Lunalo

Nach Ablehnung..

der GKV doch noch die Bewilligung bekommen. Hilfreich war wohl persönliches Engangement, neben der Bitte beim KFO / KFC die Unterlagen nochmals zu ergänzen und einem persönlichen Schreiben an die GKV in dem ich meine Situation etwas näher, subjektiver schildere...

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Lunalo,

ich freue mich für Dich. Auch wenn ich ein wenig hin- und her gerissen bin. ich dachte immer, die KIG-Einstufung macht KFO und allein nach dieser Einstufung bewilligt doch die GKV, oder? Daß da noch so viel Spielraum für "subjektive" Erläuterungen sind, hätte ich nicht gedacht.

Also alles Gute auf Deinen Weg. Sylviia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sylviia,

also de facto ist sicherlich die Einstufung entscheidend...aber nachdem sich zwischen Ablehung und Genehmigung nichts wirklich an dem Schweregrad der Dysgnathie geändert hat nehme ich mal an, dass neben ausführlicherer Dokumentationen des Falls von KFC und KFO auch mein Schreiben sinnvoll war - zumindest im ergänzenden Sinne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden