Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Caro89

Was tun bei Rezidiv

Hallo zusammen,

ich bin 22 Jahre und habe schon ca. 8 Jahre kieferorthopädische Behandlung hinter mir. Es handelte sich um einen Kreuzbiss (rechts), der zumindest soweit und gut behandelt wurde, dass die Zähne aufeinandergepasst haben (oben über unten) und die Zahnmitte einigermaßen gehalten wurde.

Zum Ende der Behandlung (mittlerweile 6-7 Jahre her) habe ich nur 2 herausnehmbare Plaste"spangen" bekommen, also keinen Draht (bitte verzeiht meine Laienspache). Ein weiteres Manko war, dass mir gegen Ende der Behandlung ein Backenzahn rechts oben (wo ja eh schon die Zähne und Platz fehlen) gezogen wurde, mir aber gesagt wurde, dass die entstandene Lücke mittels Weisheitszahn (der mir recht oben drinnen gelassen wurde) kompensiert werde.

Es kam natürlich alles anders.. ich habe mittlerweile einen sehr "markanten" Kreuzbiss.. der Eckzahn steht über und ab dann ist die komplette rechte untere Seite quasi nach außen gekippt. Es entsteht ein leicht offener Biss (wenn man das so nennt) und oben ergibt sich eine Treppe.

Mir fällt das ganze natürlich unendlich doll auf und verunsichert mich.. und macht mich natürlich traurig, weil die ganzen Jahre Behandlung und Quälerei mit fester Spange mir ziemlich sinnlos vorkommen.

Dennoch ist mir bewusst dass ich ohne kieferorthopädische Hilfe eher schlecht ein ordentliches Gebiss bekommen. Ich habe mich auch schon beraten lassen, in Frage kommt bisher jedoch nur eine kombinierte Behandlung (kieferorthopädie/-chirurgie).

Meine Frage ist nun, ob das ganze auch ohne Chirurgie, nur mittels (möglichst lockerer Spange) zu beheben ist. Klar ist eine Ferndiagnose sicher schwierig... Ich habe beispielsweise gehört, dass einer der unteren 4 Schneidezähne gezogen werden kann und somit der UK verkleinert wird. Ist das nur im Kinder- und Jugendalter möglich? Ich möchte keine Radikalveränderung, es stört mich auch absolut nicht, dass die eine "Backe" etwas breiter ist als die andere. Aber ich hätte gern einen ordentlichen Biss und kein beengendes Gefühl mehr im Mund :(

Außderm weiß ich nicht ob es ratsam wäre die alte Kieferorthopädin aufzusuchen, oder sich gleich neu zu orientieren.

Fragen über Fragen..

Freundliche Grüße

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0