Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kleine30

Geht Euch auch manchmal alles zu langsam?

Hallo,

habe meine Spange erst knappe 3 Monate, aber irgendwie läuft alles soo langsam.

Meine Zähne haben sich zwar schon etwas verschoben, aber noch nicht so arg. Vielleicht auch deswegen,weil ich keine so schiefen Zähne habe.

Nach jedem Arztbesuch zieht es 2-3 Tage etwas und danach ist alles wieder normal.

Verschiebt sich dann überhaupt noch was? Immerhin wartet man ja 4-5 Wochen auf den nächsten Termin, dann wieder 4-5 Wochen usw.

Von OP ist natürlich noch keine Rede,ist mir schon klar. Wobei mein KFO meinte mit OP dauert die Behandlung 1-1,5 Jahre. Glaub ich irgendwie nicht ganz dran.

Gehts euch auch so?

Kleine30

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hey, mir geht's genauso...

Vielleicht kann das mal jemand erklären? Könnte man nicht mit einer Feder oder sowas den Draht kontinuierlich auf Spannung halten? Oder öfter nachspannen, oder so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Simon6785,

also mal kurz zu der Spannung von Draht. Im Allgemeinen sind Metalle (z.B. Stahl oder dessen Legierungen) elastisch bis zu einer materialabhängigen Maximalbelastung, ab der sich das Material plastisch verformt. Bei normalem Edelstahldraht ist die Kraft-Weg-Kurve innerhalb seines vollkommen elastischen Bereichs eine Gerade. Wird ein solcher Draht aus seiner ursprünglichen Form gebracht (z.B. durch Einligieren in Brackets) wird dieser eine Kraft ausüben, die direkt proportional zur Auslenkung ist, d.h. je größer die Auslenkung desto größer die Kraft.

Zu große Kräfte können aber durchaus von Nachteil sein, deshalb werden in der Kieferorthopädie u.a. Drähte eingesetzt, deren Kraft-Weg-Kurve über weite Bereiche abgeflacht sind. Google doch mal "kieferorthopädie bögen kraftverlauf" da kommen ganz hilfreiche Informationen.

Die Drähte sollten also generell, solange sie noch nicht in ihre ursprüngliche Form zurückgefunden haben, Spannung haben und dadurch eine Kraft ausüben. Ob diese Spannung (bzw. Kraft) dann jeweils geeignet ist, das gewünsche Ergebnis in der erhofften Zeit zu erbringen, hängt von vielen Faktoren ab. Dazu gibt es auch eine Menge zu googeln (z.B. über die Reibung des Drahtes in den Brackets, die Art der verwendeten Ligatur usw ... )

Natürlich möchte man so schnell wie möglich gute Fortschritte sehen. Geht mir auch so. Aber leider muss man hier auch etwas Geduld mitbringen. Warten wirs also ab. Ich ziehe jedenfalls eine zahnschonende und ggf.schmerzarme Behandlung einem möglichen (evtl. nur geringen) Zeitgewinn vor.

Viele Grüße

lach65

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0