Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Nadya

Kostenvergeich, was habt ihr bezahlt?

Hallo Leute,

brauche dringend euren Hilfe, habe morgen meinen KFO Termin für die Abdrücke, dann will mein KFO auch wissen ob ich mit den Kosten etc. einverstanden bin und da liegt der Haken. Nach dem ich hier ein rumgeforscht habe, erscheint mir die Rechnung ein wenig zu hoch.

Da bis jetzt keiner seine Kosten, für vergleich aufgelistet hat, tu ich das.

Zur Info:

Ich bekomme eine Innenliegende Zahnspange, jedoch die neue günstigere Variante (ohne Gold mit Stahl-Brackets).

Ach ja und die KK hätte mir eine Normale Spange bezahlt.

Also ich führe hier einfach mal meine Kosten auf und Ihr sagt mir was Ihr darüber denkt oder Postet eure Kosten so das auch andere vergleichen können.

1. Laborkoskten und Brackets etc. ca. 2.400€

2. Professionelle Zahnreinigung ca. 500€

3. Model-OP ca. 420€

4. Arbeitsaufwand 500€ (die Posistion muss ich nochmal mit Ihm Besprechen, da er mir eingentlich erklärt hat, dass das die Kosten für den Kleberetainer sind. Leider steht in der Aufstehlung nichts von den Retainer sondern eher Kosten für das kleben der Brackets und die anbringung der Bögen).

So, schonmal vielen lieben Danke für euere Antworten.

Lg Nadya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Nadya!

Also ich bezahle pro Semester ca. 800€, für die Röntgenaufnahmen zahle ich zusätzlich ca. 40€, ich bin seit November 2010 bei ihm in Behandlung. Ich hatte vor ca. 3 Wochen meine Bimax, geplant ist noch ca. 1 Jahr feste Zahnspange.

Liebe Grüsse Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nadya,

ich denke, die Kosten sind alle recht individuell, so dass man dies schlecht vergleichen kann. Bei dem einen sind die Zahnfehlstellungen sehr extrem und es ist eine mehrjährige Behandlung notwendig und bei dem anderen ist der Aufwand einfach geringer.

Bei mir war es so, dass die KK nichts bezahlt hat. Meine komplette KFO-Behandlung (Dauer: ca. 16 Mon.) hat als Pauschale 5000,- Euro gekostet. Da war dann aber auch alles mit drin (GNE-Apparatur, Damon-Brackets, Zahnreinigung bei jeder Behandlung, Röntgenbilder, Abdrücke, Zahnschiene etc.).

Zwei Dinge machen mich stutzig bei Deiner Aufzählung:

- 500 Euro für eine Zahnreinigung wäre inakzeptabel - oder ist das ein Tippfehler? Normalpreis beim Zahnarzt: 50 - 120 Euro

- Modell-OP: das macht doch eigentlich der Kieferchirurg?! Hast Du Dir schon einen ausgesucht? Was soll gemacht werden?

Ansonsten wirken die Kosten auf mich nicht unrealistisch...

LG, Serenissima

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

erstmal Danke für die Anworten,

@ Findus: zahlt den bei dir die KK auch was mit oder musst du die Kosten komplett selber zahlen. Nach meinen berechnungen würden dann deine Behandlung auch um die 4.000€ kosten. Wirst du auch operiert oder sind das nur die Kosten für die Zanspange?

@Serenissima: die 500€ hat er als Pauschale für Zahnreinigungen für die gedamte behandlungsdauer angesetzt. Lt. KFO wird pro quartal eine durchgeführt und die geplante Behandlungsdauert ist auf 1,5 jahre angesetzt also 6 mal Zahnreinigung für 500€. Mein Zahnartz nimmt nur 75€, hierzu müsste ich ja noch die Sprit kosten rechnen, wenn ich immer von KFO zum Zahnartz fahren müsste, nur um mir die Zähne reinigen zu lassen, daher glaube ich das die 500€ ok sind, solange er wirklich alle drei Monate eine vollwärtige Profess. Zahnreinigung durchführt....mal sehn...halt euch auf dem laufenden.

Die Modell-Op möchte auch er dürchführen, mir meinem KFC habe ich noch nicht gesprochen aber da die beiden seit mehreren Jahren zusammenarbeiten denke ich, dass das ok ist, wenn der KFO die Modell-op durchführt oder hast du da bedenken? Habe ich irgendwas übersehen bzw, ausser acht gelassen?

Ach ja, bei mir wird erste eine GNE druchgeführt und dann entweder nur eine UK RV oder eine Bimax, wobei der KFC zu einer Bimax dentiert weil meine mittelinie ein wenig nach rechts verschoben ist.

Übrigens die ca.500€ eingenanteil, die ich nach erfolgreicher beendigung von der KK zurückbekomme habe ich nicht mit aufgeführt.

LG Nadya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Zahnreinigungskosten für den gesamten Zeitraum gelten ist es schon ok. Bei mir war es allerdings so, dass die Zahnreinigungen beim KFO nicht so umfangreich und intensiv waren, wie beim Zahnarzt. Aber das kann bei Deinem KFO ja durchaus anders sein.

Bei der Modell-OP sehe ich auch gar kein Problem, wenn KFO und KC sich gut kennen und schon öfter zusammen gearbeitet haben! Der KC scheint dem KFO voll zu vertrauen und dann ist das auch gut.

Du solltest aber vielleicht auf einen kompletten Fixpreis bestehen, wenn das möglich ist. Das wären ja dann bei Dir 3820,-Euro. Ich habe hier schon bei anderen gelesen, dass sich die Kosten während der Behandlung dann plötzlich doch erhöht haben und das ist dann natürlich blöd. Ich weiß nicht, wie man sich vor so etwas schützen kann, aber vielleicht rufst Du mal bei Deiner KK an und fragst dort nach, ob die einen Tipp haben. Die geben meist gern Auskunft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nadya

Bei mir bezahlt die KK 50% der Behandlung. In diesen Kosten ist nur die Zahnspange enthalten.

Ich wurde schon operiert (ganz nebenbei: ich bin mit dem Chirurgen & Ergebnis sehr zufrieden), ich habe die def. Kostenabrechnung noch nicht erhalten, kann dir aber die Kosten der OP mitteilen wenn du dies möchtest.

Liebe Grüsse Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

so, war gestern beim KFO, abdrücke für die Linaulaspange gemacht und Kosten sind FIX, für die gesamte behandlung zahle ich 3796,48€ (habe oben, da ich die genauen zahlen nicht vorliegen hatte, gerundet).

Termine für das Einsetzten der Spange stehen auch fest am 26.06. bekomme ich die brackets unten geklebt und direkt schon den bogen rein, am 05.07. bekomme ich die Brackets oben geklebt. Anfang August dann die GNE OP, ne Woche nach dem drehen kommt dann auch der bogen oben rein.

Bin jetzt schon total aufgeregt :-).

@Findus: Was wurde denn bei dir gemacht nur Bimax oder auch GNE, ist die GNE genauso schlimm wie die Bimax, wie sind die schmerzen???? Fragen über Fragen ;-).

Danke schonmal vorab für die Antwort.

LG Nadya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nadya

Bei mir wurde eine Bimax gemacht; OK-VV um ca. 6mm, OK-Verbreitung (glaube es ist eine GNE), UK-VV um ca. 5mm, UK-Rotation. (Bei mir wurde alles in einem gemacht)

Ich bin heute genau 3 Wochen Post-OP.

Ich hatte/habe fast keine Schmerzen (heute nur noch leichtes ziehen, ich hatte mehr Schmerzen bei der Weissheitszahnentfernung).

Auf der Intensiv bekam ich Morphium (ich konnte dies selber tun), später bekam ich 3 Mal täglich starke Schmerzmittel. Heute nehme ich nur noch für die Nacht das Schmerzmittel, da ich sonst nicht schlafen kann.

Was genau für eine OP ist bei dir geplant?

Hoffe konnte dir helfen :smile: Kannst dich bei weiteren Fragen gerne bei mir melden ;-)

Liebe Grüsse Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute,

bei mir steht der op-termin auch schon fast fest, die müssen nur noch meine kartei finden, also am 20.08. wird bei mir eine gne op durchgeführt und ca 1 jahr später dann eine UK RV und vielleicht eine OK VV inkl. schwenkung. Ich bekomme schon am 26.06. die Zahnspange unten rein und am 05.07 oben reingeklebt. Was auch ein bisschen anders ist als bei anderen ist, dass ich direkt nach der Drechphase den bogen oben reingesetzt bekomme. Die meisten schreiben, dass Sie den bogen erst Monate später bekommen, meist auch nachdem der distraktor entfernt wurde.

@Findus: Wie fühlst du dich zu Zeit? Wie lange hast du gebraucht um den Mund, nach der Bimax, öffnen zu können? Ich stell mir das total schmerzhaft vor? Wie sieht es eingetlich mit der Mundöffnung nach einer GNE aus, kann ich dann normal sprechen?

Lg Nadya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nadya

Also ich fühle mich nicht schlecht, es zieht alles ein bisschen :S bin noch bis am 07.06. krankgeschrieben.

Ich muss in der Nacht den Kiefer "blockieren" mit Elastics, dies ist schmerzhaft, kann ohne Schmerztablette nicht schlafen. Mein Doc hat mir gesagt ich kann dies für einige Stunden auch tagsüber machen (ich vergesse es jedoch manchmal :S), damit ich besser schlafen kann.

Ich konnte schon am 1. Post-OP-Tag sprechen, ich hatte keine Schmerzen, war jedoch nicht sehr einfach, man hat nicht immer alles verstanden ;)

Ich bin momentan bei ca. 2 cm Mundöffnung (fast 4 Wochen Post-OP), das Sprechen fällt mir schwer, wird jedoch immer besser :), damit sich die Mundöffnung verbessert hat mir mein Doc empfohlen einen Korken zwischen die Zähne zu schieben und ca. 5 Minuten im Mund behalten, leichter gesagt als getan. Mein Doc wurde vor ca. 9 Monaten auch operiert, so kann/konnte er mir einige Tipps geben.

Also bei mir wurde alles in einem gemacht, d.h. Bimax & GNE, ich kann dir da leider nicht sagen wie es ist mit der Mundöffnung nach einer GNE.

Ich habe nächste Woche den ersten Termin nach der OP bei meinem Kfo, da bekomme ich wieder einen Gaumenbogen, dieser wurde kurz nach der OP entfernt.

Was dich vielleicht auch noch interessieren könnte; ich habe noch meinen Doc bezüglich der ME gefragt, er meinte bei jüngeren Patienten nimmt er das Metall nach ca. 9-12 Monaten wieder raus, bei älteren Patienten lässt er es drinnen.

Liebe Grüsse

Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0