Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Anne2012

Ende 2009 fing alles an...

Hallo Zusammen,

Ich möchte mich auf diesem Weg bei Euch vorstellen und in hoffentlich kurz gefasster Form beschreiben wie alles bei mir anfing...

...Ende 2009 find alles mit wahnsinnigen, heftigen Nackenbeschwerden und Tinnitus an.

Behandler waren im darauf folgenden Jahr 2010 abwechselnd HNO, Orthopäden und Osteo/Physio.

Die Behandlungsmethoden führten leider nicht zum gewünschten Erfolg, sondern es verschlechterte sich ungemein.

Ich bekam den Tip mich beim ZA vorstellen. Mein damaliger Haus ZA konnte mir leider nicht viel weiterhelfen und war für meine Beschwerden überhaupt keine Hilfe. Durch eine Bekannte und durch Umwegen bin ich auf einen CMD Spezi Anf.2011 gestoßen und wurde dort Kiefer-Zahnmäßig komplett durchgecheckt, wo die Diagnose starke CMD, Kieferfehlstellung und Diskusverlagerung mit Reposition erkannt wurde. Seit dem bin ich da in Behandlung.

Ich bekam für ca.4 Monate eine Okklusionsschiene die leider nur ganz kurz am Anfang zur Linderung diente. Dann folgte sofort anschl. die Kfo-Therapie um meine Zahnfehlstellung,Kreuz-und Tiefbiss zu behandeln. Die feste Klammer trage ich jetzt seid Sommer 2011 und bin auch wenn es ehrlich gesagt wirklich sehr schmerzhaft ist froh diesen Schritt gemacht zu haben.

So nun habe ich mich einwenig vorgestellt und hoffe vlt.zusammen mit Euch diese schwere Zeit so gut wie es möglich ist zu überstehen. Ich hoffe ich kann Euch evtl.auch den einen oder anderen Tip geben und wir können uns dementsprechend austauschen.

Viele Grüße an alle,

Anne :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Anne und herzlich willkommen.

Deine Probleme kenne ich nur zu gut. Wie alt bist du wenn ich fragen darf?

Wie schaut denn die Prognose des KFOs aus?

Mfg Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Micha,

danke für Willkommensgrüße.

Ich bin wenn ich das aus deinem Namen heraus lese aus dem gleichen Baujahr und 31 Jahre jung, aber manchmal gefühlte 60 Jahre alt mit Zahnspange :-)

Die Prognose des KFOs sieht seit dem letzten Kontrolltermin gut aus. Ende des Jahres soll die feste Klammer rauskommen :-)))

und bin vor kurzen rechts in die normale Verzahnung gekommen,linke Seite dauert noch einwenig aber lt.dem Doc soll auch dieses in den nächsten Monaten passieren. Es passiert momentan so viel Mund was sich ungemein auf den Körper auswirkt, echt wahnsinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle,

ich habe vor 2 Wochen meine LETZTEN Bögen beim Kfo bekommen :-) diese sind schon heftig und üben starken Druck aus.

Aber der Gedanke, dass die feste Klammer bald raus kommt hält mich oben und weiterhin nach vorne blicken. Anfang Okt.ist Kontrolltermin und dann wird mich der Doc aufklären was anschl.folgt und wie es mit dem Kiefergelenkspezi weitergeht etc.und wann der Metallbefreiungstag endlich ist.

Ich freue mich soooooo sehr auf diesen Tag endlich wieder ohne die Drähte,Bräckets im Mund zu leben.

Alles hat ein Ende und ich würde es wirklich jedem raten ein Kfo wenn nötig durchzuziehen.

Viele liebe Grüße

Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

JUHU an alle,

ich habe vor ein paar Tagen meine feste Klammer endlich raus bekommen, was für ein schööööööööööönes befreiendes Gefühl.

Es ist alles so glatt an den Zähnen und ich habe aufeinmal so viel Platz im Mund, ach herrlich! Bin auch nur am lachen und zeige es gerne!

Als mir der Doc noch im Behandlungsraum den Spiegel in die Hand gab und ich als erstes mein neues Ich sah kamen mir vor Freude die Tränen.

Dies ist für mich ein sehr grooooooßer Schritt der erneut geschafft ist und abgehackt werden kann und komme dadurch zu einem "funktionalem Biss" immer näher :-))))

Ich habe für OK und UK eine lose Spange mitbekommen, diese soll 16 Std.getragen werden und es wurden mir an den Frontzähnen ein Retainer eingesetzt.

In den nächsten Wochen werden mir beim Kiefergelenkspezi erneut Abdrücke entnommen und eine neue Vermessung durchgeführt. Bin gespannt wie es weiter geht...ich berichte.

VG an alle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, hatte heute meine Abdruckentnahme vom UK und OK Vorbereitung für die neue Vermessung nächste Woche.

Habe mich mit dem ZA über meine lose Spange vom Kfo unterhalten, die ich unbedinngt tragen soll am Besten so lange am Tag wie möglich. Nach meinem Empfinden könnte ich mir nach einer Stunde alles wieder rausreißen, weil sich die Kaumuskulatur komplett zu zieht und mir noch mehr Kopf,Hals,Nackenschmerzen bereitet. Ich bin echt gespannt was die Vermessung ergibt und wie es bei mir im Mund weiter geht, damit endlich Ruhe herrscht! Ich komme mit den hinteren Zähnen im Biss nicht zusammen sondern treffe nur an Frontzähne zusammen, ist gut möglich das auf den Zähnen gearbeitet wird was auch immer alles dahinter steckt. Lass ich mich halt überraschen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja ich habe hinter den Frontzähnen OK und UK ein Retainer und für den OK eine lose Zahnspange, die nachtsb trage.Die Spange für den UK kann ich nicht mehr tragen weil ich seit ein paar Wochen ein Provisorium auf den Zähnen im UK bekommen habe. Das wurde auf die Zähne exakt angepasst.

Da immer noch die Muskulatur und Kiefergelenk arbeitet passt der ZA diese Umstellung ca.alle 4-6 Wochen an dem Provisorium angepasst bis irgendwann nichts mehr zu ändern ist. Also heißt es weiterhin ZA Besuche die allerdings immer seltener werden :-)))

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0