Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Stine

Bimax oder UK- V?.... Ich dreh noch durch

82 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr Lieben,

ich brauche heute mal euren Rat. Bin schon total durcheinander.

Am ..12.06.2012 soll ich operiert werden da ich einen Uk Rückstand hab.

Mein KFO ist fest der Meinung es soll eine Bimax gemacht werden und der OK soll ein Stück nach oben der UK soll 3-4 mm nach vorn.

Im Februar war ich zum Vorstellen beim Prof. der der Meinung war, dass eine UK Vorverlagerung reicht.

Mein KFO wieder der Meinung nein es muss eine Bimax her. Irgendein Winkel ist zu groß und er möchte ein stabiles Ergebnis auch noch nach 2 Jahren ohne das was nach hinten geschoben wird.

Ich dachte also okay dann haben wir das ja geklärt. Und die auch untereinander.

So heute war ich dann zur Splintvorstellung. Ein 3. Arzt, der wieder der Meinung ist das eine UK Vorverlagerung reicht und eine Bimax unsinnig wäre und das sich da nichts verschieben wird.

Der hat dann noch mit dem Prof. geredet und die sind alle der Meinung.

Habe auch kein GummiSmile oder sowas.

Dann habe ich meine Splinte etc. alle zum KFO gebracht und der Schwester das erzählt.

Kurz danach bekam ich einen Anruf. Ja der KFO und auch die Schwestern sind total baff. Sowas hatten die noch nie und ja mein KFO hat jetzt bis zum 4.6. Urlaub und telefoniert dann erst mit dem Prof.

Bin heut total genervt und durcheinander. Mein KFO ist ein sehr kompetenter Doktor und auch die Ärzte in der UNI sind klasse.

Und vorallem das wird erst kurz vor der OP geklärt, hab jetzt schon Angst das das noch verschoben wird.=/ Ohman....

Und dabei wollte ich nur Splints Vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Stine

Bei mir war es ähnlich. Mein Kfo wollte nur eine OK-Verbreitung. Mein Kfc wollte das volle Programm (OK-VV, OK-Verbreitung, UK-VV, UK-Rotation).

Am Anfang wollte ich nur die Kfo-Variante,

schliesslich habe ich mich für die Kfc-Variante entschieden.

Ich habe mich für die Kfc-Variante entschieden, da er operieren wird und weiss was er tun kann.

Ich bin nun fast 3 Wochen Post-OP, habe meine Entscheidung nicht bereut.

Grüsse Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Findus,

danke für deine Antwort. Ich denk mir auch immer, dass der KFC auch gut weiß was gemacht wird. Ach man....

ich kann einfach nichts anderes als warten. Furchtbar. =/....

Ich will gar nicht da so groß mit reingezogen werden. Das müssen doch die Ärzte klären. ich wär natürlich mit beidem einverstanden obwohl ich die leichtere Variante bevorzugen möchte.

Ach mensch, warum muss das gerade bei mi rplötzlich schwierig sein?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stine,

das ist ja eine saublöde Situation. Ich hoffe die können sich noch einigen und du kannst ohne Zweifel in die OP gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lissi

ja ich hoffe auch das sie sich noch rechtzeitig einigen. Ich kanns auch kaum nachvollziehen warum der Doktor nicht gleich bei meinem KFO anruft und das mit ihm klärt. =S

Nun heißt es einfach warten.... in fast 2 Wochen bin ich ja auch schon dran...=(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stine,

Dir bleib nichts anderes übrig, als dich auf die Meinung des Kieferchirurgen zu verlassen. Er macht das täglich, hat Erfahrung und kann am ehesten beurteilen, was operiert werden soll. Bei mir war am Anfang eine OK-Vorverlagerung geplant, jetzt nachdem die Zähne gerichtet sind, wird es doch auf eine Bimax hinauslaufen. Meine OP ist am 6.6. Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass alles gut geht.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Oulux,

hm... ich bin da so ratlos...;D.... KFC hat mich 1x gesehen und mein KFo behandelt mich schon seit Jahren und kennt die Folgen etc. AHHHHHH ich will ja auch nen stabiles Ergebnis aber ne UK Vorverlagerung wäre schöner. hmpf...

Ohman bei dir also auch ne Bimax. Puh..... Dann bist ja vor mir dran. Wie gehts dir so? Muss andauernd nur noch an die OP denken. Heute in 2 Wochen ist Aufnahme. =/ Ich drücke dir auch ganz doll die Daumen für die OP, freu mich auf deinen Bericht.

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmm schwierige Sache...

Ich denke, wenn du bei dem KFC ein gutes Gefühl hast, würde ich ihm vertrauen.

Er ist mit den OPs sicherlich erfahrener als ein KFO und weis sicherlich auch, wie sich das optisch und gesundheitlich verändern wird...

Und hey, schlussendlich musst du eh operiert werden, ob jetzt da eine Bimax oder Uk Verlagerung kommt. Das macht den Braten auch nicht mehr heiss ;)

Schade finde ich an der ganzen Sache, dass KFC und KFO das nicht hinter deinem Rücken besprechen können und sich einigen und dann das Ergebnis dir mitteilen. Ist ja klar, dass sich der Patient so nicht wohl fühlt und überfordert ist mit der Situation...

Alles Gute, dass kommt schon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo fish.

ja da hast du schon Recht. Vom optischen her etc. hat der KFC wirklich auch sehr viel Erfahrung und es waren auch beide KFC die meinten eine Uk Vorverlagerung reicht. Also der Doc und der Prof.

Und jaaa...... im Endeffekt lieg ich in 2 Wochen sowieso unterm Messer.... egal ob mit oder ohne oben. Hach was bin ich aufgeregt.

Ja fand das auch total daneben, das die das nicht vorher geklärt haben. Der KFC hatte den Brief vom Termin Februar dem KFO nicht geschickt sondern erst jetzt dann noch mitgegeben und ich dachte mein KFO hatte dann alles geklärt mit ihm. Was ein Durcheinander. Ich wünschte ich hätte nur eine Seite gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

Also mein KFO meinte anfangs es müsste auch nur der UKoperiert werden (Vorverlagerung). Der KFC sagte aber dann, dass man den OK auch vorverlagern müsste, um ein perfektes Ergebnis erzielen zu können. Dann passen die Kiefer halt optimal zusammen.

Nachdem mein KFO jetzt mit ihm gesprochen hat, ist er auch derselben Meinung. Ich selbst finde das nicht so schlimm. Ich will ja auch keine Kompromisse eingehen und nachher sitzt es net optimal und es muss ggf. nochmal was gemacht werden. Dann lieber gleich komplett alles.

LG Stellar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hehe Stellar bei mir ist es ja genau umgedreht. Der KFO will beide und der KFC nur einen. =) Verquere Situation. Hat beides super Vorteile.

Hab gelesen du bist ja auch schon nächste Woche dran.

Schon aufgeregt?

Lg Stine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!

Bei mir haben sie sich zum Glück noch geeinigt! :473:

Ne meine OP ist erst am 06. Juli. Naja was heißt erst. Sind ja auch nur noch 5 Wochen. :483:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber ich muss sagen, ich bin froh wenns vorbbei ist. Obwohl wenn ich ans essen dann denke, möcht ich gar nicht ins Kh ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das stimmt. Essen wird dann ein bisschen schwierig. :213:

Ich freu mich auch irgendwie schon total auf das Ergebnis wie ich dann aussehen werde. :483: Also die Angst ist auch bisschen vermischt mit Vorfreude.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau so gehts mir auch. Freude.... endlich anders auszusehen aber Schiss vor dem danach... essen, schlafen usw.

Das schlimme ist im KH weiß ich genau wie alles abläuft hab dort selbst gelernt. Und das ist beruhigend aber auch ganz komisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab auch am meisten Angst vor den ersten paar Tagen nach der OP, sprich: im Krankenhaus. Das werden wohl die schlimmsten Tage. Ich denke wenn das rum ist, dann gehts wieder bergauf. (Hoffe ich zumindest :483: )

Schlafen wird auch so ne Sache. Bin eigentlich ein Bauchschläfer. Das kann ich wohl die erste Zeit abhaken. :213: Wird dann ja nur Rückenlage möglich sein und das mag ich gar net. :486:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mädels, am schlimmsten sind die ersten drei Tage nach der OP (und davor habe ich am meisten Angst). Ab dem dritten Tag geht die Schwellung zurück und man sieht dann immer weniger aus wie ein Meerschweinchen. Habe eine GNE hinter mir und es wird jetzt vom Gefühl so ähnlich, habe ich mir von meinem Kieferchirurgen sagen lassen. Die Kühlmaske brummt und stört beim Schlafen (auch die/den "Mitbwohner" im KH), essen kann man nicht und die Kanüle in der Hand nervt usw... Mit der Kiefer-OP ist wie mit dem Kinderkriegen (hab's zwei Mal durchgemacht), hinterher ist alles vergessen, wenn das Ergebnis stimmt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen! :473:

Ja das denk ich mir auch, dass die ersten drei Tage die schlimmsten sind. Danach gehts wieder bergauf. Also Augen zu und durch. Wenn das Ergebnis nachher umso besser ist, dann steht man das schon durch. Man muss sich einfach das Ergebnis vor Augen halten und nach vorne schauen.

Also Leute! Ich find das so toll wie ihr alle einem Mut zuspricht. Man fühlt sich direkt wohler und die Angst wird immer weniger! :524:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja da habt ihr Recht! Es wird schon. Sag mir auch immer, die ersten Tage sind die schlimmsten.

Für die Schwellung will ich Arnica nehmen. Hab ich auch schon zu Hause.

Ich find Krankenhaus immer so langweilig. Ohman.... und ich hab immer wen im Zimmer der schnarcht...XD

Und ja weiß auch noch gar nicht wie ich dann schlafen soll, aber wahrscheinlich ist man einfach viel zu müde, dass man einfach einschläft. Egal wie.

Stellar deine Bildchen hab ich mir angeschaut und auch schon was geschrieben. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor der OP darf man weder Aspirin noch Arnika nehmen, ob es kurz danach geht, keine Ahnung. Am besten fragst Du nochmal nach. Mit dem Schlafen (oder besser gesagt: Dösen in der Halbsitzposition) wird es irgendwie gehen, eher schlecht als recht, meiner Erfahrung nach, aber na ja, alles für den guten Zweck...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wieso darf ich kein Arnica vorher nehmen? Aspirin brauch ich ja nicht. Wollte das sowieso nochmal mit dem Arzt besprechen. Danach möchte ich es defintiv nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil Arnica (wie Aspirin auch) blutverdünend wirkt. Deshalb solltest Du es auf keinen Fall vor der OP nehmen. Und solange die Wunden noch frisch sind, wäre es nicht ratsam, es auch danach zu nehmen. Aber wie gesagt, frage nochmal Deinen Arzt, um sicher zu sein. Ich habe von meinem Kieferchirurgen ein Merkblatt mit allen Infos bekommen, was man vor und nach der OP beachten soll. Da steht unter anderem das drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0