Valli1970

Veränderung nach der ME

Hallo zusammen,

ich wurde am 9.5. 12 in Bad Homburg operiert....ich bin zufrieden und bereue nichts.....aber...ich habe noch eine Restschwellung links zwischen OK und Oberlippe und es spannt noch sehr...Mundöffnung liegt bei 3.2 cm....

Meine Frage ist, ob die Veränderung nach der ME groß ist bzw. ich damit rechnen kann, dass alles z.B. die Schwellung, die Steifheit und damit verbunden auch die Mimik erst nach der ME kpl. wieder so wie vor der OP sind?

Von vielen weiß ich, dass es Monate dauert, bis die Mimik wieder die alte ist....ich denke, dass diese durch die Platten im OK sicher noch bis zur ME eingeschränkt sein wird oder?

Wer hat Erfahrungen?

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus und alles Gute für euch...

LG

Valli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur überstandenen Op!

Ich hatte vor ca 3 Jahren meine Bimax und 1,5 Jahre später meine Me. Die Me war wirklich ein Kinderspiel. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Schmerzen, blaue Flecken oder taube Stellen. Eine Woche lang hatte ich eine Schwellung (viel geringer als bei der bimax)! Während dieser Woche war meine Mimik (durch die Schwellung) minimal eingeschränkt, mein grinsen war z.b. nicht ganz so breit wie sonst =). Danach war ALLES wie zu vor.

Ich war 3Nächste im Kh, aber hätten es mir die ärzte erlaubt, wär ich gleich nach der OP heim. Aber die wollten mich noch ein bisschen beobachten. =)

Also keine Angst! Des wird schon!!!

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Rockandmetal,

vielen Dank für deine Antwort....das hört sich ja gut an....

Meine Frage bezog sich hauptsächlich darauf, ob die Steifheit, die ich nach 3 Monaten noch an der Oberlippe habe und die eingeschränkte Mimik erst nach der ME gänzlich weg ist. Die Frage ist, bei wem ging die Steifheit, Taubheit wann weg und wie war es mit der uneingeschränkten Mimik. Bin immer noch beim Lachen von der Oberlippe her steif....und hoffe, dass es bald weg geht.

Lieber Gruß und Glückwunsch, dass du alles rum hast...super....

LG

Valli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau das interessiert mich auch, meine OP ist 3 Monate und eine Woche her, doch die Oberlippe ist steif und beim lachen/sprechen sieht man lediglich meine unteren Schneidezähne...sie hängt irgendwie auch in den Mundwinkeln...:/ Zumindest bin ich mit diesem Problem nicht alleine...

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach der ME ist erstmal alles wieder etwas schlimmer geworden bei mir. Die Schwellungen, obwohl nicht sonderlichen ausgeprägt, verschwinden nur langsam. Die Mundöffnung ist wieder stark eingeschränkt und liegt momentan bei 2 cm. Mein Kiefergelenk schmerz zudem seit 2 Wochen extrem. Ich kann kaum essen und habe Probleme beim Schlafen dadurch. Es knirscht auch so komisch im Gelenk - alles Probleme, die ich nach der Bimax in der Form nicht hatte. Die Steifheit kommt von Narbenzügen. Das Gewebe ist verhärtet. Das ist bei mir besonders am Kinn der Fall. Bei der ME vor ca. 3 Wochen wurde es entfernt, aber es bildet sich natürlich immer wieder neu - erst recht, wenn bei der ME wieder alles aufgeschnitten wird..... Massieren und Grimassen schneiden könnte vielleicht helfen - ich weiß es leider auch nicht. Der Chirurg meinte, man könne die Narbenzüge später nochmal in einem kleinen Eingriff mit so einer Art Elektro-Schlinge entfernen (weiß den Fachausdruck für das Gerät leider nicht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, das ist doof.....da hat man das alles bereits hinter sich geglaubt und dann doch nochmal die - sicher weniger hart - aber nervige Prozedur mit Essen, Kauen, Schmerzen, Mundöffnung, Schwellung usw.

Was hat KFC gesagt? Hat er dich darauf vorbereitet?

Also, das heißt, dass die Steifheit, so Art Verkürzung - bei mir z.B. zwischen Nase und Oberlippe - vom Narbengewebe kommt?

Hoffe, das wird besser, denn das schränkt ja die Mimik der Oberlippe sehr ein, wirkt steif.

Nun hoffe ich, dass es dir bald besser geht...warst du dann doch länger als 2 Wochen krank geschrieben?

Wenn du noch Schmerzen hast, dann ist das ja je nach Job (ich erinner mich du hast Ausbildung zur Heilpraktikerin gemacht oder)...deshalb warste bei Bimax nicht krank geschrieben, gelle?

Alles Liebe dir noch und gutes Abschwellen....wann haste Kontrolltermin???

LG

Valli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Valli

Der KFC hat nichts vorher gesagt - vielleicht, dass es Schwellungen gibt. Ansonsten wird die ME immer sehr herunter gespielt. Es wird immer behauptet, dass keine tauben Stellen dabei entstehen, was definitiv nicht stimmt. Ich hatte zusätzlich zu Kinn und Unterlippe, die ja eh seit 10 Monaten taub sind, wieder eine taube Nasenhälfte und taube Stellen an Oberlippe und Wange. Diese verschwinden aber gerade so nach und nach. Die Mundöffnungsprobleme haben auch andere, so dass ich darauf schon ein bisschen vorbereitet war.

Ich glaube schon, dass Deine "Steifheits-Problematik" generell von Narbenzüge stammt. Das Narbengewebe ist eben nich so elastisch, wie das normale Bindegewebe.... Da hilft nur Dehnen (> Grimassen, Massagen etc.)

Länger als 2 Wochen war ich nicht krank geschrieben, weil ich eh erst im nächsten Monat meinen neuen Job antrete....

Einen Kontrolltermin habe ich nicht in Bad Homburg. Die Sahe ist nach der ME für die abgeschlossen - es sei denn, es treten Komplikationen auf.

Ich gehe zu meinem Zahnarzt, der mir dankenswerterweise die (selbstauflösenden) Fäden rauszieht, die lose sind. Das hätte ich nach der Bimax auch machen sollen!!! Ohne diese nervigen und ziependen Dinger heilt alles viel schneller und besser ab!

LG, Karina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle Zusammen, die Probleme die ihr hier aufführt kenne ich zu gut... nach meiner Bimax vor 5 Monaten hatte ich das die ersten 2 Monate glaube ich, ich war so deprimiert :( weil das wirklich alles so steif wirkt man kann kaum den mund öffnen , weder richtig essen und kauen und dazu kommt noch die schwellung die mega auf die knochen drückt und totale spannheit im Gesicht verursacht habe auch davor angst das es nach der ME so wieder wird...ich meine ...klar dauert das valli bis es weggeht...und sich alles erholt und wieder zusammenwächst etc. aber es ist schon sehr nervig :( .... habe auch iwie schiss vor der ME das die blöde taubheit wieder kommt das eigentlich mein größtes problem... bei euch nicht??? Wahrscheinlich seid ihr mit den Folgen der bimax noch am kämpfen aber ... aber iwie ist es schon heftig..... na ja dann mal gute besserung ;)

LG Paulinsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, also nachdem ich mir das ganze hier so durchgelesen habe, glaube ich immer mehr, dass ich keine ME machen lassen werden, wenn die Schwellung trotz Platten weg sein sollte. Es wird auch nicht überall eine ME gemacht, deswegen werde ich mir das ganze nicht noch einmal antun wenn es nicht unbedingt sein muss...:-/

ps. Paulinche, hattest du nach 5 Monaten denn noch eine Restschwellung und Probleme mit der Mimik? Ich bin jetzt 3 Monate und 2 Wochen nach OK-OP und an der Schwellung hat sich seit mind. 5,6 Wochen NICHTS getan.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Paulinsche,

ja, mir geht es auch so.....die Folgen, auch wenn ich die OP nicht bereue....nerven sehr....die Taubheit,,,,die REstschwellung, der Druck der Platten aber man weiß ja wofür.

Ich hoffe echt, dass der Druck mit der ME besser wird.

Anonsten wünsche ich allen einen weiterhin guten Heilungsverlauf und vor allem unser Zauberwort Geduld und das "Immer wieder vor Augen halten" was es positives gebracht hat....und das hat es....mit Sicherheit.

Liebe Grüße

Valli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Valli und Monkey: Hey, also nach 5 Monaten post op ist fast alles wie beim alten... also mimik ist viel besser fast wie vorher und schwellung schon lange weg... aber hatte auch lange eine restschwellung das dauert leider nun mal auch wenn andere die nicht sehen... das einzige ist eine ueberempfindlichkeit in der unterlippe und kinn wenn ich nix mache und den mund schliesse und entspanne ist alles gut aber sobald ich rede und so merke ich das es noch nicht so ist wie vorher klar hat es sich langsam immer gebessert aber iwie kommt da nicht so viel gefuehl rein... Bin nun auch am ueberlegen ob ich noch die ME machen soll aber um ehrlich zu sein will ich keine platten und schrauben behalten :( ...

ich wuensche euch auch eine gute genesung und das sich alles zum positiven wendet lg:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow super ,,,,das freut mich und hört sich echt gut an...denke auch, dass man mit dauerhaften Gefühlsstörungen rechnen muss....leider..

Auch ich möchte definitiv keine Platten drin behalten...zudem drücken sie sehr, wenn ich mit dem Kopf nach unten gehe...ging gar nicht.

Bei mir ist es 4 Monate Post Bimax noch steif an der Oberlippe und ich hoffe es wird noch besser....nun ja....blicke dem mal positiv entgegen.

Alles LIebe euch allen

Valli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Lieben, ja das ist leider kein Kinderspiel ich hatte auch gedacht, dass die anderen mich veräppeln als sie meinten der Mixxer wird dein bester Freund...aber sie hatten Recht und ich denke auch das es immer besser wird... jedoch habe ich angst das durch die ME die Taubheit noch mal wiederkommt bzw. mich so fühle wie nach der Bimax... weil sie ja wieder an die Stellen gehen habe so angst davor.... jetzt hatte ich noch gelesen das einige sich in der ME sogar die Nase noch richten lassen das ist echt krass zu mal man ja schon so viele probleme nach der bimax hatte.... aber iwie auch keine schlechte idee 2 in einem aber die schmerzen etc. wird bestimmt nicht lustig sein wenn man nicht atmen kann weil die nase dick ist.... oder? Was meint ihr dazu? Ich habe son kleinen hügel auf der nase den ich von papa habe und würde den event. auch entfernen lassen wollen wenn es in der ME geht aber bin mir nicht sicher einmal wegen den Folgen (schmerz, schwellung etc.) und natürlich auch wegen den Kosten....habe mal nachgefragt was sowas kosten würde. Die KK übernimmt das sicherlich nicht weil es ja als schönheitsop gewertet wird ....

Liebe Grüße und eine super besserung der Gesichtspartien

wünscht Paulinscheee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden