Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Marco

Erfahrungsberichte - Richtlinien - Lesepflicht!

 
Liebe Progenica Mitglieder,
hier findest du unsere Richtlinien zu den Erfahrungsberichten.
 
## Um was geht es?
 
Das Informationsangebot des Forums richtet sich an Patienten, die sich mit dem Thema Kieferorthopädie oder Kieferchirurgie befassen. 
 
Bereits operierte Patienten berichten von ihren Erfahrungen bei unterschiedlichen Operateuren - positiv oder negativ - , um anderen, die noch auf der Suche nach einem Arzt sind, Hilfestellung beim entsprechenden Entscheidungsprozeß für die Arztauswahl zu geben.
 
 
## Problematik mit Berichten
 
Nun sind solche Internetplattformen, in denen die beruflichen Leistungen bestimmter Berufsgruppen von anonymen Teilnehmern öffentlich bewertet werden, nicht ganz unproblematisch. 
 
Denkbar natürlich, dass ein öffentlich Beurteilter nicht mit dem über sich Geschriebenen einverstanden ist und nun gerne die entsprechenden Beiträge aus dem Internet entfernt haben möchte. An dieser Stelle kommen ggf. die Juristen ins Spiel.
 
## Was darf ich schreiben? Tatsachenberichte sehen wir gerne  :)
 
Für Tatsachenbehauptungen gilt grundsätzlich, dass sie nur zulässig sind, wenn sie wahr sind. Die Beweislast trägt der Autor. Schreibt also jemand „nach meiner OP bei Dr. Zhivago hat ist mein Unterkiefer doppelt so gross wie vorher“ so muss Dr. Zhivago sich diese öffentliche Äußerung nur gefallen lassen, wenn das Geschriebene wahr ist. 
 
Kann die Wahrheit der Aussage nicht bewiesen werden, kann er von uns die Löschung des entsprechenden Beitrags verlangen. Hier verlangen wir daher grundsätzlich Bilder, auf denen die getroffenen Aussagen belegt werden. In diesem Beispiel müsste die Unterkiefer-Veränderung gut sichtbar auf Vorher/Nacher-Fotos dokumentiert werden.
 
Vor allem bei mehrfachen Re-Operationen verlangen wir, dass Bilder aus vorherigen Operationen mit gezeigt werden. Unsere Erfahrung zeigt, dass gerade bei Re-Operationen manchmal chronologisch Bilder/Details weggelassen werden, die dann den Eindruck einer Situation in eine gezielte Richtung lenken wollen.
 
 
## Überspitzte, harte subjektive Meinungsäußerungen sehen wir kritischer
 
Es ist natürlich schwierig, wenn man mit seinem Operations-Ergebnis unzufrieden ist oder vielleicht sogar fehlbehandelt wurde. Natürlich sind negative Erfahrungsberichte bei uns erlaubt.
 
Wir behalten uns aber vor subjektive, zugespitzte Formulierungen im Erfahrungsbericht nach Absprache mit dem Autor rauszueditieren. Beispiel: „Dr. Shzivago kann gar nichts, er hat mich operiert nun bin ich total hässlich, geht da auf keinen Fall hin!“.
 
Natürlich ist es erlaubt zu schreiben, dass man selbst unzufrieden ist, bzw. sich hässlich findet. Trotzdem bemühen wir uns um ein möglichst großes Mass an Objektivität und dazu gehören vor allem Bilder/Videos oder z.b. noch weitere belegende Dokumente. 
 
 
## Kommen wir zu den Regeln , kurz und knapp
 
1. Es herrscht bei negativer Kritik, aber auch bei besonders positiven Berichten eine allgemeine Bilder- oder Beweispflicht seitens des Threaderstellers/Authors. Bei Bildern ist besonders wichtig ein Vorher/Nacher darzustellen, genauso wie *alle* (falls mehrere) operativen Eingriffe bildlich darzustellen, damit keine Lücken entstehen.
 
2. Wie oben beschrieben, etwaig überspitzte Formulierungen behalten wir uns vor anzupassen. Der Autor wird hierüber vorab informiert und es wird nichts am *Inhalt* des Themas geändert. 
 
3. Manchmal mag es zwischen Arzt und Patient zu unterschiedlicher Meinung bei einem Sachverhalt kommen. Sollte ein Arzt mit einem Erfahrungsbericht nicht einverstanden sein, kann er ihn zur "Gegendarstellung" markieren.
 
Was bedeutet das? Das bedeutet *nicht*, dass der Erfahrungsbericht gelöscht wird.
 
Zum einen wird das Thema dann farblich markiert und mit einem kurzen Info-Hinweis versehen, dass es unterschiedliche Positionen zum Erfahrungsbericht gibt.
 
Zum anderen muss dem Arzt vom Author/Threadersteller gestattet werden eine schriftliche Gegendarstellung im Forum zu veröffentlichen, die jedoch keine Rückschlüsse auf die Identität des Patienten zulässt. Weitere Bilder dürfen vom Chirurgen nur mit zusätzlicher Zustimmung des Patienten veröffentlicht werden und auch nur falls die Bilder des Users nicht aussagekräftig genug waren. Die Bilder müssen zusätzlich komplett anonymisiert werden. 
 
4. Wenn sich ein Erfahrungsbericht Author gegen einen der obigen Punkte sperrt, d.h. z.B. keine geschlossene Bilderreihe liefert, dem Arzt die Gegenaussage etc. verwehrt, wird der Erfahrungsbericht unverzüglich gelöscht. 
 
 
Ausreden
 
*Achtung*: Ausreden, wie wir sie in der Vergangenheit hatten ala: „Bilder muss ich erst machen lassen? Wie soll ich das fotografieren? Weiss nicht wie das geht?“ gelten hier nicht - wenn keine Tatsachenbeweise nachgeliefert werden bleibt der Erfahrungsbericht unsichtbar.
 
 
## Was natürlich überhaupt nicht geht
 
Keine Toleranz gegenüber „Wer ist der beste Kieferchirurg im Land“-Grabenkämpfen, offensichtlichen Diffamierungsversuchen, Schmähkritik, Beleidigungen (z.b. Dr. Shzivago ist ein totaler Kurpfuscher!) inklusive der Verunsicherung und Massenpanikverbreitung im Forum.
 
 
## Informationen zum Erstellen eines Berichtes
 
Beim Erstellen von Erfahrungsberichten musst den du Arztnamen, die Operationsart sowie das OP-Datum angeben. Dein Bericht wird dann automatisch von unserer Forensoftware richtig benamt, z.b. Dr. Dr.  Maxilla Kiefer - Oberkiefervorverlagerung - Kieferhausen - 1.1.1990.
bearbeitet von Marco
Neue Regeln Ende Mai 2015

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0