Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fleur1

Vorstehende Bimax Op in 3 Wochen

Hallo,

da ich hier schon viele gute & helfende Op Erfahrungsberichte gelesen habe, dachte ich, ihr könnt mir vielleicht meine Angst vor meiner Bimax Op am 4.9.12 nehmen.

Also ich habe jetzt 2 einhalb Jahre ein Spange getragen, vor einem Monat stand fest:,,Ich bin bereit für die OP"!

Nun mal ein bisschen zu mir.. Mein Unterkiefer ist zuweit hinten und dadurch das Kinn auch :(

Meine Fragen an euch wären:

Fandet ihr die Op sehr schlimm?

Wie war die Nacht und der Morgen vor der Op für euch?

Kann man 2 Wochen nach der Op wieder einigermaßen sprechen?

Was sollte ich so mit ins KH nehmen?

Es wäre lieb wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet und es mich vielleicht dann beruhigt :biggrin:

Danke :*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

ich habe gerade seit 4 Wochen eine BIMAX hinter mir. WIrd bei Dir nur der Unterkiefer nach vorn geholt? Ich hatte nämlich 2 Mädels bei mir auf dem Zimmer die auch "nur" den UK vorverlagert bekommen haben. Könnte dir mit Sicherheit ein paar Fragen beantworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,das steht leider noch nicht ganz fest, mir wurde gesagt das wahrscheinlich eine Bimax Op gemacht wird.

Ich denke aber das die auch was am OK machen werden ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fleur,

Listen mit Dingen, die man ins Krankenhaus mitbringen sollte, findest Du z.B. hier (http://www.progenica.net/forum/topic/10957-dinge-die-man-fuer-eine-bimax-op-im-spital-braucht/page__hl__bimax-op), wobei man je nach Krankenhaus und wie es einem geht auch nicht alles braucht.

Auch hier (http://www.progenica.net/forum/topic/11763-tipps/page__hl__tipps) finden sich noch einige Tipps, auch für die Zeit danach. Und ganz wichtig ist natürlich der Rezeptefaden (http://www.progenica.net/forum/topic/754-rezepte/), da findet sich einiges an Ideen, von ganz flüssig bis doch schon relativ fest.

Ansonsten ist Geduld wichtig, auch wenn man die ersten Tage das Gefühl hat, dass es nie wieder abschwillt, es tut es tatsächlich.

Mit dem Sprechen ist es so eine Sache, es ist extrem unterschiedlich, manche Leute können von Anfang an klar sprechen, andere können die ganze Zeit mit Splint kaum reden. Bei mir ging es von Anfang an ohne Probleme, ich habe im Krankenhaus mit Splint telefoniert und nie Papier und Bleistift gebraucht. Ich hatte vor 25 Jahren schon eine OK-VV und war dort für 2 Wochen verdrahtet und konnte damals auch problemlos reden, war verdrahtet in der Schule und werde meiner Mutter noch ich haben drüber nachgedacht, dass es ein Problem sein könnte.

Alles Gute für Deine OP!

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :) ich Danke dir :) ich kann bestimmt was mit dem Rezepten anfangen :D Ja ich hoff das ich auch direkt sprechen kann wegen der Schule :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fleur!

Ich hatte meine Bimax vor ca. 3 Monaten. Ich versuche auf deine Fragen zu antworten und versuche dich ein wenig zu beruhigen...

Fandet ihr die Op sehr schlimm?

Ich fand die OP gar nicht schlimm, ich war nur kurz vor der Narkose nervös. Auch die Nacht auf der Intensiv fand ich ok, es war sicher nicht angenehm, aber durch die vielen Schmerzmittel konnte ich eigentlich noch recht gut schlafen, wurde aber zur Sicherheit alle 2 Stunden bis Mitternacht geweckt, durfte aber nach Mitternacht durchschlafen. Was für mich nervend war, war der erste Tag und die erste Nacht auf der normalen Station, ich durfte nicht selber aufstehen und war den ganzen Tag an den Stuhl gefesselt, nachts haben mich die Drainagen sehr gestört, da ich eine Seitenschläferin bin, wurde ich bei jedem Versuch auf die Seite zu liegen wach, ich hatte grosses Glück, dass bei mir die Drainagen am 2. Post-OP-Tag abends bereits gezogen wurden, danach fühlt man sich wieder frei und es geht schnell bergauf :)

Wie war die Nacht und der Morgen vor der Op für euch?

Ich war erstaunlicherweise ziemlich ruhig, ich hatte zwar nur einen Dämmerschlaf... Ich hatte Glück, dass ich um 8.00 Uhr morgens operiert wurde, so konnte ich mir keine Gedanken machen... Ich fand die ganze Situation ein wenig unrealistisch, von der Zeit als ich im KH aufgenommen wurde bis zur Narkoseeinleitung, ich hatte die ganze Zeit irgentwie das Gefühl, dass ich träume. Ich habe auf meine OP ein halbes Jahr gewartet...

Kann man 2 Wochen nach der Op wieder einigermaßen sprechen?

Ich konnte bereits auf der Intensiv wieder einigermassen sprechen, ab dem 2.Post-OP-Tag hat man mich dann auch ziemlich gut verstanden... Ich musss aber sagen, dass ich laut Kfc sehr schnell wieder "fit" war bezüglich essen, gehen und Wundheilung...Ich wurde am 5. Post-OP-Tag entlassen, geplant war der 4., da ich aber ca. 60 km vom KH entfernt wohne, wurde ich sicherheitshalber eine Nacht länger im KH gelassen....

Was sollte ich so mit ins KH nehmen?

Was ich dir wirklich empfehlen kann ist eine Schnabeltasse mitzunehmen (ich glaube es, dies ist auch in den Listen was man ins KH mitnehmen soll), denn aus einem normalen Glas zu trinken ist in der ersten Zeit sehr schwer bis unmöglich...

Alles Gute für die bevorstehende OP!!!

Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

Meine bimax steht auch kurz bevor, am 14.09. ist es soweit! Und ich muss zugeben, dass ich echt Angst habe. Ich wundere mich immer wieder, wie ruhig die Meisten doch morgens am OP-Tag sind. Ich glaube ich springe den Ärzten noch im letzten Moment von der Liege.....

Ich hab mir schon fast alle Erfahrungsberichte hier durchgelesen und das hat auch echt geholfen, es ist schon gut wenn man weiß, was auf einen zukommt. Trotzdem werde ich schon jetzt - vier Wochen vorher - immer unruhiger und kann schlecht schlafen. Geht es euch auch so? Was macht ihr dagegen?

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :)

Also ich habe mir sehr viele Berichte hier druchgelesen & mir gings anfangs auch wie dir, mit der Angst.. Aber jetzt 10 Tage bevor ich ins Krankenhaus muss bin ich recht entspannt und habe auch nicht mehr so viel Angst.

Ich habe mich sehr viel mit dem Thema Bimax Op auseinandergesetzt viel über meine Angst mit meinem Freund, meiner Mum & meinen Freunden geredet (Das hilft!)

Ich glaube aber auch das ich am Tag wo ich ins Krankenhaus muss auch wieder Angst bekommen werde..

Ich kann dir nur den Tipp geben viel über die Op mit Freunden zu reden.. & auch viel darüber zu lesen dann weißt du was auf dich zu kommt & kann dich innerlich drauf vorbereiten.

Lg & viel glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Fleur1, gut zu hören, dass sich die Aufregung vorher vllt doch noch legt!

Ich hab auch schon ganz viel hier gelesen und fühle mich gut vorbereitet auf die Zeit nach der Op. Ob ich so genau wissen will, was in der Op passiert weiß ich noch nicht. Will mir das auch nicht im Internet angucken, Bilder will ich davon wirklich nicht sehen!

Mit Freunden und Familie reden ist so eine Sache...die machen sich auch Sorgen und versuchen dann immer nur mich aufzumuntern, indem sie sagen, dass das schon nicht so schlimm wird und ich mir nicht so viele Sorgen machen soll....leichter gesagt als getan!

Wo wirst du denn operiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt ist ja ganz in der nähe. :)

Ja ich werde schauen das ich zeitnah nach der Op was dazu schreiben kann :D

wie lang wartest du schon auf die Op ? Musstest du auch vorher eine Spange tragen ? Und wieso bei die Op ? Also bei mir ist der Unterkiefer leicht nach links und zuweit hinten und das kinn auch :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Op-Termin steht seit 3 Monaten fest. Seitdem wächst die Aufregung ;-)

Die feste Zahnspange trage ich seit anderthalb Jahren und bin froh wenn sie dann hoffentlich bald weg ist!

Meine Kiefer sind nicht parallel zur Schädelbasis und außerdem zu weit hinten. Deshalb auch zu wenig Kinn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oha ich habe meinen Termin vor 4 wochen bekommen XD

und ich trage die Spange seit fast 3 jahren :(

Langsam sollte die auch mal raus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0