Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Lärli

Offener Biss mit Kieferoperation

Hallo Zusammen

Ich trage mittlerweile seit 6 Monaten eine feste Zahnspange. Oben mit Keramikbrackets und unten Metallbrackets.

Meine Zahnärztin meinte, dass wir bald soweit sind und der Operation nichts mehr im Wege steht.

Zuerst einmal zu meiner Geschichte:

Mit 8 Jahren bekam ich meiner aller erste Spange. Ich hatte so schlimme Zähne, dass ich für 7 Jahre diverse Spangen hatte. Es ging von Nachtspange über eine Kopfkinkape über eine herausnehmbare Spange bis hin zu 3 Jahren Gartenhaag. Als ich im Alter von 15 diese Behandlung abgeschlossen hatte bekam ich oben und unten einen Retainer. Dieser ging jeweils von Eckzahn zu Eckzahn. Doch wie es so sein soll, haben sich meine Zähne wieder verschoben. Es wurde festgestellt, dass ich eine Zungenfehlstellung habe und dies zu einem erneuten offenen Biss geführt hat. Auch hatte ich oben zu wenig Platz, was dazu führte, dass die Zähne nicht mehr im Bogen waren.

Soweit so gut. Nun sitze ich da und trage seit 6 Monaten wieder eine feste Zahnspange. Ich habe mich damals dafür entschieden, da ich mit meinen Zähnen sehr unzufrieden war. Ich habe jene möglichkeiten gesucht. Doch eine feste Zahnspange und eine Operation ist unumgänglich.

Bereits in wenigen Tagen werde ich 19 Jahre alt und ich bin froh, wenn das Teil endlich rauskommt und die Operation vorbei ist. Denn sie stört mich sehr und bereitet mir immer wieder täglich nervende Probleme. Ich werde mich nie daran gewöhnen. Auch vor der Operation habe ich nach wie vor grosse Angst. Denn was wenn etwas schief geht.

Ich wollte nun bei euch mal fragen, ob jemand solch ähnliche Erfahrunge gemacht hat?

Wie seit ihr mit dem Ergebnis zu frieden? Hattet ihr starke Schmerzen nach der OP? Was gibt es zu beachten.

Ich danke euch für eure Antwort im Voraus.

Liebe Grüsse

Lara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich hatte als Kind auch Jahre lang zahnspangen. Wurde damals falsch behandelt. Es war nie die Rede von einer op, nur meine zahnärztin sagte ich brauche eine op. Meine Zähne verschoben sich nach der Behandlung. Kreuz und quer. Meine Kiefer waren einfach zu eng. Nach Jahren entschied ich mich dann zu der op. Ich hatte einen offenen biss. Hatte dann einige Zeit auch einen gaumenbogen. Das reichte zum Glück aus. Hatte eine bimax. Wie die Situation genau bei dir ist mit der Feststellung weiß ich natürlich nicht. Ich hab die op nie bereut. Es ist kein zuckerschlecken aber die Zeit übersteht man. Schmerzen hatte ich nicht. Geduld braucht man sehr viel. Mit Essen ist erst mal nicht viel. Pudding und brei lange Zeit. Das war das schlimmste für mich. Anschwellen mit dazu. Dauert einige Zeit bis alles angeschwollen ist.

Aber alles war es wert. Bisher habe ich nichts bereut. Bin froh es machen lassen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort.

Am nächsten Mittwoch habe ich einen Termin zur Besprechung des weiteren Vorgehen. Ich bin schon jetzt gespannt wie das rauskommt.

Ich bin froh, von dir zu hören, dass du keine schmerzen hattest. Ich hoffe das wird bei mir auch so sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0