Alexi

Nach der OP zum Logopäden

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Ich habe im Moment UK zu weit vorne und offener Biss, deswegen spreche ich einige Lauten falsch aus. Das betrifft sowohl die Muttersprache (russisch), als auch Deutsch. Meine KFO hat schon erwähnt, dass ich zu einem Logopäden gehen musste, da sich alles verändert und man hat dann ganz anderes Gefühl beim sprechen.

Wie ist es bei euch verlaufen? Müsstet ihr auch gezielt zum Logopäden gehen oder habt ihr kleine Fehler selbst beseitigen können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Alexi,

ich weiss zwar nicht wie das ganze im Zusammenhang mit einer OP aussieht, aber durch den Fehlbiss gewöhnt man sich oft über die Jahre ein flasches Sprech- und Schluckverhalten an. Ich habe seid meiner frühen Kindheit einen offenen Biss und habe damals auch falsch geschluckt und auch ein bisschen gelispelt. Ich musste deshalb schon früh in logopädische Behandlung und hab das auch mehrere Jahre gemacht, immer wieder mit Pausen dazwischen. Ich denke das das sehr sinnvoll ist, weil man sich selber gar nicht im Klaren darüber ist was man eigentlich falsch macht und die Logopäden dann geziehlte Übungen für einen zusammenstellen um eine richtige Zungenposotion beim Sprechen und Schlucken zu trainieren. Wenn du den Fehlbiss operieren lassen möchtest würde ich schon vor der OP mal zum Logopäden gehen und deine Zungenposition abklären lassen, sonst ist die Rezidivgefahr nach der OP unter Umständen viel höher. Bei der Umstellung nach der OP ist die Begleitung durch einen Logopäden sicherlich auch hilfreich, ich denke ich werde das auf jeden Fall so machen, wenn es bei mir in 1 bis 2 Jahren dann mal soweit ist.

Viele Grüsse, Tia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tia,

an einen Besuch vor der OP habe ich ja gar nicht gedacht, aber stimmt, es wäre sinnvoll. Danke für den Tipp :)

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alex!

Nun ich habe seit der Spange auch sprachprobleme, bei mir das Hauptproblem im Russischen, ich habe grössere Probleme gewisse Worte auszusprechen. Mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt.

Aber seit der OP ist das Problem zurückgekehrt, ich gehe aber nicht zu einem Logopäden, meine Mundöffung ist noch nicht gleich wie vor der OP, sobald dies der Fall ist sollten die Sprachprobleme langsam verschwinden...

Liebe Grüsse Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Findus,

die Sprachprobleme habe ich seit Kindesalter an, leider. Nur bin ich früher nie zu einem Logopäden gegangen, so das ich die Sprachfehler für immer hatte. Mit der Spange sind die auch nicht schlechter geworden, sondern gleich geblieben (teilweise auch besser geworden :smile: ). Und wenn die OP statt findet, dann weiß ich nicht, wohin mit der Zunge und alles... :353:

Nun ich habe seit der Spange auch sprachprobleme, bei mir das Hauptproblem im Russischen, ich habe grössere Probleme gewisse Worte auszusprechen. Mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt.

Jaaa, Russisch ist eine schwerrre Kost ;-)

Lg, Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei mir ist im Behandlungsplan von Anfang an von einer Logopädie nach der Operation die Rede. Ich habe seit Einsetzen der Spange auch ein kleines Problem mit manchen Buchstaben, vor allem dem "f", aber ich versuche nicht absichtlich etwas anders zu machen, damit es besser klingt, da nach der OP ja sowieso alles anders sein wird...

Mit Fremdsprachen habe ich keine anderen Probleme als im Deutschen, wobei ich leider kein Russisch kann (Lettisch geht aber genauso gut wie deutsch, auch wenn der Vergleich jetzt hinkt).

LG

vardite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe keine Sprachprobleme, doch seit einigen Monaten fällt mir auf, ich schlucke sehr laut und habe sehr viel Speichelbildung.......Dazu kommen noch Magenprobleme........kann das alles von der Kieferfehlstellung kommen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo vardit,

freut mich zu hören, dass ich nicht alleine bin :-) Bekommt man die Überweisung zum Logopäden vom KFO, oder muss man zu dem Hausarzt gehen?

Hallo Yvi,

mit der Speichelbildung stimme ich dir zu, ist viel mehr geworden als vorher. Ich denke es kommt von dem Metall im Mund. Könnte sein, dass der Körper extra viel Speichel produziert um "Fremdkörper" los zu werden, nur das der Metall nicht so schnell von der Speichel zerfressen wird ;-)

Habe in den Abenteuerbücher immer gelesen, dass man empfehlte eine Münze oder Knopf zu lutschen, falls nicht genügend Wasser da war. Bei uns ist genauso der Fall, glaube ich, nur haben wir unsere "Knöpfe" ständig im Mund :-D

Lg, Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme mal an, dass der KFO einen dahinschickt/überweist, wenn es im Behandlungsplan vorgesehen ist. Ansonsten einfach mal nachfragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alexi,

ich habe die Überweisung zur Logopädin von meinem KFO bekommen, wobei ich direkt danach gefragt habe und es bei mir mit konsequentem Üben auch sehr schnell Erfolge gezeigt hat, trotz jahrzehntelangem falschen Schlucken.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fällt auch immer mehr auf, das ich nicht ganz richtig schlucke. Aber muss das den Kfo nicht schon auffallen?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte nach der OP Probleme mit der Zunge ich konnte nicht richtig schlucken, das war mega nervig aber nach 2-3 Wochen hat sich das ganze von alleine eingespielt, da war ich sehr froh drüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schokolädchen,

danke für die Antwort. Muss das nächste Mal unbedingt fragen, leider vergisst man so viele Sachen, wenn man auf den Stuhl sitzt :-D

Mir fällt auch immer mehr auf, das ich nicht ganz richtig schlucke. Aber muss das den Kfo nicht schon auffallen?????

Oh, ich weiß ja gar nicht, ob ich richtig oder falsch schlucke *nachdenk* Habe mir noch gar keine Gedanken deswegen gemacht. Wie hast du es festgestellt?

Hallo sherly79,

Meine Zunge liegt jetzt im Mund genauso wie immer, aber es wird sich bestimmt nach der OP ändern, bin schon sehr gespannt darauf :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, heute war ich das erste Mal bei der Logopädin und wir haben sehr viele Baustellen gefunden. Jetzt muss ich immer kontrollieren, ob ich richtig schlucke, wo befindet sich meine Zunge und noch ein Paar Kleinigkeiten. Werde vor OP noch ein Paar Termine haben, damit die Zunge sich jetzt schon an die Arbeit gewohnt :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alexi,

ich hatte vor meiner Bimax 14 Termine bei der Logopädin und stelle jetzt immer wieder erstaunt fest, wie wohl sich meine Zunge im OK fühlt, obwohl ich seit der OP nicht mehr wirklich geübt hat, aber davor sehr intensiv. Und ich habe momentan im OK einen Gaumenbügel, der den Platz ja doch deutlich einschränkt, und trotzdem findet sich die Zunge beim Überprüfen eigentlich immer oben, so langsam scheint sie es sogar nachts ziemlich zuverlässig zu tun. Es lohnt sich also wirklich, schon vor der OP daran zu arbeiten, auch wenn sich die Verhältnisse mit der OP nochmals ändern.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schokolädchen,

sorry für zu späte Antwort, war gar nicht zu Hause. Ja, ich versuche fleißig zu üben und hoffe, dass es auch klappt :-) Danke für die Unterstützung.

lg, Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden