Uli L.

Wann wieder Reiten nach OP?

Hallo ihr Lieben,

ich lese mich hier schon eine ganze Weile durch die Threads und meine Fragen wurden dadurch schon super beantwortet, bis auf diese:

Meine UK-Vorverlagerung war am 3. Juli. Vor der OP hatte mir mein Arzt gesagt, ich müsse 2-3 Monate nach der OP warten, bis ich mich wieder aufs Pferd setzen dürfe. Damals hab ich noch gedacht "ach was, 1-2 Monate werden ja wohl reichen". Jetzt, wo ich die OP hinter mich gebracht habe, bin ich mir noch nicht mal so sicher, ob 3 Monate Wartezeit nicht sogar viel zu wenig sind :(

Trab und Gallopp sind immerhin starke Erschütterungen....

Gibt es Reiter unter euch? Wann habt ihr euch wieder aufs Pferd gesetzt? Was hat euer Arzt gesagt?

Mach ich gerade eine Kiefer-Hysterie durch, die ihr auch alle kennt und 3 Monate Pause sind vollkommen ok?

Ich bekomm nämlich derzeit schon Schiss, wenn mich jemand in den Arm nimmt, er könne mir an den Unterkiefer kommen und dann bricht alles ab...na ja, so ähnlich jedenfalls :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Uli,

dieses Problem werde ich selbst auch bekommen, ich habe auch ein Pferd welches ich jeden Tag bewege, ich beschäftige mich auch schon mit der Frage wie das nach der OP sein wird, denn 2-3 Monate nur Longierarbeit ist nicht nur für meinen Dicken Mist, sondern auch für mich.

Ich denke aber, es wird uns nichts anderes übrig bleiben ausser mal im Schritt ne kleine Runde zu gehen, denn wie Du sagst, beim reiten ist der Körper Erschütterungen ausgesetzt welche nach einer Kiefer - Op nicht vertretbar sind!

Da hilft wohl nur sich für 3 Monate eine Reitbeteiligung zu suchen bzw. wenn eine vorhanden ist, diese mehr einzuspannen... :-?

Ich wünsche Dir aufjedenfall alles Gute! 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabrina,

weiß ich doch durch die FC, dass du ein Pferd hast ;-)

Gott sei Dank muss mein Pferd nicht jeden Tag bewegt werden und ein lieber Kumpel von mir reitet ihn jetzt für mich. Das ist also nicht das Problem.

Ich würde nur gerne wissen, wie lang ich selbst drauf verzichten muss, da es mir schon sehr fehlt.

Also wenn es dir nach der OP geht wie mir, wirst du auch 4 Wochen danach noch keine große Lust verspüren, dich in den Longierzirkel zu stellen. Ich bin jetzt öfter mit ihm spazieren gegangen. Das fand er natürlich super, aber ich selbst fands ziemlich anstrengend :-|

Na ja und mit dem Reiten, wie gesagt, ich hab im Moment voll die Angst, dass was mit dem Kiefer sein könnte, mich in den Sattel zu setzen käm mir momentan vieeeeel zu gefährlich vor :roll:

Ich hoffe, das legt sich bald....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, ich habe zwar immer noch ein Pferd, reite aber gar nicht mehr. Denke ich kann aber trotzdem a Bisserl' mitreden. Ich wurde im Mai am UK operiert und war letzte Woche das erste Mal wieder im Fitnessstudio. Allerdings nur an Geräten, an den ich den Kopf recht still halten konnte. Und zwischendurch hat es doch noch gezwickt. Ich habe immer noch Probleme den Kopf nach unten zu halten, z. B. um kopfüber nach der Katze unterm Bett zu schauen ;-) Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich Probleme mit Entzündungen hatte und erst seit einer Woche das Gefühl habe richtig abgeschwollen zu sein.

Nachgurten mit Kurzgurt dürfte also schwierig werden. Aussitzen ist wohl auch nicht das Wahre, es sei denn Eure Pferde sind Sofas. Aber ansonsten denke ich, dass Leichttraben und ein Wenig Galopp sollten schon möglich sein, da schuckelt man ja gar nicht so viel mit dem Kopf. Einfach ausprobieren, was geht und was unangenehm ist.

Nach 6-8 Wochen dürfte es den Kiefer nicht mehr auseinander hauen, es geht dann wohl in erster Linie um das persönliche Empfinden....es sei denn Eure Pferde setzen Euch regelmässig in den Dreck... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also ich wurde bereits operiert und kann Dir dazu nur eines raten.

Denke bitte nicht nur daran, wann Du unter normalen Umständen wieder reiten kannst. Ich denke das könnte man bereits nach ca. 4 Wochen wieder risikolos machen.

Doch was passiert, wenn Du dabei z.B. abgeworfen wirst.

Ich denke das Risiko dann wäre sehr hoch und ich würde mich genau beim Arzt informieren, wann er das zulässt.

Das wäre die Sache meiner Meinung nach nicht wert. Und auch wenn nie was passiert ist... dann passiert es bestimmt.

Ich wünsche Dir eine verantwortungsvolle Entscheidung

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 2-3 Monate Pause hat der KC mir unter Berücksichtigung von "nicht normalen" Sachen genannt. Also, wenn man auch mal abgeworfen wird. Seine Tocher hat selbst ein Pferd, von daher weiß er, wovon er redet.

Schlussendlich meinte er, der Sport sei nun mal gefährlich und passieren kann auch ohne OP immer was, aber die 2-3 Monate Auszeit sollte ich nehmen, weil dann die Knochen wenigstens schon etwas gefestigt sind.

@Stefan: Keine Sorge, mir geht es ja nicht darum, mich direkt nach 4 Wochen aufs Pferd zu setzen. Im Gegenteil. Ich habe derzeit eher das Gefühl, die 2-3 Monate könnten viel zu kurz sein...(wurde vor 5 Wochen operiert) Daher hoffe ich, dass hier jemand seine Erfahrung mitteilen kann.

LG

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo...ich würd dieses Thema gerne nochmal aufgreifen. Ich wurde vor nem guten Monat operiert (Bimax) und überlege auch, wann ich wieder reiten kann. Wie habt ihr das gemacht? Ich frage demnächst mal meinen KFO, wie der das so sieht, aber würde gerne auch andere Stimmen zu dem Thema hören.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meld mich hier auch mal, werd im Juni operiert und frage mich auch wann ich denn wieder Reiten kann...

Wobei ich denke, dass das Reiten selber (wenn man ganz gut sitzen kann) nicht so das Problem ist, sondern die Gefahr des Runterfallens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja da haste schon recht. Nur kann man das ja nicht kalkulieren...hm, ich hoffe wir bekommen noch einige Antworten zu dem Thema.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir wurde damals vor der OP gesagt, der Kiefer braucht ca. 8-9 Wochen um fest zusammenzuwachsen und wieder "schlagfest" zu werden.

Damit ist die Zeit gemeint, nach der der Bruch auch härtere "Schläge" aushält.

Im Einzelfall kann es halt auch länger dauern, oder wenn es vielleicht eine Bimax ist. Ich hatte nur eine UK-VV.

Warum fragt Ihr nicht einfach den KFC, wie er es einschätzt und empfiehlt?

gruss

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal Michael.

Mit KFC fragen, ist das bei mir schwierig, weil der weit weg ist. Wollte aber nochmal versuchen ihn telefonisch zu erreichen. Ich hab die Lage aber ähnlich eingeschätzt wie du.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir wurde gesagt, dass das Reiten kein Problem ist, man sich nur nicht abschmeißen oder treten lassen sollte ^^ okay, das ist das, was ich ja selber schon erwartet hatte. Bei mir sind 6 Wochen rum, also ist der Knochenbruch verheilt. Und ein gewisses Verletzungsrisiko war vor der ja auch da und das ist bei jedem Sport sowie beim Autofahren etc. auch immer da...von daher muss es gehen.

Muss natürlich jeder für sich entscheiden, aber so sehe ich das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Also mir wurde empfohlen, mich ein ganzes Jahr zu schonen - egal in welcher Hinsicht, da das Kiefer nun sehr zerbrechlich ist und so lange Zeit benötigt, um wieder richtig fest und stabil zu werden.

Was das Reiten anbelangt, ist die Gefahr des Runterfallens einfach zu groß. Natürlich hat man Vertrauen in sein Pferd und man denkt sich, warum sollte ich stürtzen, wo doch sonst nie was passiert... Aber ich gehe das Risiko nicht ein und verzichte drauf (auch wenn es mir nicht leicht fällt). Ich möchte nicht noch eine OP herausfordern.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurde gesagt, dass ich keinen Schlag ins Gesicht bekommen darf bzw nicht boxen darf, solange die Titanplättchen drin sind.

Ich vermeide bisher auch noch das Rad fahren im holprigen Gelände 3 Monate post OP.

lg ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden