Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
bademeistern

Metallentfernung im OK am 06.11.2012 bei Dr. Dr. Seeberger in der Kopfklinik Heidelberg

Heyho, ich melde mich mal aus der Klinik :)

Heute bekam ich mein Metall aus dem Oberkiefer das ich letztes jahr um die ziemlich gleiche Zeit reinbekam :)

Insgesamt war es für mich nun die 4te OP.

1. OP + Erfahrungsbericht (von der 1. Metallentfernung ist auch ein Teil dabei):

zu der 2ten OP hab ich leider keinen Bericht geschrieben.

Nun denke ich aber jetzt kann ich auch mal wieder etwas schreiben :)

Also dann mal los...

1. Tag im Krankenhaus (05.11.12)

Stationäre Aufnahme: Nummer ziehen und warten an der Anmeldung bis man aufgerufen wird, dann gibg es hoch für mich auf die Station dort ging es weiter mit der Anmeldung.

Dann wurde ich zur Unersuchung geschickt in der wir kurz geredet haben was ansteht aber die besprechung erst mittags ist.

Mir wurde mein Zimmer zugewiesen und siehe da ich war alleine nagut also sachen ausgepackt und erstmal angekommen.

post-3497-0-65844500-1352238051_thumb.jp

Dann war auch schon wieder Zeit für Mittagessen (lecker war es Maultaschen und Salat gab es)

Nach dem Mittagessen ging es es für mich erstmal aufs Zimmer zeitvertreiben.

Dann um 16 uhr rum ab zur Narkosebesprechung und dort erstmal waaaaaaaaaaaaaaaaarten....

Um kurz vor halb 6 war ich dann wieder oben und dann war gleich OP besprechung.

Danach ging es dann auf das Zimmer und es gab Abendessen.

Dann noch ein wenig rumgelaufen und iwann ab ins bett und tv geschaut :)

2. Tag im Krankenhaus - OP Tag (06.11.12)

So heute sollte es also passieren um 7 wurde ich geweckt und mir wurde gesagt ja so um 12 Uhr herum ist es soweit.

Ich dachte nur super und bis dahin warten ohne Essen und nur "Teiltrinken".

Nunja Gang rauf, Gang runter. Fernseh an, Fernseh aus. Ins Zimmer, aus dem Zimmer. Fahrstuhl runter, Fahrstuhl hoch. Treppen runter, Treppen hoch. Und wieder ins Zimmer...

Auf einmal Schwester kam und sagte es geht los umziehen fertig machen.

Es war mittlerweile viertel vor 1.

Gut nun ging es nach unten in die MKG - ich dachte nur ok wo geht es nun hin der OP war doch eigtl immer im Keller.

Dann kam die Überraschung seit die umgebaut haben operieren die in den OP Säälen bei der MKG :) alles neu alles weiß grün war einfach toll :)

Ärtze waren auch total nett und dann ging es für mich in den OP Saal und dann wurde ich ins Land der Träume verfrachtet.

Um 15 Uhr rum war die OP vorbei und ich kam in den Aufwachraum.

Ich war weder verdrahtet noch hatte ich Gummis - kurz gesagt es war alles normal nur noch eine Nadel im Arm.

Ich war recht fix und schnell wieder topfit und wach. Um 4 kam ich dann aufs Zimmer wieder und eine halbe std später wollt ich auf die toilette und aufstehen ich hab auch schon wieder geredet etc... Nun gut das erste mal aufstehen soll man ja nicht ohne schwester die gerufen alles super... dann bin ich 10 min später mit meiner freundin ab auf den Flur und beine vertreten :)

Kurz gesagt mir geht es schon wieder top und das obwohl heute die OP war - ich hoffe nur das bleibt auch so.

Einzigste aus der Nase kommt noch ab und an Blut und ich bin eben etwas geschwollen noch. Nun heißt es wieder kühlen kühlen kühlen....

post-3497-0-51914700-1352238038_thumb.jp

So seh ich im Moment aus....

Ich melde mich dann morgen mal wieder wie es aussieht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hast du das Essen dort als lecker beschrieben??? Und du warst wirklich auf der MKG??? Ich fand das Essen da einfach nur grausig und unterdurchschnittlich...jetzt bin ich verwirrt!!! :482:

Dennoch gute Besserung!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da sind wir uns wahrscheinlich über den Weg gelaufen :-)

Ich hab am 21. meine Bimax OP und hatte am Montag und Dienstag Registrierung und Vorbesprechung und die Spange kam rein.

Schön, dass du das noch mal mit der Anmeldung beschrieben hast, denn das hat mir bisher keiner gesagt. Ich wäre dann wahrscheinlich wie ein Depp da gestanden und hätte mich erst mal schlau machen müssen.

Bezüglich des Essens habe ich schon einige negative Sachen gehört. Wie fandest du das Essen? Im Moment würde mich natürlich interessieren wie die Suppen so sind ;-)

Vielen Dank für ne Info.

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss sagen das Essen normal schmeckt nicht schlecht eigentlich. Suppen?! Naja der Brei und der Kram das schmeckt echt nicht so :-( hatte es ja aber vom normalen Essen.

Kann gut sein das man sich über den Weg gelaufen ist.

Nun aber mal zum Thema:

1.Tag nach der OP:

Mir geht super und wisst ihr was ich durfte heim :-) Schlussuntersuchung gehabt und dann ging es heim. Nun schonen schonen schonen. Am Dienstag muss ich wieder hin. ;-)

Alles in allem top zufrieden für heute nur die dicken Hamsterbacken und ich werd wohl blau.

Egal ich bin nun zu Hause da kann es nur gut werden. Ich muss sagen mit Heim heute hätte icg ehrlich gesagt nicht gerechnet ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, super, dass Du Deine ME auch schon hinter Dir hast und alles wohl wirklich recht problemlos von statten geht.

Ich mach mich am 15.11. auf nach Heidelberg und am 16. ist dann die OP. Hoffentlich laueft bei mir auch alles so reibungslos.

Ein Tag nach der OP schon entlassen zu werden, waere ja super. Bei mir ist das aber ein Samstag, keine Ahnung, ob die da ueberhaupt Entlassungen vornehmen. Aber das WE im Krankenhaus zu verbringen, wenn es einem eigentlich gar nicht so schlecht geht, stell ich mir auch nicht prickelnd vor.

Wie gehs Dir zwischenzeitlich? Schon wieder abgeschwollen?

Ich wuensche Dir auf jeden Fall gute Besserung.

LG Mauto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bademeisterin,

wow, nach zwei Tagen wieder heim? War das bei deiner letzten ME auch so? Sag mal, wieviele Betten sind denn in einem Zimmer in der Uniklinik Heidelberg? Liegt man dort mit 2 oder 3 Patienten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich antworte einfach mal, da ich ebenfalls in der Uniklinik HD operiert wurde. Die haben Zweibettzimmer. Meine Zimmernachbarin wurde an meinem OP Tag entlassen, dann hatte ich das Zimmer bis zur Entlassung sogar fuer mich alleine.

Wann man nach der ME entlassen wird, machen die dort von der Schwellung abhaenging, hat man mir gesagt. Ich hatte Freitag OP und durfte Sonnntag heim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0