Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Medusa

Wundheilungsstörung nach Bimax

Ihr Lieben,

ich hatte heute Nachsorgetermin beim Kfc und an sich war sie zufrieden, es sei alles soweit gut verheilt, allerdings sei es an einer Stelle unten nicht ganz zugeheilt, da sei durch einen winzigen Spalt die Platte darunter zu sehen.

Sonderlich besorgt schien die Gute nicht, sie meinte nur, ich müsse aufpassen, dass es sich nicht entzündet und müsse bei Entzündungsanzeichen mich sofort melden...und notfalls müssten die Platten eher als geplant entnommen werden...

Tun könne ich da jetzt ansonsten nix weiter...

Hatte das schonmal jemand? ich mache mir jetzt natürlich schon Sorgen wegen Entzündung, ich hatte damals nach meiner Wiesheitszahn-OP ne Entzündung und kann mich noch rege an die Schmerzen erinnern...

Kann ich da jetzt wirklich nichts mehr tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Bei mir war das ähnlich. Allerdings im OK. Hatte mein Zahnarzt bemerkt. Der hat auch gemeint, kann man nichts machen. Muss man bisschen drauf acht geben.

Hat sich aber nie was Entzündet und ich hatte es ehrlich gesagt vergessen das da noch was war ;-).

lg miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich hatte sowohl nach meiner UKVV, als auch jetzt nach der Schraubenentnahme eine Wundheilungsstörung. Nach der UKVV war es nicht so wild und es ging ohne Schmerzen und Medikamenten vorbei. Nun bei der Schraubenentnahme ist es wohl etwas schlimmer, ich habe ne lange Kanüle bekommen und muss nun morgens und abends die Wunde mit einer Lösung ausspülen. Schmerzen habe ich aber so gut wie keine, ein bisschen drückt und sticht es, aber ist ganz erträglich.

Apüle immer schön deinen Mund aus nach dem -essen und dann sollte eigentlich nichts schlimmeres passieren..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach der Bimax hatte ich eine entzündung in der backe. Wurde aufgemacht damit das eiter raus konnte und mit Antibiotika versorgt. Nach der ME hatte ich eine entzündung am Zahnfleisch. Vorsorglich bekam ich Antibiotika. Verhielten dann von selbst. Spül gut und beobachte es. Eine entzündung merkst du schnell. Dann lieber gleich zum doc gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten, das beruhigt mich erstmal...merken tu ich gar nix davon, es ist ganz hinten unten, fast an der Backentasche...ich spüle nach jedem Essen den Mund mit Wasser aus und 2-3mal täglich mit Listerine (hat mir der Chirurg empfohlen)...

hab auch am Montag nochmal den KFO gefragt und der meinte auch, ich soll mir nicht soviel Sorgen machen, halt ordentlich sauber halten udn eigentlich dürfte dann nicht viel passieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woran erkenne ich ob ich eine entzündung habe? Ich versuche dem durch spülen vorzubeugen, habe aber trotzdem ein bisschen bammel davor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine entzündung merkst du. Ich hatte eine an der backe, schmerzte und schwoll stündlich an. Am Zahnfleisch hatte ich auch eine, tat auch weh. War aber nix wildes am Zahnfleisch. In der Regel kann man das gut behandeln . Spülen ist gut. Kann nicht Schaden. Beugt auf jeden Fall vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir ist die OP ja nun fast 3 Monate her und bis jetzt hab ich gar nichts gemerkt, nix entzündet, nix tut weh...alles paletti...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0