Birdie

Abbruch der Behandlung

Hallo,

ich bin 30 Jahre alt und habe seit 3 Jahren eine feste Spange mit Keramik-Brackets.

Als Behandlungsdauer waren 2 Jahre vorgesehen und ich habe echt keinen Nerv mehr.

Vor Behandlungsbeginn mussten 4 gesunde Backenzähne gezogen werden, weil ich extremen Engstand hatte und dadurch oben einen Überbiss von ca. 11 mm.

Nötig wäre die Spange nicht gewesen. Nur aus kosmetischen Gründen habe ich es machen lassen.

Anfangs ging es recht schnell und die Vorderzähne in Ober- und Unterkiefer sind schon gerichtet.

Jetzt habe ich aber im UK noch Lücken, die sich trotz Druckfeder und Gummizügen nicht wirklich schließen wollen.

Durch die Druckfeder entzündet sich dauernd mein Weßheitszahn. Den will ich aber nicht auch noch ziehen lassen.

Ich weiß nicht, wie lange das ganze noch dauern soll... Ich will nicht mehr!

Jetz meine Frage: Was passiert, wenn ich die Behandlung einfach abbreche und mir das dumme Ding raus nehmen lasse?

Muss eh alles privat zahlen.

Die Lücken würden mir nichts ausmachen. Habe keine Probleme beim kauen.

Können sich die Backenzähne wieder verschieben?

Ich würde auch eine lose Spange für nachts tragen oder Retainer machen lassen.

Weiß jemand Rat???

Vielen Dank im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich kann nur sagen: Ich würde es nicht tun. Dafür ist das alles viel zu teuer. Am Ende ägerst du dich, wenn sich alles wieder auf Ausgang verschiebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sprech doch mal mit deinem KFO darüber, dass du unzufrieden bist, vorallem weil es länger dauert. Aber bleib sachlich und nett. Sein fachliches Können auf keine Fall in Frage stellen. Die Weißheitszähne solltest du dir aber vielleicht ziehen lassen.

Netten Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abbrechen würde ich auch nicht. Als Teenager hatte ich eine Behandlung. Abgeschlossen. Die kfc erkannte damals nicht dass ich ohne eine op nicht Drumherum komme. Nach Jahren verschoben sich meine wieder wegen dem entstand. Fast alles umsonst gewesen. Wär ich gleich richtig behandelt worden hätte ich mir einiges erspart. Es hat mich so geärgert! Sprich mit dem kfc darüber. Nicht dass am Ende alles umsonst war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ehrlich gesagt gerade überrascht, dass ein 11 mm Überbiss ohne OP gelöst werden kann. Hast du Bilder davon (vorher und jetzt?).

Was genau nervt dich denn daran? Geht es nicht voran oder ist es die Optik? Ich habe meine Spange jetzt seit 2 Monaten und ich bemerke sie nicht mehr. Ich habe mich so daran gewöhnt, dass ich mir gar nicht vorstellen kann wie es sein wird wenn ich sie irgendwann wieder los sein sollte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht abbrechen - der Meinung bin ich auch! Sprich mit dem KFO. Wenn du jetzt abbrichst, kann es sein, daß die 3 Jahre völlig umsonst waren. Und den Weisheitszahn würde ICH mir ziehen lassen. Ich war gerade beim KFC, und mittlerweile empfehlen die alle, die WZ ziehen zu lassen. Man hat dann mehr Platz im Kiefer, und gerade Entzündungen gegen oft von den WZ aus, so daß man sie lieber ziehen lassen sollte, egal, ob man eine KFO Behandlung braucht, oder nicht.

Ich hab mir meine auch ziehen lassen und das wird mir jetzt bei meiner KFO Behandlung zu gute kommen, da ich im UK eh ziemlich eng bezahnt bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar empfehlen sie, die alle zu ziehen.. wenn man sich anguckt, wie viel Geld es für so eine OP gibt, die dem Patienen meist nicht nützt aber auch nicht sonderlich schadet... würde ich mir das vielleicht auch überlegen, ob ich das empfehle. Ganz ehrlich, wenn die dort hinpassen, dann gehören sie dort hin. Ich finde das einen Skandal, wie oft die einfach vorsorglich gezogen werden, obwohl meines Wissens doch schon mehrfach bewiesen ist, dass die nicht die Kraft haben, die anderen Zähne zu verschieben. Wenn schon 4 Backenzähne fehlen, würde ich nicht noch welche ziehen lassen. Und wenn man seinen Mund auf macht und sich das anguckt, dann kann man das meistens selbst schon sehen, ob da noch ein Zahn hinter den letzten passen kann oder nicht. Daher finde ich es nicht gut, jemandem einfach so zu sagen, er solle sich doch einen Zahn ziehen lassen, nur weil es schon fast ein Volkssport unter den KFC geworden ist, die Weisheitszähne rauszumachen. Das sollte doch schon von Fall zu Fall genau begutachtet werden, wie sinnvoll das ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich bin 49 Jahre alt, habe vor 6 Jahren eine KFO-Behandlung angefangen und mittlerweile beendet.

Der UK wurde verbreitert, damit ein Zahn gedreht und in die Reihe gestellt werden konnte. Dementsprechend wurde auch der OK passend geformt.

Das Ergebnis ist im Grunde perfekt, aber ich gefalle mir nicht, ich bin mir total fremd. Dazu kommt, dass ich seitdem unter Ohrgeräuschen leide.

Nun meine Frage - ich möchte mir die Retainer entfernen lassen und abwarten, was passiert.

Hat irgendjemand Erfahrung diesbezüglich?

Es wäre schön, wenn sich jemand meldet, auch wenn die meisten wohl schlimmere Probleme haben...

LG, Struppi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich bin 49 Jahre alt, habe vor 6 Jahren eine KFO-Behandlung angefangen und mittlerweile beendet.

Der UK wurde verbreitert, damit ein Zahn gedreht und in die Reihe gestellt werden konnte. Dementsprechend wurde auch der OK passend geformt.

Das Ergebnis ist im Grunde perfekt, aber ich gefalle mir nicht, ich bin mir total fremd. Dazu kommt, dass ich seitdem unter Ohrgeräuschen leide.

Nun meine Frage - ich möchte mir die Retainer entfernen lassen und abwarten, was passiert.

Hat irgendjemand Erfahrung diesbezüglich?

Es wäre schön, wenn sich jemand meldet, auch wenn die meisten wohl schlimmere Probleme haben...

LG, Struppi

Hmm, was versprichst du dir davon, dass der Retainer entfernt wird? Das sich die Zähne dann wieder verschieben? Dann war ja die ganze Behandlung umsonst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Retainer entfernen lassen? Auch meine Frage, wo liegt da der Sinn nach jahrelanger Arbeit mit der Zahnspange....

Ich danke meinen Kfo bis heute, das ich keine Zähne lassen musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ohrgeräsche hast du wohl deswegen, weil jetzt deine unterkiefergelenke dichter in der Schädelpfanneliegen, dadurch dass deine zahnbögen in OK und UK ausgedehnt wurden und dadurch quasi näher zueinander hingeführt wurden. Du solltest vllt reröngt werden, dann könnte ein kfo gucken, ob die kiefergelenke wirklich zu dicht an der Pfanne liegen. Dann müssten deine Zahnbögen nochmal ewtas schmäler gemacht werde. Aber wenn du den reatiner entfernen lässt, is das ja keine Garantie, dass die Zahnbögen von alleine wieder schmälern werden, du läufst eher Gefahr, dass einzelne Zähne komplett aus der Reihe tanzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ohrgeräsche hast du wohl deswegen, weil jetzt deine unterkiefergelenke dichter in der Schädelpfanneliegen, dadurch dass deine zahnbögen in OK und UK ausgedehnt wurden und dadurch quasi näher zueinander hingeführt wurden. Du solltest vllt reröngt werden, dann könnte ein kfo gucken, ob die kiefergelenke wirklich zu dicht an der Pfanne liegen. Dann müssten deine Zahnbögen nochmal ewtas schmäler gemacht werde. Aber wenn du den reatiner entfernen lässt, is das ja keine Garantie, dass die Zahnbögen von alleine wieder schmälern werden, du läufst eher Gefahr, dass einzelne Zähne komplett aus der Reihe tanzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden