Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
corina

Selbst an der Spange herumfummeln, wenn was stört!

Hi!

Habe gerade riesen Probleme, weil mein Draht im Oberkiefer scheinbar locker geworden ist!!!!!

Ich würde euch wirklich davon abraten selbst mit Nagelknipser, Nagelfeilen oder sonstigem an der Zahnspange oder dem Drahtende etwas zu verändern!!! Das macht nur Ärger!

Ich habe ganz vorsichtig versucht das Drahtende mit einer Nagelfeile zu "entschärfen" und hab dabei etwas gelockert!! Es wird immer lockerer und jetzt kann ich eine Woche vor meinem wichtigen Gipsabdruck-Termin extra zum KFO fahren, weil sich meine Zähne wieder zurückverschieben!!!!

Und ich bitte euch solche Tipps nicht weiter zu geben hier im Forum!!! Ich meine es steht zwar im Aufklärungsbogen, dass man nichts der gleichen machen soll...aber ich habe es hier sehr oft gelesen diese Tipps und wirkich für gut befunden! War ein Fehler!!

Lg Corina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

ich hatte sowas schon öfters. .Bei den speed brackets ist es einfacher. Ich abe es ber wieder hinbeckommen die drähte wieder richtig einzusetzen.Sollte man aber nicht tun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja das problem ist, ich muss immer sehr lange arbeiten...mal schauen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab heute angerufen und mir wurde gesagt, ich kann ruhig bis Montag nächste Woche meinen Termin abwarten. Es kann sich nix verschieben. Na Gott sei dank! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Corinna,

Du hast ja auch schon eine positive Aussage vom KFO, aber das ist auch noch Dein allererster Bogen im OK, das heisst ein sehr dünner, runder Draht, oder? Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, das es schon 1,5 Jahre her ist, aber bei meinem allerersten Draht hat sich zweimal eine Schlaufe ganz hinten zwischen dem 6er und dem 7er gebildet, einfach beim Kauen von irgendetwas härterem. Beim ersten Mal war ich noch beim KFO, bei dem mir gesagt wurde, wenn es noch einmal passiert, kann ich den Draht selber wieder runterdrücken und überprüfen, dass er noch in den Röhrchen von den Bändern sitzt (alle 6er und 7er sind bei mir bebändert). Sollte jetzt nicht unbedingt eine Anleitung sein, sondern nur zum Verdeutlichen, das die allerersten Drähte einfach sehr locker und beweglich drin sitzen, nachher bei den Vierkantbögen ist das dann ganz anders.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich Irene nur beipflichten, die duennen Draehtchen, die man am Anfang bekommt, sind wirklich sehr beweglich und rutschen leicht mal aus dem Slot. Es macht allerdings auch gar keinen Sinn, an so einem Teil rumzufeilen, weil es viel zu locker sitzt und durch das Feilen nur verschoben wird oder sich verbiegt. Man kann hoechstens versuchen, es umzubiegen, das habe ich sogar mit den Fingernaegeln hinbekommen.

Bei den Vierkantboegen habe ich das Ende allerdings auch manchmal mit meiner Nagelpolierfeile (die man fuer die Nageloberflaeche nimmt, damit sie glaenzt) sanft geglaettet, wenn mich was gestoert hat. Das ging immer ganz gut.

Im Mundraum mit einem Nagelknipser oder einem Seitenschneider zu hantieren, halte ich fuer keine gute Idee. Die Gefahr, sich selbst zu verletzen, weil man abrutscht oder sich ein abgeknipstes Teil verselbstaendigt, ist dabei recht gross. Ausserdem koennte ich mir vorstellen, dass speziell bei den starren Vierkantbogen erhebliche Kraefte uebetragen werden, wenn man die abknipst, und sich dadurch ein Bracket loesen kann.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich erinnere mich noch an meine allerserste Zahnspange 1998, der erste Bogen stand im OK auch etwas über, mein Vater hat damals versucht, mit Seitenschneider und Feile ranzugehen. Klappte nicht. Ich würde auch jedem abraten, man kann viel kaputtmachen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab auch noch die ersten Drähte drinn und aus einem Bracket am hintersten Backzahn ist mir inzwischen der Draht 4 oder 5 mal rausgerutscht. Hab ihn immer mit der Pinzette wieder reinbekommen. Beim vierten oder fünften mal hab ich ihn wohl verbogen :( Ich befürchte der Draht muss jetzt eher getauscht werden. Aber was hätte ich sonst machen sollen? Ein loser Draht, mit dem ich mir sogar einmal vorn in die Lippe gepickst hab, ist unerträglich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich doof was einem alles passieren kann!!

Ich habe z.b. vorher nie wirklich aufgepasst beim essen (gut ein bisschen schon wenns weh tat) und es ist nie was locker geworden.....und jetzt hab ichs irgendwie selbst verschuldet mit der Nagelfeile.....naja

Ich hoffe nur die behalten recht und es verschiebt sich wirklich nichts...

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hat sich auf jeden Fall gleich mal was verschoben!

Die Zähne taten auch höllisch weh beim auswechseln des Drahtes! Und auch schon eine Woche vorher haben die Zähne mit den Bändern extrem geschmerzt!

Einen Tag nach einsetzen des neuen Drahtes waren die Schmerzen weg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0