melsn

Zahnseide trotz Zahnspange?

Hallöchen,

ich hab seit vier Tagen meine festsitzende Spange im Unterkiefer und seitdem komm ich mit der Zahnseide nicht mehr durch. Vor der Spange hatte ich nie ein Problem damit. Nun komm ich nur noch "gewaltvoller" durch, aber dann blutet das Zahnfleisch und brennt leicht. Ist das normal? Macht es Sinn die Zahnseide weiterhin zu verwenden bzw. wird sich das mit der Zeit bessern?

Gibt es etwas Ähnliches was weniger Zeitaufwendig ist? Dieses Einfädeln beim Draht finde ich jetzt schon doof. ;)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Verwendest du so eine Zahnseide http://www.apomio.de/images/products/dc/4253330XL.jpg oder eine "klassische"? So eine wie auf dem Bild haben die meisten hier verwendet, die hat vorne so nen eher "festen" Anteil, damit geht die Reinigung zumindest einfacher. Gerade während der Zeit mit der Zahnspange ist Zahnseide absolut sinnvoll, an manche Zwischenräume kommt man sonst einfach nicht hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verwend auch superfloss und zusätzlich interdentalbürstchen. Wenn das Zahnfleisch leicht blutet kann das wegen einer Entzündung sein. Meine Zahnärztin hat mir da mal ein gel mitgegeben, das ich auf die interdentalbürsten geben sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist - wie oben schon gesagt - sehr wichtig gerade mit der Zahnspange Zahnseide zu benutzen. Und leichtes Zahnfleischbluten ist genau gegenteilig der weitläufig verbreiteten Denke ein Indiz FÜR die Notwendigkeit der Reinigung mit Zahnseide. Das Bluten signalisiert, dass dort bereits eine leichte Entzündung durch schlechte Hygiene entstanden ist - siehe ebenfalls meine Vorredner.

Habe mir für die Zahnspange auch diese Superfloss besorgt mit dem etwas festeren Frontstück zur leichteren Handhabung. Dieses antibakterielle Gel (zB. http://www.zahnputzladen.de/shop/article_ta_001/Tandex-Gel.html?shop_param=cid%3D113%26aid%3Dta_001%26) kann man auch noch zusätzlich benutzen, wenn man Zahnfleischbluten hat.

Am besten auch einfach mal deinen Zahnarzt fragen, der kann dir auch nochmal die Handhabung erklären und Fragen beantworten.

VG

snoody

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja diese Superfloss hab ich unter anderem von meinem KFO mitgegeben bekommen. Zuvor hab ich normale Zahnseide verwendet und nie Zahnfleischbluten gehabt, deshalb meine Frage. ;) Werd mir so ein Gel besorgen, danke euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe am Anfang den Fehler gemacht, die Zahnseide so benutzen zu wollen wie vor der Spange, also oben zwischen die Zähne legen, durch, hin und her und wieder nach oben/unten rausziehen. Das ging dann aber, unabhängig vom vorher nötigen Unter-den-Bogen-Fädeln nicht, da die Zwischenräume, gerade hinten bei den Bändern, ein "Durchdrücken" nicht mehr hergaben. Also hab ich es dann so gemacht wie bei der PZR, also mit dem stabilen Ende direkt am Zahnfleischrand zwischen den Zähnen durchfädeln, hin und her und dann nach vorne bwz. hinten vorsichtig durchziehen. Das klappt selbst bei den engsten Zwischenräumen. Mittlerweile sind bei mir die Zwischenräume teilweise wieder so groß, dass ich sie doch nach oben/unten rausziehen kann, aber die beschriebene Variante ist auf jeden Fall sanft und beinhaltet keine "Gewaltanwendung", die zu Bluten führen würde.

Ich benutze die Zahnseide aus Zeitgründen allerdings nur zweimal die Woche, ansonsten Interdentalbürstchen in verschiedenen Größen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe am Anfang den Fehler gemacht, die Zahnseide so benutzen zu wollen wie vor der Spange, also oben zwischen die Zähne legen, durch, hin und her und wieder nach oben/unten rausziehen. Das ging dann aber, unabhängig vom vorher nötigen Unter-den-Bogen-Fädeln nicht, da die Zwischenräume, gerade hinten bei den Bändern, ein "Durchdrücken" nicht mehr hergaben. Also hab ich es dann so gemacht wie bei der PZR, also mit dem stabilen Ende direkt am Zahnfleischrand zwischen den Zähnen durchfädeln, hin und her und dann nach vorne bwz. hinten vorsichtig durchziehen. Das klappt selbst bei den engsten Zwischenräumen. Mittlerweile sind bei mir die Zwischenräume teilweise wieder so groß, dass ich sie doch nach oben/unten rausziehen kann, aber die beschriebene Variante ist auf jeden Fall sanft und beinhaltet keine "Gewaltanwendung", die zu Bluten führen würde.

Ich benutze die Zahnseide aus Zeitgründen allerdings nur zweimal die Woche, ansonsten Interdentalbürstchen in verschiedenen Größen.

Danke für den Tipp. Werd ich gleich mal versuchen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hej! Ich verwende die Zahnseide aktuell auch so wie beschrieben und steck sie in Zahnfleischnähe durch. Hab dann auch noch ab und an wenn Probleme auftreten das Gel von Chlorhexamed, das ich auf die Interdentalbürstchen gebe. Dann ists nach so zwei bis drei Anwendungen wieder gut. LG, andr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden