Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kiefermama

Update - 3 Wochen post Bimax

Ich bin heute genau vor 3 Wochen operiert worden (OK-Vorverlagerung 4 mm + Schwenkung, UK-Vorverlagerung 7 mm, Kinn-Vorverlagerung). In meinem Oberkiefer befinden sich 4 Platten, die das ganze stützen sollen.

Wie sieht die derzeitige Lage aus:

Schwellung: Mir kommt vor, dass die Schwellung die letzten 2 Wochen gleich bleibt. Es wird nicht besser, aber auch nicht schlechter. Morgens ist die Schwellung stärker und kurz nach dem Aufstehen geht sie auf das gewohnte Maß zurück. Ich vermeide Sonne so gut es geht und verlasse an extrem heißen Tagen (Wochenende bis 35 *C - oje) nicht das Haus. Ich weiß nicht was ich tun soll außer warten. Soll ich Coolpacks verstärkt auflegen, Topfen - oder mich einfach in Geduld üben. Die Schwellung ist vor allem seitlich der Nase noch sichtbar, etwas an den Backen und etwas am Kinn.

Taubheit: Ich spüre noch gar nichts auf der rechten Seite der Unterlippe und auf der linken Gaumenseite. Mein Kinn ist auch noch sehr taub. Eine leise Vorahnung eines Gefühls habe ich hier. Ich weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben könnte. Die rechte Seite neben der Nase ist ebenfalls noch sehr taub, was sich bis zur Oberlippe fortsetzt (fühlt sich sehr bamstig an).

Ohren: Seit ca. einer Woche höre ich schlecht. Es fühlt sich an als ob ich Wasser in den Ohren hätte. Vor allem links ist das Ohr echt zu. Das ist unangenehm und ich wusste gar nicht, dass das sein kann. Zumindest hat mir das vor der OP niemand gesagt. Ich bin froh, dass auch andere im Forum davon berichten. Ich werde am Freitag auf alle Fälle den KFC darauf ansprechen und hoffe sehr, dass er mich beruhigen kann.

Den Alltag schaffe ich mit zwei Kindern mittlerweile ganz gut. Hausarbeit mache ich nur das Nötigste - ich merke, dass ich noch ein Energiedefizit habe. Schwierig ist manchmal mich vor den ungestümen Händchen meines Kleinen in Acht zu nehmen, damit er mich nicht an den Wunden trifft - 'Autsch'.

Essen geht auch wieder ganz gut - halt breiig weiche Kost. Ich habe bis jetzt in Summe ca. 3 Kilo abgenommen, aber die waren nach der Schwangerschaft eh noch überschüssig, also stört es mich nicht.

Hätte ich die Wahl gehabt, hätte ich die OP im Winter gemacht, denn wenn ich an die bevorstehenden Grillereien im Sommer denke mit den guten knackigen Salaten aus dem Garten, dann herrje - ist es bitter wenn man nicht mitessen kann.

Ich kann mir noch gar nicht vorstellen wie es wird nach den 6 wochen wieder zu kauen. Wie wird das werden?

Alles Gute euch und ich würde mich über Postings freuen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Kiefermama!

Gute Besserung weiterhin! Die Schwellung geht ab 2 Wochen Post-OP langsamer zurück, ich bin momentan 7 Wochen Post-OP und habe immer noch Restschwellungen neben der Nase. Wie geht es bei dir mit der Mundöffnung?

Das mit dem Grillen ist wirklich gemein, ich musste auch schon zuschauen wie meine Familie Fleisch und die knackigen Salate gegessen haben.

Ich darf seit der 4. Wochen wieder weiches kauen. Aber bei gewissen Lebensmitteln habe ich meine Probleme beim Kauen. Ab nächster Woche darf ich wieder normal essen, soweit es geht.

Da die Kiefermuskeln 4 Wochen "geschlafen" haben, hatte ich einige Schmerzen beim anfänglichen Kauen.

Alles Gute weiterhin!

Findus

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Kiefermama,

mit der Schwellung kenn ich auch ganz gut. Aber kühlen tu ich nicht mehr. Mir hat man gesagt, das durchs kühlen sich die Gefäße zusammen ziehen und somit Lyphe etc. nicht abfließen kann.

Schonmal mit Arnica Globulis probiert? Hier im Forum gabs ja paar Tipps fürs Abschwellen.

Das mit der Energie im Alltag und patschigen Kinderhänden kenne ich auch. Hab aber zum Glück noch meinen Freund hier. =) Der hilft mir da sehr mit unserer Kleinen.

Ich hatte nur ne UK VV aber ich hab sogar schon Bratwurst ein wenig gefuttert. =) Kauen darf ich nicht, aber bisschen Zungenakrobatik und großes Schlucken und es flutscht. Bin auch schon gespannt wann ich kauen darf.

Liebe Grüße

Stine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Findus!

Meinen Mund bekomme ich ca. 2 cm auf. Sollte ich das ueben? Wie lange dauert es bis man den Mund wieder ganz auf bekommt? Bei uns ist am Sonntag eine Grillerei. Ich werde mich auf Bratwuerstl und Kartoffelsalat beschraenken. Das duerfte gehen ;-). lg, Kiefermama

Hallo Stine,

Arnica habe ich zu Hause. Ich nehm sie aber eher sporadisch.

Alles Gute weiterhin und danke fuer den tipp mit dem kuehlen. ich hab das jetzt ein paar tage sein lassen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kiefermama!

Na dann guten Appetit! ;) Du darfst schon kauen? Meine Mundöffnung beträgt auch ca. 2.5 cm, man kann dies üben, ich habe da einen Tipp von meinem Kfc erhalten, Korken zwischen Zähne und ca. 5 Minuten halten, danach immer weiter Richtung Backenzähne, soweit es natürlich geht. Frage bei deinem Kfc was für dich am besten ist. Bis die "alte" Mundöffnung hast, kann es lange dauern, es gibt aber auch Unterschiede, von ca. 6 Monaten bis 1 Jahr.

Gute Besserung weiterhin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Findus! Nein ich darf noch nicht kauen, aber Kartoffelsalat und Bratwuerstl lassen sich halbwegs zerdruecken denke ich zumindest ;-). Danke fuer den Tipp mit dem Korken. Seit Freitag brauche ich die Separiergummis nicht mehr. Und naechste Woche bekomme ich dann die Haeckchen raus. Vereinzelt loesen sich mittlerweile auch schon Naehte auf. Schwellung wie eh und je. Nur nicht verzweifeln ist angesagt!

Alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt doch super Kiefermama. So mit dem zerdrücken hab ichs auch schon gemacht hehe. =)

Hast selbstauflösende Nähte was?

Schön das du die Gummis nicht tragen musst. Hast du einen Splint?

Oh ich will auch keine Gummis mehr...=/

Liebe Grüße und gutes Abschwellen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stine!

Ja ich hab selbstaufloesende Naehte. Wurden sie bei dir gezogen? Ich glaube das waere mir auch lieber. Mir kommt vor dass die Naehte nicht so optimal fuer ein gutes Mileu im Mund sind.

Naja - das Essen heute (Grillerei) war schon etwas langwierig. Kartoffelsalat.ging doch nicht so gut wie erhofft, dafuer waren die Kroketten spitze zu essen!

Ich habe keinen Splint und wie gesagt die Gummis sind seit Freitag auch draussen.

Ich wuensch dir auch schoenes Abschwellen.

Ich glaube dass die Heilung eigentlich eh nach Plan verlaeuft. Ich hoffe ich wirke nicht unzufrieden. Mir wird durch die OP derzeit wieder bewusst wie verwundbar der Mensch ist.

Ich kann jetzt noch nicht sagen, ob ich es nochmal machen wuerde.

Liebe Gruesse,

Kiefermama

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kiefermama!

Bei wurden die Fäden nach 2 Wochen gezogen, obwohl ich selbstauflösende hatte. Da hast du aber mit den Gummis Glück gehabt, ich bin sie seit 2 Wochen los, ich setze sie aber für die Nacht ein, da sich mein Kiefer "selbstständig" macht und dies bereitet mir grosse Schmerzen.

Sobald du wieder kauen darfst wird es auch mit dem Grillieren besser, so kann man sich Hamburgerfleisch grillieren, dies ist schön weich, vorausgesetzt man lässt es nicht zu lange auf dem Grill^^

Wie lange hast du noch Kauverbot?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kiefermama,

was ist aus der Geschichte mit den Ohren geworden? Sind sie immer noch zu?

Was hat dein KFC dazu gesagt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Kiefermama,

Ja meine Fäden wurden gezogen. Ich glaube sie hat da aber einen vergessen. -.- Bin gespannt was der KFo sagt morgen.

Kann dich so gut verstehen. Ich bin zwar froh es hinter mir zu haben und auch gemacht zu haben, aber ich weiß auch nicht ob ich es nochmal machen würde =S....

vielleicht denk ich in paar Monaten auch wieder anders drüber. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute!

Danke für eure Postings.

@Findus: mein Arzt sagte mir, dass ich sechs Wochen lang breiig-weiche Kost essen muss. Ein richtiges Kauverbot hat er eigentlich nicht ausgesprochen. Ich kaue aber ehrlich gesagt gar nicht (trau mich einfach nicht). Am 19. Juli ist die OP dann sechs Wochen her und ab dann werde ich versuchen zu kauen. Hui - bin schon gespannt wie das wird!!!

Was meinst du damit, dass sich dein Kiefer selbständig macht?

@Mats: Meine Ohren sind leider noch immer zu. Ich habe letzten Freitag meinen KFC darauf angesprochen und er meinte ich soll Nasentropfen nehmen (hätte ich anscheinend auch gleich nach der KH-Entlassung nehmen sollen - meine Nase war aber nicht wirklich zu und das Problem mit den Ohren hatte ich da auch noch nicht). Das mache ich jetzt 3x täglich, aber bisher hat es noch nicht geholfen. Speziell wenn ich mich kopfüber bücke oder eine anstrengende Tätigkeit verrichte, dann wird der Druck in den Ohren stärker. Das linke Ohr ist mehr zu als da rechte obwohl rechts die Schwellung noch stärker ist als links. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt.

@Stine: Ja, kann gut sein, dass wir in ein paar Monaten anders drüber denken!

Alles Gute euch allen!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kiefermama

Ich bewege meinen UK unbewusst in der Nacht von links nach rechts, und dies bereitet mir starke Schmerzen, deshalb "blockiere" ich den Kiefer.

Alles Gute & gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute habe ich die Haeckchen raus bekommen. Da ich keine Gummis mehr tragen muss, sind die Haeckchen nicht mehr notwendig. Das erleichtert den Umgang mit der Zahnseide ungemein! Vorher bin ich an den Haeckchen immer haengen geblieben.

In drei Wochen habe ich den naechsten Termin beim KFO und er meinte wenn ich den Mund weit genug aufbringe koennen wir mit der Feineinstellung beginnen. Das heisst ich sollte jetzt anfangen zu ueben. Links habe ich keine Schmerzen beim Oeffnen des Mundes aber rechts tut es schon etwas weh. Ich versuche beim Gaehnen das Kiefer zu massieren, dann geht es leichter.

Ich habe auch versucht das erste Mal zu kauen (Kartoffelteig). Wow - war sehr seltsam und ungewohnt. Kann mir dezeit gar nicht vorstellen jemals wieder mal

normal zu essen.

Die Schwellung ist etwas zurueck gegangen glaube ich.

Die Ohren sind leider noch immer zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0