Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
silence

20.07.12 Bimax in Bad Homburg-noch jemand?

27 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr lieben,

am kommenden Freitag ist es soweit. Dann steht meine Bimax an, inkl. Nasenscheidewandkorrekur. Ich bin so nervös und ich weiß gar nich mehr wie ich mich noch beruhigen soll. Heute war ich mit meinem Freund in einem Thermalbad mit anschließender Erholung im Lavendelraum, damit ich mich etwas beruhige. Es hat sogar ein bisschen geholfen aber natürlich mach ich mir immernoch Gedanken, wie alles ablaufen wird.

Ich kann mir gar nich vorstellen, wie es ist, wenn ich aufwache aus der Narkose und sich alles ganz anders anfühlt. Und der Biss ja auch ein ganz andere ist. :/

Wird noch jemand am 20.07 in Bad homburg operiert?

Ich sende euch liebe Grüße und wünschen allen weiterhin gute Besserung und viel Erfolg.

Eure silence

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi!

Ich glaube Ablenkung ist genau das Richtige :)

Wünsche dir aaaales Gute für die Op und die Zeit danach!

Lg Corina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön euch beiden. Ich wünsche euch auch alles Gute und dir, liebe Kathy auch alles Gute für die ME. Vielleicht sind wir ja auf einem Zimmer ;) hehe. Was ist denn nochmal eine ME? Bist du auch aufgeregt?

Viele liebe Grüße

silence

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich antworte mal gerade:

ME =Metallentfernung (Titanplatten und Schrauben kommen raus!)

Silence,

mach dir nicht so viele Gedanken. Es ist echt halb so wild. Klar es ist ne OP, aber es ist echt nicht so schlimm wie man es sich vorher ausmalt.

Hab mir im Vorfeld auch so viele Gedanken gemacht wegen so unnötigen Sachen und es ist alles so prima gelaufen. Hab mich im Nachhinein geärgert, dass ich mir so viele Gedanken gemacht habe.

In BH haben sies voll drauf. Du bist in guten Händen. Es kann also nichts schief gehen. Die ersten 2-3 Tage sind etwas ungemütlich wegen der Drainagen und so. Aber danach geht es echt besser. Wirst sehen. Nachher lachst du drüber, dass du so viele Gedanken daran verschwendet hast!

Bei mir hat auch super geholfen, dass ich immer eine zu 100 % positive Einstellung hatte und niemals gedacht habe: "Oh Gott! Wie seh ich denn aus! Was habe ich gemacht?"

Ich war einfach so froh es hinter mir zu haben und auch so froh, dass ich es gemacht habe. Bin jetzt 11 Tage Post-OP und habe zu keinem Zeitpunkt bereut, dass ich diesen Schritt gegangen bin. Bin so happy mit meinem neuen Biss.

Was mir auch unheimlich geholfen hat war, dass meine Eltern und dann mein Freund jeden Tag bei mir waren. Das gibt einem so viel Kraft. :-)

LG Stellar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, immer positiv denken! :-)

Aber ich kann dich verstehen - hab sogar vor der ME Bammel... OP ist eben OP! Aber in BH sind sie wirklich nett - bloß das Essen ist eine Katastrophe. :-( Nimm dir Obstgläschen mit!!

Ich bin im Zimmer mit meiner "Zimmergenossin" vom letzten Jahr, aber vielleicht sehen wir uns ja trotzdem!?

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Silence,

Deine Angst kann ich gut nachvollziehen. Es ist völlig normal. Vielleicht hilft es, die Sache rationell angehen und sich die Tatsache vor Augen führen, dass man doch in Bad Homburg in besten Händen ist. Es dürfte schwierig sein (zumindest in Deutschland), einen erfahreneren Kieferchirurgen als Dr. K. zu finden. Du weißt auch schon aus den OP-Berichten, dass die ersten drei Post-OP-Tage die "schlimmsten" sind, wobei auch die kein Martyrium sind. Vertrau ruhig auf die Meinung derer, die die OP in Bad Homburg hinter sich haben.

Bei mir war es auch sehr hilfreich, dass meine Family mich täglich (manchmal mehrmals am Tag) besucht hat. Es hat einen abgelenkt. Sollte es nicht möglich sein (weil alle zu weit wohnen oder so), kannst du dich mit den Leidesgenossen im KH austauschen, spazieren gehen usw.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für die OP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo ihr Lieben.

vielen herzlichen Dank für eure Positiven Nachrichten. Das beruhigt mich total. Hoffentlich klappt es bei mir auch so gut. Ich bin wirklich froh, wenn ich es hinter mir habe.

@ Kaytee.. ja vielleicht sehen wir uns trotzdem. Das wäre doch toll :-) Ich bin wirklich schon sehr gespannt auf alles :)

Ich habe mir heute Oropax gekauft, falls mich die Kühlmaske von den Geräuschen her stört . Und ich habe mir zwei Obsgläschen gekauft. Kann ja nicht schaden :) Ich weiß gar nicht ob ich alles zusammen habe. :-( Eine KInderzahnbürste, Meridol- Zahnpasta -und Mundspülung, Bepanthencreme, ein Nackenkissen, ... hmm.... Schal, Handtücher,....

Musstet ihr auch einen Tag vor der OP schon in bad Homburg sein? Was wird denn dort gemacht?

Viele liebe Grüße und alles Gute weiterhin :473:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich war beide Male (GNE und Bimax) schon am Vortag da. Zunächst geht es in die Praxis Dr. K., dann meldet man sich im KH im Erdgeschoss an, bekommt ein Zimmer zugeteilt. Dann kommt die Anästhesieärztin und befragt dich wg. der Narkose (bekommst auch einen Fragebogen zum Ausfüllen). Das war's, soweit ich mich erinnern kann. Oder fällt euch noch was ein, liebe Bad Homburg-Operierte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne das ist alles. In der Praxis von Dr. K. so gegen 13 Uhr. Dort wird nochmal Blut abgenommen und man bekommt evtl schon gesagt wann man an der Reihe ist. Dann rüber ins KH zur Anmeldung, dann auf Station A2 und ins Zimmer. Anschließend zur Anästhesie bzw. die Anästhesistin kommt zu einem und dann kann man nochmal raus.

Also ich weiß net was alle immer mit dem Essen in BH haben. Ich fands echt essbar. Morgens immer lecker Schoko- und Vanillepudding und mittags/abends leckere Gemüsesuppen, die ich auch net schlecht fand. Vor allem gab es immer lecker Schoko-/Bananen-/Erdbeermilchtrinkpäckchen. Die sind super.

Hatte auch zwei Gläschen dabei und habe sie net gebraucht. Man darf kein 5 Sterne Essen erwarten, aber es ist von den 5 verschiedenen Gefäßen immer irgendwas dabei das schmeckt!

LG

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja stimmt, das Essen ist nicht so schlecht wie man hier oft hört, besonders die Trinkpäckchen waren bei mir immer sehr willkommen, nahja sagte Stellar ja schon ^^

Was gewöhnungsbedürftig war, das zum Frühstück auch Spargelcremesuppe o.ä. "serviert" wurde :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die herzhaften suppen morgens waren ekelhaft..also sorry aber ich konnte dann manchmal gar nix mehr essen wg dem geruch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich weiß net was alle immer mit dem Essen in BH haben. Ich fands echt essbar. Morgens immer lecker Schoko- und Vanillepudding und mittags/abends leckere Gemüsesuppen, die ich auch net schlecht fand. Vor allem gab es immer lecker Schoko-/Bananen-/Erdbeermilchtrinkpäckchen. Die sind super.

Hatte auch zwei Gläschen dabei und habe sie net gebraucht. Man darf kein 5 Sterne Essen erwarten, aber es ist von den 5 verschiedenen Gefäßen immer irgendwas dabei das schmeckt!

Stellar, Boromir, ich bin froh, dass ihr das sagt mit dem Essen. Natürlich schmeckt es nicht so, wenn man selber kocht, aber ich fand die Suppen (das Essen überhaupt) nicht schlimm, manche waren sogar ganz lecker, wie die Broccolisuppe. Die Päckchen und Joghurts habe ich nicht gegessen, aber nicht deshalb weil sie eklig waren, sondern weil ich mir nicht so viel Mühe geben wollte/konnte mit dem Zähneputzen (wg. dem Zucker, der überall reinkriecht), es war echt mühsam... Im KH darf man kein Gourmet-Menü erwarten. Für Kieferoperierte ist die Kost halt streng passiert und sieht deshalb nicht besonders appetitlich aus. So ist das nun mal... Aber für diese paar Tage das geht doch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle zusammen :-)

wie gehts euch??

Ich bin seit gestern wieder zu Hause und habe meine Bimax erfolgreich hinter mir,.. puuuh ich war sooo nervös. Aber es ist alles gut gelaufen. Ich war auch die erste, worüber ich auch ganz froh war :-)

Ich schreibe euch jetzt erst, weil mein Handy dort etwas Schweirgkeiten mit dem Internet hatte.

Die Op lief soweit ganz gut. ich bin jetzt noch etwas k.O aber ansonsten gehts mir ganz gut. Leider bin ich aber sehr geschwollen. Wobei ich sagen muss, dass ich seit gestern schon echt gut ausschaue, wie ich finde. aber der dritte Tag war wirklich der schlimmste, was die Schwellung angeht :)

der erste Tag , also der OP Tag,war total super. Als ich aufwachte, bekam ich so gut Luft durch meine nase, wie noch nie in meinem ganzen Leben.

Ich habe an diesem Tag viel geschlafen u am Abend wurde mir die magensonde gezogen.

am zweiten Tag ging es mir nicht so gut, denn dann verschließ sich meine Nase und ich bekam sehr schlecht luft. ich hatte dann noch asthma, von der Narkose und das war alles sehr unschön. aber die schwestern, die wiklich super lieb sind, haben mir sofort ein asthmaspry besorgt und dann ging es auch mit der Luft.

am dritten Tag war ich sehr stark geschwollen aber ich fühlte mich etwas besser, als dann meine Drenagen gezogen worden sind. Ich finde die Ärzte dort wirklich suuuuper lieb und nett und geduldig. besser gehts nicht, wie ich finde :-)

am vierten Tag bin ich auf ein anderes Zimmer gekommen, weil meine ZImmernachbarin eigtl ein Recht auf ein Einzelzimmer hatte. aber das neue Zimmer war eh viel schöner denn ich bekam dann einen balkon :) hehe und meine neue Zimmernachbarin die dann aber nur noch einen tag mit mir dort war, war auch super nett und hatte auch eine Bimax

sie ist ein Tag vor mir entlassen worden.

Ich bin wirklich froh, diesen schritt gemacht zu haben. denn es sieht jetzt schon echt toll und ganz anders aus. und bis jetzt hatte ich noch keine kopfschmerzen. und die habe ich fast tägl. gehabt.

Ich wünsche euch allen nun weiterhin alles Gute.

viele liebe Grüße

eure silence :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also voller Erfolg! Es freut mich für Dich, dass alles prima gelaufen ist. Ja, das stimmt, die Ärzte und die Schwestern in Bad Homburg sind echt toll. Das war auch mein Eindruck jedes Mal.

Ich wünsche Dir jetzt gutes Abschwellen. Erhol Dich gut, laß Dich von Deinen Lieben pampern und sammel Kräfte.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön. das ist lieb :-)

wie lange hat bei euch das abschwellen gedauert und haltet ihr was von arnica? :) was habt ihr so gegessen? :-)

liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele Früchte, alles durch Mixer mit Joghurt. Oder Nudeln zerdrückt. Kartoffelbrei, Hackfleisch ging auch. Z. B. Chili. Wie gesagt, Schwellung bei jedem anders. Der Großteil war nach 6 wo weg. Rest bleibt denke ich unterschiedlich. ich hatte Arnica und vom Ostheopat und hatte Rezept über lymphdrainage.

Noch alles Liebe dir

Lg

Valli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

schön, dass du alles gut überstanden hast! :-) Jetzt haben wir uns in BH doch nicht gesehen...

Gegen die Schwellung hilft Bewegung und Lymphdrainage. Bei mir war nach 6-7 Wochen die Hauptschwellung weg. Die hartnäckige Restschwellung rund um die Nase hielt sich aber deutlich länger (3-4 Monate).

Ich hab mir die ersten beiden Wochen jeden Tag Gemüse im Mixer püriert. Wenn du magst, kannst du Sahne oder Sahnekäse dazu geben - damit wird's gehaltvoller. Dazu gab's Nudeln, Kartoffelpürre, später Reis und Couscous. Ab der dritten Woche hab ich nichts mehr püriert, sondern alles, was weich genug war, mit der Zunge am Gaumen zerdrückt (sogar Pizza). ;-) Ich hab außerdem viele Obstgläschen gegessen, weil ich zwischendurch mal was Süßes wollte und Pudding etc. nicht mein Fall ist.

Ich wünsche dir weiterhin gute Genesung und frohes Abschwellen! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echt bleibt das Gesicht so lange stark geschwollen? :o Ich hatte gehofft, dass die Hauptschwellung nur 2 Wochen andauert.. Hast du dir die Nase korrigieren lassen, oder ist die Schwellung der Nase durch die OK-Verlagerung entstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme mal an, dass deine Frage an mich gerichtet war, bimaxx!?

Sooo lange ist man nicht stark geschwollen - nach 2 Wochen konnte ich schon gut 'unter Leute' gehen - ich sah bloß noch nicht so aus, wie 1-2 Monate später. ;-) Aber alles in allem dauert die Schwellung schon. Ich bin jetzt z.B. 10 Tage nach ME und immer noch leicht geschwollen - und das, obwohl die ME schon ne Nummer kleiner ist als die Bimax.

Bei der Bimax wurde meine Nasenscheidewand begradigt, mehr nicht. Die Schwellung kommt auch durch die ganzen Schläuche und die Bimax an sich.

LG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wurde euch vor der Op eigtl eine Op-Simulation mit eurer Schädelaufnahme gezeigt? Oder wurde euch kurz vorher nur mitgeteilt, um wie viel mm die jeweiligen Kiefer verlagert werden? Ich bin nächste Woche dran und weiss absolut nicht, was die dort mit meinen Kiefern anstellen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

....

Gegen die Schwellung hilft Bewegung und Lymphdrainage. Bei mir war nach 6-7 Wochen die Hauptschwellung weg. Die hartnäckige Restschwellung rund um die Nase hielt sich aber deutlich länger (3-4 Monate).

.... :smile:

Echt bleibt das Gesicht so lange stark geschwollen? :o Ich hatte gehofft, dass die Hauptschwellung nur 2 Wochen andauert.. Hast du dir die Nase korrigieren lassen, oder ist die Schwellung der Nase durch die OK-Verlagerung entstanden?

Ich nehme mal an, dass deine Frage an mich gerichtet war, bimaxx!?

Sooo lange ist man nicht stark geschwollen - nach 2 Wochen konnte ich schon gut 'unter Leute' gehen - ich sah bloß noch nicht so aus, wie 1-2 Monate später. ;-) Aber alles in allem dauert die Schwellung schon. Ich bin jetzt z.B. 10 Tage nach ME und immer noch leicht geschwollen - und das, obwohl die ME schon ne Nummer kleiner ist als die Bimax.

Bei der Bimax wurde meine Nasenscheidewand begradigt, mehr nicht. Die Schwellung kommt auch durch die ganzen Schläuche und die Bimax an sich.

LG!

Hallo bimaxx,

(noch fehlt Dir ein Beitrag, dann kannst Du das Passwort für das Bilderforum z.B. bei sherly79 oder Ronon beantragen)

Du kannst Dir ja mal meine Bilder anschauen, die Bilderserie, die ich vor kurzem gepostet habe, zeigt mein Gesicht jeweils im Abstand einer Woche bis 10 Wochen nach OP. Bei den Bilder darf man jedoch nicht vergessen, dass bei mir der OK zweigeteilt wurde und so V-förmig um insgesamt 5 mm verbreitert wurde. Oder wie es ein Arbeitskollege vor kurzem formuliert hat: "Ich dachte, dass sei Schwellung, aber das bleibt ja so." (Das Ganze noch mit einem leicht erstaunten Unterton)

Weiter oben findest Du auch noch Bilder aus dem Krankenhaus und da sieht die Schwellung noch ganz anders aus, aber selbst da sieht man, dass es gegen Ende des Krankenhausaufenthalts schon wieder besser wurde, auch wenn es einem damals nicht so vorkam, auch da ich mich definitiv noch an mein neues Gesicht gewöhnen mußte.

Ich bin definitiv nach einer Woche schon unter Leute gegangen, trotz der bei mir ziemlich ausgeprägten Hämatome, aber so etwas hängt auch stark von einem selber ab.

Es ist auch weniger die Nase selber geschwollen, ich habe nun definitiv kein Näschen, als der Bereich unmittelbar neben der Nase. Und da hängt bei ziemlich vielen eine hartnäckige Schwellung. Ich würde aber auch vermuten, dass es häufig durch die Platten kommt. Z.B. ich bei mir rechts die Platte spüren, und da sitzt auch bei mir noch etwas Schwellung.

(Und je nach Alter kann die Schwellung auch noch Vorteile haben, da sie Falten aufpolstert und man damit jünger aussieht :smile: )

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo bimaxx

wirst du auch in bad homburg operiert? was wird bei dir gemacht? ich gehe mal von einer Bimax aus? ;-)

ja bei mir wurde eine 3D Simulation gemacht aber das Ergebnis sieht lange nicht so toll aus wie in Wirklichkeit. Ich bin wirklich begeistert. Und es ist auch gar nicht so schlimm. die ersten drei tage sind meistens nicht so schön aber dann gehts wirklich steil berg auf. es lohnt sich. :)

Ich hab nochmal eine Frage an die, die auch die Nasenscheidewand korrigiert lassen haben:

Ich hatte heute furchtbaren schleim im hals und habe versucht ihn auszuspucken und habe dann gesehen, dass es Blut war. Ist das schlimm??? Ich mache mir jetzt etwas Sorgen :( :(

Viele liebe Grüße

eure silence

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten. Bei mir ist das alles ein bisschen kompliziert: ich werde nächste woche in BH operiert. Auch Bimax. Zusätzlich auch das Kinn (ein zweites Mal, da es mir vorverlagert nicht gefällt. ich lasse es quasi wieder zurück operieren, jedenfalls hoffe ich, dass es.mõglich sein wird, konnte nämlich am Tag der CT/Röntgenaufnahme keine Fragen stellen) Es war nur Dr. D. in der Praxis, den ich gefragt habe, ob ich denn nicht die Modell Op am Computer oder so sehen könnte bevor ich operiert werde oder ob ich zumidest vorher erfahren dürfte um wieviel mm die Kiefer wohl verlagert werden würden. Die shnippische Anwort war dann irgnedwie "Nein" und ich müsste den Ärzten ja schon auch vertrauen.."..oder wollen Sie weiter so rumlaufen?" Ziemlich unfreundlich der Mann. Deswegen hatte ich hier die Frage im Forum gestellt, ob ihr vor der Op die Möglichkeit hattet, das Ergebnis der Modell-Op zu sehen oder eben die geplante OK/UK Verlagerung in mm zu erfahren. Wäre schon wichtig für mich und ich finds echt dumm, so abgewimmelt zu werden. Hatte mir den Tag mit CT-Aufnahme usw ganz anders vorgestellt, dass man dann hinterher noch persönlich mit Dr. Kater ein Gespräch hat und evtl Wünsche äußert usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0