Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lilly84

Hallo aus Baden-Würrtemberg

Hallo alle zusammen,

möchte mich doch jetzt mal richtig vorstellen.

Erst mal ein paar Daten zu mir: Ich bin 28, Heilpädagogin und arbeite zur Zeit in einem Kindergarten für behinderte Kinder.

Wie wahrscheinlich die meisten hier, war ich schon als Jugendliche in Kieferorthopädischer Behandlung. Ich hatte über mehrer Jahre eine lose Zahnspange für oben. Die ich, wie ich zugeben muss, recht unregelmäßig getragen habe. Mir wurde damals gesagt, dass ich eine Fehlstellung habe, aber was alles damit zusammen hängt und was für eine fehlstellung das genau ist, war mir nicht bewusst/bekannt. Mit 16 Jahren beendete mein Kieferorthopädie meine Behandlung mit den Worten: Da kann ich nichts mehr machen. Wenn du das willst, könntest du dich operieren lassen. Damals dachte ich nicht im Traum daran mich operieren zu lassen, da ich ja annahm es geht nur darum meine Zähne richtig zu stellen.

Durch einen Fernsehbericht bin ich circa mit 4 Jahren später darauf aufmerksam geworden, was eine Fehlstellung des Kiefers alles mögliche bewirken kann und erkannte mich in diesem Bericht wieder: Langes Gesicht mit dominatem Kinn, Geringes Selbstwertgefühl durch sein Aussehen, schwierigkeiten bei der Nasenatmung usw. Endlich wusste ich mein Aussehen, dass ich so sehr hasse, hat einen Grund, den man eventuell auch beheben kann.

Jedoch dauerte es ,aus verschiedenen Gründen, noch 8 Jahre bis ich endlich wieder zu einem Kieferorthopäden geganen bin.

Jetzt bin ich froh es gemacht zu haben und endlich die gewissheit zu haben, ich habe eine Kieferfehlstellung und man kann etwas dagegen tun.

Da ich noch ein Laie bin in diesem Bereich werd ich mal mit meinen Worten erklären, um was für eine Fehlstellung es sich handelt. Also mein Oberkiefer liegt zu weit hinten und mein Unterkiefer zu weit vorne. Dadurch habe ich ein sehr dominates Kinn. Im Oberkiefer habe ich große Zahnlücken, die zum einen entstanden sind, weil mein Kiefer versucht hat meine Fehlstellung zu korrigieren. Zum anderen, da meine Zunge in Ruhelage an diese oberen Zähne drückt und sie dadurch nach vorne schiebt.

Im februar hatte ich meinen ersten Termin, jetzt im Juli weiß ich endlich, was genau bei mir vorliegt und wie vorgegangen werden kann. Leider ist es bei mir etwas schwierig, das hat mich erstmal ziemlich runtergezogen. Laut meinem Kieferorthopäden ist eine OP beider Kiefer möglich aber mit Risiken verbunden, da sich meine Zahnwurzeln der oberen Schneidezähne zurück gebildet haben und die Gefahr sehr groß ist, dass nach einer OP die Zähne ausfallen. Ich möchte diese OP unbedingt, aber ist es das wert. Mich stört es noch nicht mal so sehr, dass mir diese Zähne ausfallen könnten, schlimmer finde ich die Tatsache, dass ich nach mindestens 2Jahre dauerenden Prozess der Kieferkorrektur, danach alles wieder anfängt und ich wieder ständig zu Zahnärzten rennen muss, weil ich für oben dann Implantate brauche.

Ich habe mich jetzt jedenfalls dazu entschieden, zunächst mehrere Kieferorthopäden aufzusuchen um andere Meinung zu hören. Mal schauen, was da dann so raus kommt.

Bei Interesse halte ich euch gerne auf dem Laufendem. Lilly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Lilly,

ich hatte bereits Deinen ersten Eintrag im Psy-Unterforum gelesen ! Zähne ausfallen, mach Sachen, was es so alles gibt.... Ich finde es eine gute Idee, erst einmal ein paar andere Meinungen einzuholen. Sollte sich diese Gefahr bestätigen, dass die Schneidezähne später evtl ausfallen, so würde ich persönlich wohl das Risiko in Kauf nehmen und die eventuellen Implantate,sofern mich mein derzeitiges Aussehen wirklich erheblich stört. Lieber ein bisschen länger leiden als sich sein Leben lang über die Fehlstellung ärgern. Aber diese Entscheidung ist natürlich sehr persönlich, und dauert vielleicht auch ein bisschen. Lass Dir die Zeit, um in Ruhe darüber nachzudenken. Würde gerne auf dem Laufenden gehalten werden. Ist ein interessanter "Fall".

LG

Marimi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0