoliose hatte). Ich kann ihn dir nur empfehlen. Er ist der Meister seines Faches und der Profi auf dem Gebiet der Kieferoperationen. Er wird dir sagen, was möglich ist und darauf kannst du dich verlassen, glaub mir...kann dir als nur empfehlen, einen Termin dort zu vereinbaren und dann schauen was er sagt.

Habe seit Jahren zunehmende Beschwerden im HWS Bereich (Blockaden), Kopf-Nach-Schulterschmerzen bis in den Hüft- und KNiebereich...kam alles von einer Kieferfehlstellung, die über Jahre zumahm.

Ich bereue den Schritt nicht, auch wenn es ein sehr steiniger und mit Geduld verbundener Weg ist....wie gesagt, lass dich beraten.

Man kann auch auf einem sogenannten DVT eine tolle Art des Röntgens den Verschleiß des Kiefer sehen.

Viel ERfolg

und berichte mal, wie es bei dir weitergeht bzw, was Doc gesagt hat.

Noch etwas...im Forum dürfen keine Namen über Kieferchirurgen genannt werden, über Pin (Nachricht) und inc OP Berichten.

Das noch als Tip

VG

VAlli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

......

Was soll ich machen könnt ihr mir helfen oder irgendwelche Tipps, Empfehlungen geben?

"Wasch mich, aber mach mich nicht nass" und das geht halt in den meisten Fällen nicht! Ich seh da keine Möglichkeit das ohne operativen Eingriff hinzubekommen. Sowie ich das da rausgelesen habe, ist ja nicht nur ein zu breiter Oberkiefer das Problem, sondern es liegen auch asymmetische U-Kieferknochen vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Valli1970! VIelen Dank für deine Antwort!

"ich wurde von dem dir empfohlenen Doc vor 10 Tagen orperiert"

Welche Nebenwirkungen hast du dadurch? Schrauben oder Metall im Kopf etc?

"Ich bereue den Schritt nicht, auch wenn es ein sehr steiniger und mit Geduld verbundener Weg ist"

Was meinst du damit was wurde gemacht?

Ich werde hier alles berichten was weiterhin passieren wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

WEißt du, es kommt auf den Leidensdruck an, den du vorher hattest. Ich z.B: hatte einen großen....wie bereits beschrieben.

Was heißt Nebenwirkungen.

Klar, habe ich Platten und Schrauben im Kiefer, die befestigen ja den Kiefer, der neu ausgerichtet wurde.

Schmerzen wie Stechen im Kiefer sind kein Vergleich zu den Schmerzwen mit denen ich täglich aufgewacht bin. Und wenn man sich beliest, ist klar, wieviele Beschwerden vom Kiefer kommen bzw. kommen können. Klar, eine Garantie gibt dir keiner aber es gibt Statistiken....

Und das wird mit dem Altern nicht besser, sondern schlechter.

Sogar mein Ostheopat, der mich 1/2 Jahr behandelt hat, hat mir zu dem Eingriff geraten mit der BEgründung, wenn skeletär so viel schief ist, kann man es durch Ostheopathie nicht beheben. Da muss eine neue Statik rein.

Ich bin wie gesagt mittlerweile 41 und habe viel zu lange gewartet. Unter anderem auch aus deinen genannten Gründe, aus Angst...klar.

Aber es geht alles rum....kein Spaziergang heißt, du musst dich auf eine 6 wöchiges Kauverbot einstellen.

Der Körper benötigt nach einem solchen Eingriff Schonung und das Gesicht kann bis zu einem halben Jahr geschwollen sein. Aber es geht rum und in ca. 6-9 Monaten kommen die Metalle wieder raus.

Nach 6 Wochen sagt man, ist der Knochen wieder zusammengewachsen.

Aber wie gesagt, geh zu ihm und lass dich beraten....dann kannst du ja immer noch entscheiden. Hatte heute wieder meinen Kontrolltermin.

Viel Glück dabei....und....manchmal muss man über Wege nachdenken, die man sich nie vorgestellt hätte zu gehen....aber was ist die Alternative....hier im Forum triffst du auf viele "Leidensgenossen".

Valli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0