Mowgli

Incognito lingualtechnik ohne zu verhungern?

Hallo,

Seit ein paar Stunden bin ich mit Inkognito OK und UK unterwegs.

Die 3 Stunden Einbau (OK und UK gleichzeitig) waren ausser der Säurepinselei ganz OK, aber nun zeigen sich doch einige Probleme:

Weil der einzige Berührungspunkt zwischen OK-UK die Schneide/Eckzähne OK auf Brackets UK war, hat man zwei Backenzähne (einige mm Zwischenraum) mit Kunststoff erhöht, damit sich auch hinten was berührt. Jetzt habe ich versucht, was zu essen. Oh schreck!!!! Der Berührungspunkt hinten ist Glatt wie ein Babypopo, also gänzlich ungeeignet, irgend etwas zu zerkauen. Vorne auf den Brackets herum zu mahlen ist auch nicht gerade toll. Hab gerade erst mal Babybrei gekauft, um nicht zu verhungern, aber ehrlich gesagt keine Idee, wie das funktionieren soll.

Ausserdem tut die Zunge seit den erfolglosen Essversuchen ziemlich übel weh. Den Kfo kann ich nicht fragen. Ist schon im Wochenende. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Neben sprachlicher Beeinträchtigung (ein geschäftlicher Anruf mit dem Ergebnis gefragt worden zu sein, ob es mir schlecht geht :( Ich spräche so komisch) ist das ein echtes Problem. Am liebsten würde ich in die Zahnklinik fahren und mir das ganze Zeug wieder herausreissen lassen. Was kann man da machen. Der Kfo muss doch vorher ein Konzept haben, in dem so was vorkommt. Kein Wort von Ihm darüber. Wirklich ??????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das ist nun der Nachteil der Lingualtechnik ...

da gibt es kein Konzept - ausser, alles "vorn" drankleben also "aussen"

Damit wird einiges leichter aber dann sieht man die Dinger eben.

Suppe ist schon gut und was man so zermümmeln kann.

Mit etwas Übung wird sich das bessern.

Salve,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird nach einiger Zeit schon wieder besser. Die ersten paar Tage ist halt wirklich Brei angesagt. Nach ca. drei Wochen wirst du die Incognito gar nicht mehr als Fremdkörper wahrnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dich da auch etwas beruhigen. Mir ging es ähnlich wie dir. Zwar hatte ich keine Incognito, sondern normale Brackets, aber diese Aufbisshöcker bekam ich auch ohne Vorwarnung rein - an einem Samstag - und stand plötzlich auf der Straße und wusste nicht, wie ich nun überleben soll, ohne zu kauen.

In den kommenden Tagen wirst du für dich eine Technik entwickeln, wie du damit umgehen kannst. So lange empfehle ich dir auch, Kartoffelpüree, Hackbraten & Fisch zu essen, eben weich, um das Kauen auf den Höckern zu üben. Mit dem Sprechen wirds auch besser werden und schon bald musst du dich nicht mehr darauf konzentrieren.

Während deiner Behandlungszeit wird es immer wieder zu Situationen kommen, in denen du dich neu orientieren musst und auch daran wirst du dich schneller gewöhnen, wenn du die eigene Erfahrung an dir selbst schon erlebt hast. Mit jeder Neuerung kommst du deinem Ziel immer näher.

Leider sind die KFO'ler nicht so kommunikativ und bereiten einen nicht so toll auf das Leben mit Spange vor. Drum sei froh, dass es Progenica gibt, hier gibts außer der Lösung für dein Problem meist auch Trost in jeder Kieferlage.

Kopf hoch - es wird besser.

Viele Grüße und viel Erfolg,

SAnne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Zahnspange seit ca. 2 Wochen und habe jetzt schon 1 kg abgenommen und das nur durch langes Kauen, dadurch schnelle Sättigung. ich esse nur noch 2mal am Tag. Die Freude am Essen ist nicht mehr so da und ich habe die Brackets vorne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch mal im Rezeptefaden (http://www.progenica.net/forum/topic/754-rezepte/ ) schauen, was es dort gibt. Zum Frühstück kann ich Weetabix nur empfehlen, ist "normales" Essen, zerfällt aber mit Milch (und bei mir noch Kaba :-) ) zu einem Brei, ist auch jetzt nach meiner Bimax mein Frühstück. Und ein Mixer bekommt erstaunlich viel klein.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank!! allen für die hilfreichen Hinweise. Ich bin da wirklich unvorbereitet reingestolpert :481: und jetzt ziemlich erleichtert,

dass es bei vielen mit der Zeit besser wird.

Wenn die Zunge nicht mehr so entzündet ist, werde ich probieren, was möglich ist. Zur Zeit nur Babybrei, Säfte ohne viel Säure und Joghurt ..... und sonst möglichst nichts bewegen oder sprechen...

Ein bisschen graust mir davor, dass ich ende nächster Woche auf einem wichtigen Kongress sprechen soll. Wenn ich gewusst hätte, wie man danach spricht, hätte ich den Termin NIEMALS jetzt gemacht.

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Sprechen? Kehr da wieder Normalität ein, und wenn ja wie lange dauert es? ggf werde ich absagen müssen ....

Noch was: Ich frage mich, wie ich das in Zukunft mit Business-Lunch mache... Eigentlich habe ich recht oft Geschäftsessen mit Kunden.

Hat jemand damit Erfahrung? Zur Zeit würde ich da echt alt aussehen.. Ideen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Zahnspange seit ca. 2 Wochen und habe jetzt schon 1 kg abgenommen ....

500gr/ Woche, das wären in den angestrebten 18 Monaten Behandlung 40kg :482: aber auch hier wird die Gewohnheit helfen......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mowgli,

zum Sprechen mit Incognito kann ich leider nichts sagen, für mich kam eine Incognito nie in Frage, da ich ziemlich häufig unter Aphten leide und diese auf der Zunge richtig gemein sein (die anderen sind einfach nur unschön), aber ich habe aus den Berichten im Forum den Eindruck, dass es mit der Zeit besser wird, such mal in den Zahnspangengeschichten nach incognito. Außerdem ist es noch ein Unterschied, ob man hört, dass da etwas ist oder ob man komplett unverständlich ist. Und einen selber stört es normalerweise am meisten.

Ideen für Geschäftsessen? Ich bin mir nicht sicher, ob ich es schon bei Geschäftsessen gemacht habe, aber sehr häufig bestelle ich im Restauraunt Suppe und einen Nachtisch, da ich Nachtisch sehr gerne esse, aber mit einem normalen Hauptgang meist keinen Nachtisch mehr schaffe, einfach von der Menge her. Suppen muss man häufig nicht kauen, Nachtisch außer bei einem Obstsalat meist auch nicht, das wäre eventuell eine Lösung. Dann aber auf alle Fälle bei der Bestellung sagen, dass man den Nachtisch gleichzeitig mit den Hauptgerichten der anderen haben möchte, sonst sieht man den anderen eventuell beim Essen zu. Sonst könnte ich mir auch vorstellen, dass man bei den vegetarischen Gerichten eher noch etwas findet.

Aktuell esse ich nach meiner Bimax auch des öfteren selbstzubereitete Brotaufstriche (als Variante von "in der allergrößten Not, schmeckt die Wurst auch ohne Brot" :-) ). Da diese streichfähig sein sollen, sind sie relativ weich, aber normalerweise gut gewürzt, besser als irgendwelche Babygläschen.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hei Mowgli,

während meiner Splintzeit, in der ich auch sehr ungerne und sehr undeutlich gesprochen habe (meinem Selbstempfinden nach!) war meine Strategie: Angriff ist die beste Verteidigung - und hab jedem Gesprächspartner zu Beginn der Unterhaltung gesagt, dass ich eine Kiefer-OP hatte und aufgrund dessen etwas undeutlich spreche. Eventuell kannst du deiner Rede eine Erklärung bezüglich deiner momentanen Situation vorne ranhängen.

Sonst fand ich Schokolädchens Tipp mit Suppe und Nachtisch beim Geschäftsessen sehr gut und kann noch den Fisch als Hauptgang zufügen.

Es wird gehen - was muss das muss.

Eine Krankheit kommt auch nie zur rechten Zeit.

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du die Brackets vorn drauf hast, kannst du am Anfang auch nicht vernünftig essen. Erst mal tut es höllisch weh und dann habe ich mir ständig auf die Lippen gebissen und so ein Mist. Am zweiten Tag war ich echt schon fast vorm Heulen, weil ich dachte, ich muss verhungern :-D. Aber das gibt sich alles. Allerdings hatte ich als Kind mit der festen Klammer nicht so große Startprobleme wie jetzt als Erwachsener. Ka woran das liegt. Ich habe auch Monate überlebt, ohne dass ein einziger Backenzahn kontakt mit einem anderen hatte. Da findest du schon deine "Kautechnik" mit der Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Mowgli !

Ich kenn das Problem mit der Incognito-Zahnspanga nur zu gut !! :-)

Ich trage selber eine, seit dem 16.12.2010 !

Es war echt die Hölle... Mund von innen ganz Wund, der Druck schmerzlich

und nichts vernünftig essen können... Furchtbar !

Dennoch geht das vorbei und dann vergisst Du es ganz schnell !

Außerdem wird das essen & sprechen ganz schnell zur Routine !

Du packst das schon ! Gib Dir einfach etwas Zeit mit der neuen Situation !!

LG Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Angst, die erste Zeit ist schlimm, aber es wird wirklich besser.

Das mit dem Essen spielt sich schnell ein und dann gibt es echt Zeiten, wo du das Ding fast völlig vergisst.

Ich hab nach den ersten Wochen fast völlig normal gegessen (Spinat, Rucola etc. waren mir einfach zu nervig), und ich hab auch einen Kollegen, der auch komplett alles isst.

Such einfach mal nach incongito in den Zahnspangengeschichten wie oben geschrieben, da findest du viele Erfahrungsberichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Euch allen. Ihr habt mir spürbar über ein frustiges Wochenende hinweg geholfen. Hoffnung auf bessere Zeiten hilft mir gerade sehr es durchzuziehen!! :466:

Freu mich schon auf die Tage, wenn alles ganz normal ist

Danke

Mowgli

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mowgli,

auch ich habe Incognito im OK und ich kann dir sagen, es wird viel viel besser. Es gibt Zeiten, da würde ich jedem von dieser Zahnspange abraten und es gibt Zeiten ,da bin ich richtig froh!

Auch die Sache mit dem Essen wird besser. Nach dem Bogenwechsel auch mal wieder für ein paar Tage schlechter. Aber verhungern wirst du nicht.

Ich habe anfangs 3 Kilo abgenommen (Bei nur 50 Kilo ist das viel), weil ich so aufgeregt vor der gesamten Behanldung war. Mittlerweile ist alles wieder drauf und noch 2 Kilo mehr.

Also , nur Mut, es wird echt viel besser weden und wie TanteFrieda schreibt, es gibt Tage, da merkst du gar nicht, dass du eine Spange hast.

Abbeißen kann ich allerings bis heute nichts. Vielleicht hab ich aber auch einfach nicht den Mut aus Angst, es könnten die Brackets abgehen. Ich glaube andere hier im Forum haben mit Abbeißen keine Probleme.

Viele Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

auch ich kann Dir nur sagen, das wir schon. Ich hab die Incognito nun schon gut 2 Jahre im OK + UK zusätzlich noch nen Gaumenbügel (TPA) und Elastics muß ich auch ständig einhängen.

Verhungert mit ich trotz dem anfangs etwas störenden Gaumenbügel nicht,

sicher das Ganze ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, es eben auch ein Fremdkörper im Mund.

Bei mir war das Hauptproblem in den erste zwei Wochen die Aussprache (schrecklich) aber auch das hat sich rasch gebessert.

Meine Wahl würde wieder auf diese Spange fallen, wobei ich heute wahrscheinlich im UK normale Brackets nehmen würde (Kosten)

Lippi1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich hätte da noch eine Frage bezüglich der Drahtenden: Die haben vor allem oben am Anfang ziemlich gepiekst. Deshalb bin ich am Montag wieder in die Praxis mit der Bitte etwas dran zu machen. Das Ergebnis war genau das Gegenteil. Jetzt sind die enden so scharfkantig, dass ich mir beim Tasten fast in den Finger geschnitten habe. Zudem zeigen sie direkt auf die Zunge. Weil ich in meinem Job viel sprechen muss, hilft mir der Wachs nur Nachts, denn am Tag fällt er dauernd raus. Ich kann mir nicht vorstellen, wie da die Zunge jemals zur Ruhe kommen soll? Muss das wirklich so sein? Wie sind Eure Erfahrungen damit? Muss ich mal ein ernstes Wort mit dem KfO reden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mowgli,

habe zwar keine Incognito, aber auch gelegentlich Probleme mit den Drahtenden. Sind die Drahtenden am Montag gekürzt/abgeknipst worden? Meist hat das bei mir geholfen, aber mindestens einmal mußte der Grat, der beim Abknipsen unweigerlich entsteht, entfernt werden. Ich weiss auch, dass irgendjemand (bin mir aber nicht sicher, ob Incognito) auch schon Kunststoff auf die Drahtenden bekommen hat, wobei das je nach Zahnbewegung dann auch weitere Bewegungen verhindern kann. Vom Angriff auf die Drahtenden mit einer Metallnagelfeile habe ich auch schon gelesen, aber ich würde vorher das ernste Wort mit dem KFO empfehlen, ich persönlich bin da ziemlich gnadenlos, was irgendwelche piecksenden Teile betrifft.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat der Kfo mal Kunststoff auf die Enden gemacht, als es nicht gelang diese zufriedenstellend wegzubiegen. Bei mir ist es aber auch so, dass der Arzt da ein deutlich besseres Feingefühl hat als die Helferinnen. Die kriegen das häufig nicht so richtig auf die Reihe das so wegzubiegen, dass es nicht scheuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegbiegen? Die stehen gerade nach hinten und scheuern messerscharf die Zunge auf. Sie wurde so kurz abgeschnitten, dass an Wegbiegen kaum zu denken ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Kieferorthopäde schleift die Bogenenden mit dem Bohrer nach, sodass später mit der Zunge kaum ein Unterschied zwischen letztem Bracket und Bogenende zu spüren ist. Mit der Zange werden immer scharfe Kanten zurück bleiben. Vielleicht solltest du mal nach dieser Methode fragen. Hab jetzt schon 12 Monate lncognito hinter mir und das läuft optimal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mowgli,

hoffe dir geht es mittlerweile, mit der Ingocnito besser. Ich trage auch seit dem 26.06. eine und weiß gerade auch noch gar nicht wie ich das alles 1,5 Jahre aushalten soll. Zum Glück habe ich mit dem Essen nicht so viele probleme, weil ich alles mit den Backenzähnnen zerkleinere, sieht nur kommisch aus aber ich bin auf dem guten weg meine Technik zu verfeinern. einen Gewichtsverlust kann ich mir nicht leisten ;-))))).

Schmerzen habe ich heute, am 4. Tag, zum kaum mehr aber dafür habe ich das Gefül, dass sich die Aussprache verschlechter, hoffentlich legt sich das bald, hätte auch nicht gedacht, dass es für andere doch so hörbar ist. Nächste woche kriege ich die spange oben rein, hoffe mal, dass die Zunge dann nicht nochmal so wund wird wie in den letzten beiden tagen.

Wie siehts das mittlerweile dir aus?

Lg Nadya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden