Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
weltraumdieb

Sehr spezielles Problem, welche OP/Behandlung ist für mich richtig?

Hallo an alle,

Ich falle hier mit meinem Problem vermutlich etwas aus der Reihe. Ich habe als Kind sehr lange daumengenuckelt und hatte darum schon in frühen Jahren eine Kieferfehlstellung, die mit einer langjährigen Zahnspangenbehandlung korrigiert wurde. Sie wurde jedoch nie "offiziell" richtig beendet, weil sich meine Eltern zu dem Zeitpunkt scheiden ließen und sehr viel Chaos war. Jetzt habe ich eigentlich relativ gerade Zähne, aber im Unterkiefer steht alles immer noch sehr eng und die Kieferbögen sind weiter hinten nach innen eingedrückt.

Mein Biss ist weitgehend OK, funktionell keine Probleme (wobei ich in den letzten Jahren ein immer stärkeres Drücken im Unterkiefer spüre). Mein Hauptproblem ist ein kosmetisches, nämlich, dass ich für einen Mann einen extrem schmalen, teils asymmetrischen Unterkiefer und ein sehr spitzes Kinn habe. Nun unterscheide ich mich wohl von den meisten hier, weil ich mit meinem Gesicht im Profil glücklich bin. Aus der seitlichen Perspektive habe ich ein normalstehendes ,kein fliehendes Kinn. Das Problem ist eben nur mein extrem schmales Untergesicht und die fehlende "Breite", weswegen ich auch immer mehr ein Doppelkinn ausbilde.

Jetzt bin ich heute bei der Recherche überhaupt erst darauf gekommen, dass es Kiefer-OPs derartiger Komplexität und mit den ganzen Möglichkeiten gibt. Ich weiß dass Schönheitschirurgen Kiefer- und Kinnimplantate setzen können, aber in diesem Forum habe ich schon viel Schlechtes darüber gelesen. Gibt es noch andere Möglichkeiten für mich? Ich werde wohl demnächst einmal einen Termin bei Dr. Kater machen aber weiß nicht mal, ob diese Probleme überhaupt in den Aufgabenbereich eines MKG-Chirurgen fallen oder ob da überhaupt etwas machbar ist.

Die meisten Themen hier befassen sich ja mit starken, funktionell beeinträchtigenden Über- oder Unterbissen.

Falls jemand irgendwelche Erfahrungen oder Ratschläge hat wäre ich sehr dankbar. Ich bin noch einen Monat im Ausland, weswegen mir aktuell was Termine bei Chirurgen usw. betrifft die Hände gebunden sind aber ich wollte mich einfach schonmal im Voraus informieren.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Zuerst einmal muss die Notwendigkeit (Schweregrad 3 oder 4) einer kieferorthopädischen und -chirurgischen Behandlung bestehen. Also wenn du keine gesundheitlichen Einschränkungen hast, sondern nur eine kosmetisch Verbesserung erreichen willst, wird die gesetzl. Krankenkassen die OP-Kosten wohl nicht übernehmen, denn das fällt unter Schönheits-OP.

Das beste wäre du lässt dich nicht nur von einem MKG-Chirurgen beraten, sondern auch von einem Kieferorthopäden.

So wie du es schreibst, wird esl nur mit einer OP nicht gegeben sein, sondern du wirst dich wohl auch auf eine kieferorthopädische Vor- und Nachbehandlung einstellen müssen (feste Zahnspange).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

es wäre sicher sinnvoll, vorab mal bei einem erfahrenen Kieferorthopäden vorbeizuschauen, damit er Dir sagen kann,

ob auch wirklich alles funktional in Ordnung ist und der leichte Druck, den Du spürst, nicht auch behandelt werden sollte.

Danach kannst Du Dich dem Ästhetischen widmen. In Deinem Fall scheint eine normale Kinnkorrektur nicht der richtige

Weg zu sein, da Du (aus der Distanz beurteilt) massiven Knochenaufbau brauchst. Google mal nach Chinwing bzw. Chinshield.

(http://de.wikipedia.org/wiki/Chin_Wing)

Teurer und ein paar mehr Risiken, aber sinnvoller, wenn Du einen grösseren Schritt gehen möchtest, als der,der mit einer

Kinnkorrektur möglich wäre. Gibt hier auch Erfahrungsberichte dazu (auch von mir).

viel Erfolg

Ich bin noch einen Monat im Ausland, weswegen mir aktuell was Termine bei Chirurgen usw. betrifft die Hände gebunden sind

Die Termine kriegst Du bei denen sowieso oft erst 4-6 Wochen später.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0