Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Indicud

Fehlstellung im Unterkiefer

Guten Abend!

Wie so viele hier habe auch ich schiefe Zähne. Und zwar genau vier Stück!

Genauer gesagt sind es die vier Zähne im Unterkiefer, die zwischen den Schneidezähnen liegen. Leider werden diese trotz Retainer immer schiefer, da ich noch einen Weisheitszahn habe, der dagegen drückt.

Der Termin für die Entfernung ist leider erst in ein paar Monaten.

Da ich aber vorhabe, direkt nach der "OP" meine Fehlstellung behandeln zu lassen wollte ich mich schonmal informieren und euch um Rat fragen!

Das es eine feste Spange werden muss ist mir klar. Es ist mir aber wichtig, dass sie nicht besonders auffällt. Bei meiner Suche bin ich dann auf die Lingualspange und Invisalign gestoßen.

Da ich schon 21 bin übernimmt die Krankenkasse leider nicht mehr, weshalb ich auch auf den Preis achten muss. --> Könnt ihr schätzen was so eine Spange für ca. 4 Zähne kosten würde?

Und kann man meine Fehlstellung überhaupt mit dieser Spangenart behandeln? Und wenn ja, wie lange dauert die Behandlung? Ich habe hier ja oft von einem Zeitraum über 2 Jahr gelesen.

Demnächst gehe ich noch zu einem Kieferorthopäden, dennoch möchte ich auch hören was ihr dazu sagen könnt!

Ein Bild habe ich leidernicht, dennoch versuche ich euch ein Bild zu machen:

Der linke äußere der vier Zähne scheint vorrüber gekippt zu sein, während der darauffolgende etwas weniger stark vorrübergekippt ist. Dafür ist er gaaanz leicht (ein Hauch) verdreht, möchte ich meinen.

Der 3. Zahn steht wiederrum senkrecht im Mund, scheint aber durch die umliegenden Zähne etwas nach hinten gedrückt zu sein. Der letzte, nun ganz rechte Zahn steht auch beinahe senkrecht im Mund, ist aber ein kleine Stück über den vorherigen Zahn (der Zahn, der etwas nach hinten gedrückt wurde) gerutscht.

Mein Zahnarzt hatte mal gemeint, er müsse vor einer festen Spange links und rechts an den Zähnen etwas "abschneiden" damit sie Platz haben sich zu richten.

Also, was könnt ihr mir zu meinem Problem sagen?

Vielen Dank schonmal!

Mfg,

Indicud

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

"Erst in ein paar Monaten"? Was hast du denn für einen Zahnarzt? Wenn ein Zahn stört, ist der normal innerhalb von 2 Wochen draußen.

Wenn du alles selber bezahlen musst, würde ich eine normale nehmen, die is schon teuer genug. Es gibt ja auch Keramik-Brackets um das ein bischen zu tarnen. Wäre immer noch billiger als deine Überlegung.

Und nur die 4 Zähne zu machen wird auch nicht gelingen.

Du brauchst ja eine Verankerung, an denen sich die Zähne orienteren und es kann ja auch sein, dass die anderen Zähne nicht optimal in dem Bogen geformt sind.

Und wenn du sagst, es ist zu eng, kann es auch sein, dass man versucht mit einer losen spange von der Mitte aus nach aussen zu schieben.

Also auch bei leichten Schiefstand gehen die meisten direkt von 1-2 Jahren und minimum 3000-4000€ aus ( der Retainer kostet ja pro Kiefer schon um die 150€, obwohl es nur n stück draht ist)

Alles zwar nur meine persönlich Einschätzung anhand meiner Erfahrungen, aber sollte zumindestens einen Überblick über den Aufwand der ganzen geschichte geben.

MFG

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm das klingt ja schonmal ernüchternd, ich habe mir das ganze erheblich leichter vorgestellt. Schade.

Sind die 3000-4000€ auf die normale feste Spange bezogen oder auf die besonderen Lingual/Invis?

Und das Herausnehmen des Weisheitszahnes zieht sich so hin, weil ich erst in zwei Wochen eine Füllung im Backenbereich gemacht bekomme. Und danach muss ich eine Reihe von Vorträgen halten, bei denen ich keine dicke Backe mit Schmerzen gebrauchen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du nicht noch 3-4 Tage zwischendurch Zeit? länger dauert das mit der Weißheit nicht.

Ja, 3000-4000 sind noch für die normale. Ich bezahl noch 1800€ extra für alles, was nicht über KK geht (z.b. 300€ für beide Retainer, kleinere Brackets, zwischendurch neue Abdrücke und Modelle wegen OP).

Keramik-Brackets würden auch noch mal mehr Kosten und die Spange auf der Rückseite der Zähne hätte bei mir so 5000-6000€ gekostet, weil jedes Bracket einzeln an den Zahn angepasst werden muss und das nur 2 Labore in Deutschland machen.

MFG

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir kosten die Retainer schon 300 pro Kiefer.. gruselig.. Aber 4000 Euro klingt realistisch wenn man es mit selbstligierenden Brackets etc. machen lässt. Bei mir kostet es 5500 und Inkognito hätte 7500 gekostet. Nur als Orientierungshilfe. Aber vielleicht kann man´s ja auch mit ein paar Invisalign Schienen behandeln. Dann dürfte es deutlich billiger sein. Einfach mal beraten lassen ;--)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0