Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Schokolädchen

Splint: Woran merkt man, dass man nicht mehr richtig reinpasst?

Ich werden natürlich auf jeden Fall am Montag im MH anrufen, auch da mein nächster normaler Kontrolltermin erst am 13.6. ist, aber so etwas passiert natürlich immer am Wochenende, und ich will ein erstes Gefühl dafür bekommen, ob ich mich hier unnötig verrückt mache oder ob wirklich was dran ist. Außerdem hilft das Ausformulieren hier mir klarzumachen, was mich eigentlich stört.

Seit Freitagabend habe ich sehr deutlich das Gefühl, vorher war es eher so eine unbestimmte Ahnung, dass der Unterkiefer, vor allem auf der linken Seite, nicht mehr richtig in den Splint beisst. Von vorne sieht es ganz normal aus, aber auf der linken Seite hat man beim Zubeissen den Eindruck, dass die Zähne nicht mehr wirklich reinrutschen, sondern das es einfach nicht mehr ganz richtig passt, d.h. das die Zähne etwas früher gestoppt werden, als eigentlich vorgesehen. Wenn ich mit der Zunge an der linken Seite des Splint entlangfahre (mit den UK-Zähnen im Splint), kommt man mit der Zunge teilweise in die Ausbuchtungen, die für die UK-Zähne gedacht sind, so als ob die Zähne etwas weiter außen sind. Von außen sieht man beim Zubeissen nicht wirklich etwas, ich habe natürlich vorher auch nicht darauf geachtet, wie es aussieht, wenn noch alles in Ordnung ist. Heute morgen beim Aufwachen hatte ich den Eindruck, dass es wieder besser gepasst hat, aber momentan fühlt es sich eher wieder an, als ob es nicht passt, was einfach ein sehr ungutes Gefühl ist.

Dummerweise macht mein KFO nächste Woche Urlaub, ich kann also auch nicht einfach am Montag erst einmal dort vorbeifahren, um eine weitere Meinung zu hören. Wahrscheinlich folge ich einfach nur meiner "Tradition", nach einer OP mindestens noch einen zusätzlichen Termin zu haben, weil ich das Gefühl hatte, es stimmt etwas nicht und normalerweise war dann nicht wirklich etwas. (Und das einzige Mal, wo ich diesen Gefühl nicht nachgegeben habe, war dann tatsächlich etwas und hat mir 2 Wochen Antibiotikum eingebracht). Es wäre nur einfach unschön, wenn tatsächlich etwas wäre, wo es doch bisher so gut läuft.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hei Irene,

an deiner Stelle würde ich gleich am Montagmorgen mit deinem gewohnt gebuchten Schwabenticket nach Stuttgart fahren und dir damit innerliche Ruhe verschaffen. Einen Termin würde ich gar nicht erst vereinbaren: im KH ist immer ein Ansprechpartner da, Zeit hast du eh zur Genüge, ob du nun zu Hause oder im Zug sitzt, spielt keine große Rolle und wenn du vorher anrufst, wirst du auch nur irgendwo zwischenrein geschoben und musst dann auch warten.

Sprich: fahr einfach gleich hin und lass jemanden reinschauen.

Hoffe es ist dann alles am rechten Platz und wünsche dir weiterhin gutes Genesen.

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sanne,

Problem ist, dass ich am Montag abends noch einen Krankengymnastiktermin für mein Sprunggelenk habe und da sich dort jetzt endlich etwas tut, nachdem ich über ein Jahr lang gesagt habe, da ist was und es immer auf die Schrauben zurückgeführt wurde, und ich erst wirklich erst genommen wurde, nachdem die Schrauben draussen waren, möchte ich den Termin ungern ausfallen lassen. Hin und zurück könnte gerade gehen, würde aber extrem knapp werden.

Aber wahrscheinlich läuft es drauf raus, Montag morgens gleich anzurufen, gesagt zu bekommen, dass man am gleichen Tag noch kommen soll, dann versuchen, die KG-Praxis noch zu erreichen, um den Termin abzusagen (vielleicht lässt er sich ja auf Freitag verschieben) und dann mit dem gewohnten "Schwabenticket" in den Zug zu setzen. Kommt zeitlich auf's gleiche raus, wie wenn ich mich direkt in den Zug setzten würde, da das BW-Ticket ja erst ab 9:00 Uhr gültig ist.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update

Ich bin mal wieder meiner "Tradition" gefolgt, d.h. ich bin heute hin gefahren, Dr. F. (irgendwann habe ich dann wirklich alle durch, aber ab nächster Woche ist dann auch mein Operateur wieder aus dem Urlaub zurück) hat mir in den Mund geschaut und es hat wunderbar gepasst. Da ich die Gummis hinten um die 6er/7er losgeworden bin, eben weil es so gut passt, die wirklich besch.... zum Wechseln waren, hatte die Fahrt nach Stuttgart auch etwas Gutes. Ich will ab nächste Woche wieder arbeiten und hatte mir schon überlegt, dass es äußerst unschön wird, wenn einer dieser Gummis reissen sollte. Und meine Mundwinkel danken es mir sicher auch, wenn ich nicht mehr versuche, da hinten einen Gummi reinzupfrimmeln. Da die letzten Termine in Stuttgart etwas größere Löcher in meinen Geldbeutel gerissen haben (Landpomeranze in der Großstadt, okay vor allem in ihren Buchläden), bin ich auch gleich wieder zurück gefahren und habe es noch tatsächlich zu meinen KG-Termin geschafft.

Vielleicht hatte sich ja ein Nüsschen von den Erdbeeren, die ich nach einer Runde durch den Mixer momentan viel essen, irgendwie komisch im Splint verkeilt, so dass das Gefühl zustande kam. Es ist zwar heute noch ein Gummi vorne minimal umgehängt worden, da mein Unterkiefer ganz leicht zum Schluss einschwenkt, aber das hat er eigentlich von Anfang an gemacht, würde also ein verändertes Gefühl auch nicht erklären.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Irene,

na Gott sei Dank ist alles in Ordnung. War sicherlich die beste Entscheidung, heute direkt hinzufahren und danach schauen zu lassen.

LG Mauto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0