Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MimiXD

Tiefpunkt erreicht

Hey Leute

ich hatte 11Tagen meine OK Distraktion, und bin jetzt seit 3 tagen wieder zu Hause, Und ich bin total Lustlos und denke oft wie so muss es dich treffen, wie so hat du es gemacht...und ich würde mir an liebsten meinen OK distraktor so rausreisen,mein ganze Mundschleimhaut und wund. Essen kann ich auch nix gescheites:/ Klar ich wusste von anfang an das diese OP kein spatziergang wird aber das es so Psychis hart für mich wird hätte ich auch nicht gedacht...hast jemand tipps für mir wie ich mich wieder etwas aufraffen kann?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo mimi,

tut mir leid, dass es dir grade nicht so gut geht. auch wenn ich die op, die du hinter dir hast, nicht am eigenen körper erlebt habe, kann ich deinen frust verstehen. hört sich an, als ob du noch schmerzen hast, was 3 tage nach der op bestimmt nicht verwunderlich ist. gerade wenn man schmerzen und beschwerden im kieferbereich hat, kann man an nichts anderes denken. die ersten 3 tage ging es mir auch sehr schlecht, pochende schmerzen, die mir den letzten schlaf rauben und probleme beim umgang mit der neuen situation. aber danach wurde es besser: die schmerzen wurden von tag zu tag weniger und ich bin nur noch dankbar für alles, was die ärzte und beistehenden menschen für mich getan haben. und bei dir wird es auch bergauf gehen!

ops bedeuten für den körper eine belastung. eine gute ernährung ist nötig, um dich wieder zu stärken. kein wunder also, dass du dich gerade mies fühlst.

auch wenns nicht neu ist: es geht vorbei! man kanns in dem moment nicht glauben, aber die ersten tage sind immer am schlimmsten. aber danach wirds um längen besser.

ich hatte auch keine konkrete vorstellung wie erschöpfend so eine op sein kann. man bekommt vllt was mit, aber wenn man dann selber da durch geht, merkt man erst, was es bedeutet. du wirst nicht glauben, wie frustriert, erschöpft und emotional ich die ersten tage war. ist doch verständlich! sowas geht man ja auch nicht alle tage durch..gib dir zeit bis alles wieder erträglicher wird und versuch dich bis dahin zu schonen und dich mit erfreulichen dingen abzulenken..auch wenns einfacher gesagt als getan ist. du schaffst das, genau wie andere, die dieselbe op hatten wie du! :-)

Gute besserung &

Liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mimi,

Ich bin etwas mehr wie 3 Monate Post-OP nach meiner Bimax, ich kenne dieses Tief auch. Im Krankenhaus ging es mir ziemlich gut, aber als nach Hause kam war es nicht mehr so toll, ich habe für die Zeit meiner Krankschreibung bei meinen Eltern gelebt, v.a. meine Mutter hatte teilweise kein Verständnis für meine Tiefs, ich hatte Mühe mit meinem neuen Gesicht. Auch die Ernährung war ein Horror (Babybrei) für mich, ich kann bis heute noch nicht alles essen...

In den ersten beiden Post-OP Wochen, ging ich abends mit meinen Freunden spazieren, dies hat auch ein wenig abgelenkt und mich ein wenig "aufgepeppelt", ich war zwar schnell müde. Als ich genug Kraft hatte, habe ich mich mit Freunden getroffen, wir gingen z.b. ins Café.

Als ich wieder gearbeitet habe, ging es mir wieder schnell psychisch besser, da man wieder unter Leuten ist und nicht den ganzen Tag zu hause sitzt und über Dinge "grübelt".

Gute Besserung & Liebe Grüsse, Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht vorbei, das ist das wichtigste, denk daran, dass es kein Dauerzustand ist, sondern mit jedem Tag besser wird, minimal, aber doch merklich. Es hat mir sehr geholfen, in den ersten Tagen Besuch zu bekommen. Ich habe aber nur sehr gute Freunde kommen lassen, die auf meine Schwellung vorbereitet waren und vor denen ich mich auch nicht geschämt habe so auszusehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine freunde würden auch gerne kommen, aber die machen ja alle ausbildung und haben auch keine lust dann abent uum 7 noch zu kommen und teilweise auch kein geld was ich auuch gut verstehen kann...was mich an meisten stört sind die schei*****Distraktoren, weil wegen den kann ich mein wund nicht richtig schließen :/ ich glube ich werde den KFC fragen ob mann nicht so eine teil entfernung machen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du schaffst das!! denk einfach nur an das tolle ergebnis! und es wird ein ganz tolles ergebnis!! das ist es wert!! du wirst dir danach denken, dass es sich alles gelohnt hat! auch wenn das momentan schwer für dich zu glauben ist. ich hatte zwar "nur" eine bimax, hatte aber auch mal ein tief. aber das wird danach alles vergessen sein! Du schaffst das! da bin ich mir sicher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte lieber auch "nur" eine Bimax gewollt, omg wenn ich daran denke ds ich evtl noch eine UKRV haben muss:/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war heute bei KFC und die waren supper zufrieden mit dem ergebnis, ich muss nicht mehr drehen, und am 10.09.12 kommen schon die distraktoren raus*Freu* und ich bin noch 4 wochen länger AU geschreiben bis zum 23.09.12.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das stimmt.....dann geht es auch weiter mit der normalen KFO behandlung...und wer weiß evtl bin ich die spange ja schon nächstes jahr los, und essen darf ich auch weiche sachen also ich darf wieder kauen, wie mann sich über sooo kleine dinge freuen kann....hoffendlich hab ich nicht wieder so eine omi auf mein zimmer, die mich nervt.

mal ne dumme frage, ich darf ja wieder langsamm anfangen zu kauen, aber iwie will das nicht so klappen :/

hat wer ein tipp für mich wie ich das wieder hinbeckommen kann ohne das mir das halbe essen aus dem mund fällt und das ich sabere?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mimi,

Kopf hoch, es wird immer besser :) Hatte nach meiner GNE und Unterkieferdistraktion auch nen Tiefpunkt. Mir gings zu der Zeit schlechter als nach der Bimax. Aber es geht vorbei! Bald hast du das alles schon wieder vergessen.

Kauen war für mich auch erst komisch.. Am besten mit weichen Sachen ganz vorsichtig auf und zu machen. Mit der Zeit kommt das Gefühl dann wieder.

Was ich am meisten lernen musste, war Geduld zu haben. Es sind kleine Schritte, aber immerhin tut sich was.

Wünsch dir gute Besserung und alles Gute weiterhin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab lang hörnchen-nudeln geschluckt. Geht ohne zu kaufen. Bananen zerdrücken. Hab auch alles in den mixer. Der hat alles klein bekommen. Und mit der Zeit lernt man die kaubewegungen. Geduld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab lang hörnchen-nudeln geschluckt. Geht ohne zu kaufen. Bananen zerdrücken. Hab auch alles in den mixer. Der hat alles klein bekommen. Und mit der Zeit lernt man die kaubewegungen. Geduld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

mir hat Musik geholfen. Ich habe eine Playlist mit meiner Lieblingsmusik zusammengestellt und während des Tages gehört, außerdem habe ich mir lustige Filme oder Serien angeschaut, nur um zu lachen und nicht an den Splint in meinem Mund und nicht an die Schwellung zu denken. Habe mich mit meinen Hobbys beschäftigt, also alles was gute Laune macht und mich auf andere Gedanken bringt.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0