Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Schmetterling

Extremes Missempfinden der Zunge nach UKVV?

Hallo zusammen.

Tja bevor ich hier meine Seitenlange Zähne/Kieferstory erzähle komme ich mal zu meiner akuten wichtigsten Frage. Am 25ten Sep habe ich endlich meine UKVV hinter mich gebracht. Und was mich neben der immernoch sehr heftigen Taubheit am Meisten stört ist meine ZUNGE! Ich denke mal dass dies an den gereizten Nerven liegt, aber mal ganz davon abgesehen, dass die Zungenspitze noch immer taub ist, piekst sie auch sehr unangenehm. und das die ganze Zeit. Anfangs kam das schubweise so heftig dass ich mich irgendwo festkrallen musste und mir die Tränen kamen. Mein Arzt meinte, dass ich die erste sei, die ihm sagte, dass ihr die "Brüche an den Seiten egal wären und nur die Zunge am Meisten wehtut. Hatte das hier noch jemand? Es fühlte sich an als ob ich mene Zunge auf eine heisse Herdplatte gelegt hätte und nach wie vor ist es so, als würde sie sich verkrampfen und genauso schmerzt es dann auch. Auch die Schmerzmittel haben nichts gebracht gehabt. Ich habe Angst dass das nicht mehr aufhört...Ich bin nurnoch gereizt...:-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Schmetterling,

mir geht es sehr ähnlich. Meine halbe Zunge ist taub bzw. leidet unter Missempfinden. Das ist ganz komisch, es fühlt sich bei mir manchmal an, als würde ich stundenlang Eiswürfel dran halte. Ein anderes mal fühlt es sich an als wäre sie verbrannt oder jemand würde sie mit einer Zange festhalten. Ich dachte erst, dass wären die Folgen von meinem Lingualbogen der seit der OP in die Zunge sticht, aber anscheinend wurde wohl der Zungennerv getroffen. Mir kommt es manchmal so vor, als würde die Zunge selbständig Bewegungen machen bzw. sich von alleine auf der Seite zusammenrollen und zusammenziehen. Seit neustem denke ich ständig es liegt etwas auf der Zunge. Ich bin mir dann immer 100% sicher, gehe zum Spiegel und nichts liegt da. Momentan kribbelt es ganz extrem in der Zunge. Schmerzmittel helfen bei mir auch nicht. Es wurde in der letzen Woche allerdings etwas besser. Die Physio sagte ich soll der Zunge viele Reize geben. Ich halte oft den Strahl der Munddusche in den Zungenboden. Das hilft kurzzeitig. Bei mir sind das auch immer so Schübe vorallem wenn ich irgendwas mit Saft oder Säure getrunken habe.

Ich bin ja froh, dass ich da nicht die einzigste bin :)

Ich bin dadurch auch schon total gereizt, will fast nichts mehr reden wenn es wieder losgeht und rede so wenig wie möglich.

Der KC meinte, mich hätte es ja bei der Bimax ganz schön erwischt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man was bin ich froh dass ich nicht alleine bin. Ich finde es schade, dass mir beim Arzt durch die Blume gesagt wurde ich würde mir das einreden weil ich nervlich eh nicht so belastbar wäre. Es sind viele Dinge die mich momentan an der ganzen Aktion schwer zweifeln lassen und gerade mein ganzes Familienleben auf den Kopf stellt. Aber das mit der Zunge ist grad etwas was mich am Meisten nervt mal abgesehen von dem Fakt, dass ich meinen Mund nurnoch einen Bruchteil aufbekomme, die nervige Taubheit und dass ich so gesichts-empfindlich geworden bin. Man ich kann nur hoffen dass das bald aufhört. Ich zieh mich irgendwie immer mehr komplett zurück...:-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja meine Zunge nimmt auch keiner so wirklich ernst. Mich ärgert das auch total. Das ist so ätzend weil man es nie vergessen kann. Bei Schmerzen nimmt man Schmerzmittel und sie sind "weg" die Zunge irritiert den ganzen Tag, egal was man macht, aber es ist etwas besser geworden, weg ist es aber noch lange nicht. Was bei mir noch dazukommt, der nervige Bogen von meiner Lingualspange der mit bei jeder Bewegung in die Zunge sticht und ausgerechnet in den Teil der nicht taub ist, was für ein Pech muss man haben. Die Sache mit dem Draht hat mich seit der OP fertig gemacht. Ich konnte nicht wie alle anderen im KKH mit der Spritze mein Essen esse, meine Zunge wurde bei jeder Bewegung regelrecht aufgespießt. Der Spaß geht schon seit der OP. Ich habe mich unendlich über die Herlferin geärgert die damals einfach nur Kleber auf das Bogenende geklebt hat anstatt ihn entsprechend abzuschneiden. Der Kleber ist während der OP noch in die Wunde gefallen. Ich bekomme meinen Mund auch nur 11 mm auf und niemand kommt an das Bogenende dran um es zu entfernen. Ich dachte schon das mit der Zunge kommt von dem Bogenende, da meine Zunge ständig dadurch entzündet ist. Die Taubheit ist bei mir allerdings weiter vorne. Mich nervt das alles so mein ganzes Schluckmuster ist gestört durch dieses blöde Bogenende.

Mein Gesicht ist auch total empfindlich, meine Nase läuft ständig, meine Nebenhölen sind dicht und Zahnschmerzen habe ich auch den ganzen Tag. Es geht halt alles sehr sehr langsam. Denke dass hängt auch immer davon ab wie "umfangreich" die OP war. Das hat mir auch die Herlferin erklärt. Manche bekommen nur auf einer Ebene wenige mm verrückt und andere bekommen mehr gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es gekonnt heraus gehabt meinen Kiefer zu "verstellen" so damit in Kontakt mit anderen Leuten niemand gesehen hat wie weit mein UK nach Hinten steht. jetzt habe ich ihn einen ganzen Zentimeter nach vorne bekommen und ich fühle mich schrecklich damit. Aber es tut gut zu sehen, dass ich nich alleine damit bin. Ich hab schon an meinem Verstand gezweifelt. Deswegen beruhigen mich eure Aussagen ein wenig. Ist schon lustig, die meisten Schmerzen die ich hatte kamen von der Zunge, und von den Brackets der Klammer unten vorne, da meine Lippe immernoch so geschwollen ist, dass die sich in mein Fleisch gebohrt haben und ich das durch die Taubheit erst gemerkt habe, als es stark blutete. Irgendwie habe ich schon viel hier gelesen und finde, dass noch viel Mist gebaut wird im Sinne von vorenthaltenen Infos über die geplanten Behandlungen seitens der Ärzte und und und. Bei dem Gespräch über die Risiken wird einem irgendwie auch nur das Nötigste erzählt... Auch bin ich überrascht, wie extrem unterschiedlich die gleichen OPs überall gehandhabt werden. Irgendwie hatte ich auch das Gefühl, man wird abgefertigt. Das auch mal ein Mensch dabei sein könnte, der psychisch nicht so ganz auf der Höhe ist, dafür hat man keine Zeit. Auch nicht, um mal eben ein blödes Drahtende abzuschneiden. ich finde das unter aller Sau. Nur Schmerzen für dich und einen Nutzen hat das lange Ende wohl auch nicht. Ich hoffe sehr dir gehts besser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schmetterling,

hier sind noch ein paar Beispiel, wo Leute nach OPs Probleme mit der Zunge hatten:

Du bist also definitiv nicht allein, auch wenn es ziemlich selten zu sein scheint.

Gute Besserung!

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war total verunsichert wegen der Zunge. Dachte schon, dass wären die Folgen von dem Bogenende das irgendwann in unbestimmter Zeit abgeschnitten werden kann. Die Zunge wird aber langsam besser :) Mein KFO hat mir jetzt Kleber auf das Bogenende geklebt. Allerdings nicht wirklich erfolgreich, da sie die Lampe nicht in den Mund bekommen haben und der Kleber hinten runtergelaufen ist. Der KFO bestätigte, dass das Bogenende zu lang ist. Hat aber die Helferin in Schutz genommen. Das lange Bogenende bringt mal gar nichts. Normal wird das umgebogen oder gekürzt aber die Helferin hatte da wohl keine Lust drauf und dachte Kleber ist für sie einfacher. Hoffentlich bekomme ich keine Infektion wenn die Zunge ständig entzündet ist. Das schlimme daran ist, dass man gar keine Lust hat mehr etwas zu essen oder zu trinken, da es jedesmal weh tut und die Zunge halb aufgespiest wird. Das versteht gar keiner. Mit dem Kleber ist es jetzt aber besser geworden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo chloe,

wenn es Dich beruhigt, ich kann es nachvollziehen, dass Du keine Lust auf Essen oder Trinken hast, wenn Deine Zunge aufgespiest wird. Ich habe zwar keine Lingualspange, aber immer wieder mal Aphten auf der Zunge. Normale Aphten sind unschön, aber Aphten auf der Zunge sind Sch..., eben weil man unweigerlich beim Essen oder Trinken die Aphte reizt und fast an die Decke gehen könnte, so dass man es sich wirklich überlegt, ob man etwas isst.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Irene,

das ist alles so nervig, es ist mit dm Kleber zwar besser aber nicht weg. Meine Zahnärztin sagte dass der Kleber ganz unförmig ist und ganz kantig. Jetzt reibt es und mir kommt es vor als würde etwas dickes hartes auf meiner Zunge liegen. Ich mache viel Dynexan drauf (Schmerzsalbe) was die Zunge etwas betäubt. Da wo die Zunge mal gerne taub sein darf ist sie mal wieder nicht taub.

Ich ärgere mich auch einfach über mich selbst. Ich hätte beim KFO ramba zamba machen sollen und die KFO persönlich verlangen sollen und mich nicht mit Kleber am Bogenede abfertigen lassen sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0