Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
KieferKnacker

Bimax (OK RV & UK VV) + Korrektur der Nase am 20.8.2012

So liebes Forum da mir dieses Forum sehr geholfen hat vor und nach meiner OP und ich viele OP Berichte gelesen habe möchte ich euch etwas zurück geben und euch von meinen Erfahrungen berichten.

Was wurde gemacht?

Ich hatte einen starken Überbiss und einen Offenen Biss der korrigiert wurde.Da ich nie richtig Luft durch die Nase bekommen habe ( wodurch sich meine Fehlstellung verstärkt hat) wurde meine untere Nasenmuschel entfernt.

Wo wurde ich operiert?

Uni Klinik Würzburg - Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie

1 Woche vor OP hatte ich einen Termin für die sogenannte Modell Op. Es wurden ein Splint angefertigt, verschiedene Abdrücke gemacht, Röntgenbilder aufgenommen und ich durfte schon zum Anästhesist und wurde über Risiken der Vollnarkose aufgeklärt.

Am 19.8 (1 Tag vor OP) sollte ich gegen Abend in die Klinik kommen. Mir wurde alles gezeigt und noch einmal Blut abgenommen. Nach dem Blut abnehmen ist mir die Lust eigentlich schon vergangen, da der Arzt ein so großes Talent hatte das mein ganzer Arm blau war und heute fast 3 Wochen nach OP immer noch Blau ist. Der Arzt hat mit mir dann noch ein Vorgespräch geführt und ich habe unterschreiben müssen das ich einverstanden war. Als der Arzt weg war kam mein letztes richtiges Essen. Ich habe es richtig genossen noch einmal etwas festes zu essen, denn damit sollte ja Schluss sein die nächsten Wochen ;)

Zur Nacht kann ich sagen, ich hatte Glück das ich alleine in einem Zimmer war und erst am nächsten Tag (20. 8) meine Bettnachbarin kommen sollte, somit konnte ich ruhig schlafen und hab erstaunlich gut geschlafen.

20.8 - Tag der OP:

Ich wurde um 6 Uhr geweckt damit ich nochmal duschen konnte und ich die OP Kleidung anziehen konnte. Gegen 7Uhr kam ein Pfleger und hat mir die Beruhigungstablette vorbei gebracht und mir meinen Kopf verbunden damit die Haare nicht im Weg waren.

Gegen 7:45Uhr mit einer halben Stunde Verspätung wurde ich in die OP Schleuse gefahren und durfte auf den OP Tisch/Wagen klettern. Ich bekam eine vorgewärmte Decke und wurde in den Raum vor dem OP Saal gefahren und es kam ein Arzt rein der mir alle Zugänge und Elektroden angelegt hat usw. kurz darauf kam ein anderer und hat mit mir über meinen letzten Urlaub gesprochen und mir dabei ein Mittel gespritzt und dann war ich auch schon weg.

Ich weiß nicht um wie viel Uhr ich wieder langsam zu mir gekommen bin aber die OP hat so 4-5 Stunden gedauert also war es wohl so ungefähr 13Uhr. Ich wurde wach im Aufwachraum und es kam gleich ein junger Mann und fragte mich ob ich Schmerzen hab und ob mir warm ist, da die Klimaanlage in dem Raum kaputt war und es draußen über 30Grad hatte. Schmerzen hatte ich erstaunlicherweise keine was mich ziemlich überrascht hat da ich schon mit welchen gerechnet habe. So gegen 15/16 Uhr kam ich dann in mein Zimmer zurück wo meine Eltern auf mich gewartet haben und mittlerweile war auch schon meine Bettnachbarin da.

Den restlichen Tag hab ich eigentlich nur geschlafen. Der Arzt kam dann noch und meinte die OP sei gut verlaufen, der Nerv wurde nicht verletzt und der Biss passt gut im Moment. Ständig kamen Schwestern und haben mir neue Lösungen angehängt da trinken etc unmöglich war. Abends hab ich mich dann zum ersten mal mit Hilfe der Schwester hingestellt was erstaunlich gut geklappt hat und sie hat auch gemeint das es selten ist das man schon so "fit" ist kurz nach der OP. Nachts hab ich mich dann mehrmals übergeben müssen wegen dem Blut in meinem Magen - die Nachtschwester tat mir schon ein bisschen Leid !

ABER: Ich hatte immernoch gar keine Schmerzen und habe auch kein Schmerzmittel bekommen.

Meiner Bettnachbarin habe ich allerdings die Nacht versaut da sie nicht schlafen konnte wegen mir .

Sie wurde am nächsten Tag operiert ( auch Bimax und sie war 24 Jahre alt).

21.8. Laufen konnte ich noch nicht so weit weil ich recht fertig war. Aber man wurde morgens zur Untersuchung abgeholt und dort wurden mir die Drainagen entfernt und ich musste mich deshalb noch ein mal übergeben. Das entfernen der Drainage Röhrchen tat nicht so arg weh aber war schon sehr sehr unangenehm. Der Arzt hängte mir die Gummis neu ein und schickte mich zum Röntgen.

Essen konnte ich nichts also auch keine klare Brühe da ich kein Essen bei mir behalten habe und mich immer sofort übergeben musste.

Endlich wieder gewaschen zu werden tat so gut man konnte es zwar nicht selbst aber man hat sich gleich viel besser gefühlt da es draußen sehr heiß war (35grad) und man doch echt geschwitzt hat.

Zur Schwellung kann man sagen: Am Tag der OP war es recht wenig angeschwollen aber nachdem die Drainagen draußen waren ist es echt heftig angeschwollen das ich kaum noch Luft bekommen habe unter der Kühlmaske. Der Arzt meinte nur: Wenn es noch weiter anschwillt müssen wir uns was überlegen weil es dann echt kritisch wird. Aber Gott sei Dank ist es nicht wesentlich schlimmer geworden und nur der Dienstag war wirklich heftig.

Als ich meine Zimmernachbarin sah tat sie mir Leid denn sie hatte heftige Schmerzen wobei es bei mir immernoch nicht weh tat.

22.8. Ich habe langsam versucht klare Brühe zu essen mit Hilfe meiner Mutter und einer Spritze aber es war schon sehr schwierig. Ein kleiner Erfolg war das ich das Essen vertragen habe und ab dem Tag ging es mir dann deutlich besser.

Probleme machten mir aber immernoch das Nasenbluten und die Kühlmaske die auf dauer sehr unangenehm ist im Gesicht.

Die Schwestern kamen aber jedesmal rein und sagten das sie uns um die Kühlmasken bei dem Wetter beneiden.

23.8. Essen klappte mit Hilfe ganz gut. Luft durch die Nase bekam ich aber auf Grund der Schwellung noch nicht. Ich konnte eine kleine Runde auf dem Gang drehen und das Nasenbluten wurde auch schon besser. Es war aber ein komisches Gefühl zu laufen weil der Kopf sich total schwer anfühlte. Die Schwellung ist minimal weg und meine Augen wurden wieder klarer und auch der Arzt meinte ich seh schon deutlich besser aus.

24.8 Ein Tag der Hoffnung : Ich konnte mit dem Löffel ein bisschen was essen mit Hilfe. Und die beste Nachricht des Tages: Ich darf am Samstag nach Hause wenn alles gut läuft.

Mittags kamen meine Freunde und ich fühlte mich so viel besser, denn zwischen zeitlich hatte ich auch echte tiefs d.h. ich habe geweint weil ich mich so unwohl gefühlt habe aber an diesem Tag ging es mir deutlich besser.

25.8 Ich wurde aus dem Krankenhaus entlassen. Natürlich hat alles länger gedauert wie geplant und der Oberarzt (der mich operiert hatte) war nicht da deshalb kam ein anderer Arzt und sagte mir wo ich meine Gummis einhängen soll.

Mir wurde noch gesagt wann ich zum Fäden ziehen kommen soll und dann durfte ich endlich nach Hause.

Zu Hause angekommen fühlt man sich gleich viel weniger krank denn eine normale Umgebung fühlte sich viel besser an.

Zum Tagesablauf im Krankenhaus :

Ich bekam 3mal Antibiotika: 7Uhr, 15Uhr und 23Uhr Antibiotika habe ich insgesamt 2 Wochen bekommen / nehmen müssen (Im Krankenhaus per Infusion und Daheim mit Tabletten)

und jeden morgen so gegen 8 musste ich zur Untersuchung zum Oberarzt

Zum Essen:

Es war ein Witz im Krankenhaus ich hab am Tag nach der OP Grießbrei bekommen der fest war und ich konnte meine Zähne nicht auseinander machen geschweige denn irgendwas ohne Spritze essen.

10 Tage nach OP wurden mir die Fäden gezogen und die Gummis wurden umgehängt, da sich meine unteren Frontzähne (Schneidezähne + 1 Eckzahn) nach oben gezogen haben ( Der Arzt hat mich zu viele Gummis einhängen lassen weshalb der zug zu stark war). Das Fäden ziehen tat überhaupt nicht weh falls jemand davor Angst haben sollte.

Jetzt fast 3 Wochen nach OP schreib ich diesen Bericht. Die Schwellung ist immer noch sichtbar aber schon deutlich zurück gegangen. Mittlerweile kann ich problemlos alles mit dem Löffel essen. Aber man wird auf der Straße von Leute seltsam angeschaut und man merkt auch wie manche Leute starren aber ich hoffe das geht bald vorbei. Sprechen ist aber immer noch schwierig da ich keine Laute mit den Lippen bilden kann also so was wie B oder M ist schwierig auszusprechen aber es wird besser (liegt an Schwellung das ich meinen Mund nicht schließen kann). Meine Lippen und mein Kinn sind noch taub aber das Gefühl kommt langsam wieder. Direkt neben der Nase ist es rechts und links noch Taub aber dort ist die Schwellung auch noch recht stark.

Fazit: Ich würde die OP im Moment auf jeden Fall wieder machen lassen da man jetzt schon eine deutliche Verbesserung sieht und ich auch überhaupt keine Schmerzen hatte. Ich hatte nur ein paar Tage "psychische" Probleme also das heißt es gab ein paar Momente in denen ich mir wirklich gewünscht habe es nicht hätte machen zu lassen aber das ist vorbei und meine Freunde haben mich auch bestärkt.

Positiver Nebeneffekt ich habe 6 lästige Kilos abgenommen - bis jetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Mone94!

Glückwunsch zur überstanden OP! Toller Bericht, wünsche dir noch Gute Besserung & frohes Abschwellen!! Wie geht es dir jetzt?

Liebe Grüsse Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöle!

Das ist aber schön, wieder einen U20-Bericht (U18 bin selbst ich jetzt nicht mehr) zu lesen, finde ihn sehr unterhaltsam :-) Schön, dass alles gut ging, ich hoffe, es geht dir nach wie vor gut!

Lg :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zwei :)

Danke! Ja also jetzt 3 1/2 Wochen nach OP bin ich leider immernoch angeschwollen und meine unteren Frontzähne schmerzen und sind extrem empfindlich. Aber essen klappt ganz gut und Leute die mich gesehen haben finden das das Ergebnis (also das was man bis jetzt sieht) echt gut geworden ist. Jetzt muss ich erstmal den Montag abwarten denn da gehts zum KFO und dann beginnt die Feineinstellung.

Es freut mich auch zu sehen das es auch Leute U20 ;)

wie geht es euch? seit ihr mit dem Ergebnis zufrieden?

@Würzl: Ist bei dir die Schwellung komplett weg und sind deine Lippen noch taub?

Liebe Grüße !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöle!

Meine Schwellung ist leider noch nicht ganz weg, vor allem kommt sie auch mal bisschen wieder, wenn ich in der Sonne bin, es draußen einfach warm ist oder ich mich anstrenge. Das betrifft aber nur den Bereich um die Nase rum, und es hält sich so in Grenzen, dass es andere Leute gar nicht mehr bemerken. Mein Gefühl ist fast wieder ganz da, nur noch der rechte Teil des Kinns fühlt sich leicht taub an, aber nicht so, dass es stört; mein KFC war ganz erstaunt, wie schnell das ging...

Mir gehts soweit ganz gut und alle in der Schule meinten, dass es schon schöner als davor aussah ;)

Gehst du eigentlich noch zur Schule? Und wenn ja, bist du noch krankgeschrieben???

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fals du mich meinst ich bin 18 ;)

Nein ich geh nicht mehr zur Schule ich habe dieses Jahr mein Abi gemacht und fang im Oktober an zu studieren. Aber ich bin noch krankgeschrieben weil ich eigentlich ein Praktikum machen muss aber das kann ich noch nicht .

Hattest du nach der OP Probleme deinen Mund zu schließen?

Weil ich kann meinen Mund nicht zu machen da bei mir auch dort was verändert wurde damit ich nicht mehr ein sg. Gummy Smile habe :(

Wie lange musst du noch zur Schule ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöle,

also die erste gute Woche nach der OP hab ich auch unkontrolliert gesabbert, aber als das Pflaster über der Oberlippe weg war und die Schwellung zurückging, konnte ich den Mund wieder relativ normal schließen... Ich hoff, des wird wieder bei dir! :)

Ich muss noch zwei Jahre in die Schule (also Abi 2014)... :(

Was studierst du denn???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hoffe es auch mal abwarten was der KFO sagt am Montag.

Weil der offene Mund behindert bei sprechen weil mal Buchstaben wie B und so nicht aussprechen kann :(

Du arme ! Ich bin froh das ich das hinter mir habe :D

Ich studier Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau in Erlangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erlangen? Ist ja gar nicht soo weit weg von da, wo ich wohne... ;)

Ich hoff mal wirklich, dass des bald wieder wird mit deinem Mund!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr toller Bericht,

meine OP war am 21.8. und ich kann deine Situation super nachvollziehen :D.

Habe mittlerweile 5 kg abgenommen^^.

Zu den tauben Stellen: Bei mir ist die nase wieder da, Unterlippe (links) und Kinn(links) und Zunge(links) sind noch taub, aber auch hier merke ich wie sich das jeden tag verbessert.

Wünsch dir noch ne super Genesung !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@würzl : wo wohnst du denn ? :D

@naht : danke ;) warst ja nur ein tag nach mir dran. ich hab des gefühl das es immer auf und abs gibt bei mir ... ich hab mein mund eine zeit lang echt gut aufbekommen und jetzt ist es wieder schlechter aber die taubheit nervt extrem! Lippe und Kinn sind bei mir noch komplett taub .

Habt ihr eigentliche Stunden beim Logopäden verschrieben bekommen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wohn in der Nähe von Nürnberg...

Also von Logopädie war bei mir nach der OP nie die Rede.

Hast du wohl Sitzungen verschrieben bekommen, oder hättest du gern welche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bekome welche in 3 wochen weil vorher soll man noch nichts machen hat der kfo gemeint.

und in 3 wochen dann logopäde und physiotherapeut weil bei mir unbedingt was an der zungenlage gemacht werden muss da mein biss sich seitlich links leicht geöffnet hat und da meine zunge immer unten liegt soll ich da hin.

Der KFO hatte das vorgeschlagen weil bei mir die rezidiv gefahr anscheinend recht groß ist nja bin mal gespannt was das wird ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0