Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
franky777

Eventuelle OP-Kosten Rückforderung der Krankenkasse

Guten Tag an alle....

ich hab ein Problem wo ich eure Hilfe brauche.....

Folgendes:

Mein Unterkiefer steht zu weit vor deswegen sagte mir der Zahnarzt und KFO dass das so nicht bleiben könne da ich mir schon teilweise meine Zähne vorn abgekaut habe.

Der Plan war laut Gutachter: GNE + Spange + OP , weil sonst auch die Kosten nicht übernommen würden.

Die GNE hab ich längst hinter mir.

Wärend ich dann die Spange trug musste ich noch so Gummibänder tragen die den Unterkiefer

zurückversetzten. Das hat laut KFO hervorragend geklappt so das mein UK schon hinter dem OK steht nun. Der KFO sagte mir dass wahrscheinlich keine OP mehr nötig sei weil es so passt.

Er sagt nun ich solle der Krankenkasse gar nicht bescheid sagen er würde das jetzt ohne OP hinbekommen. Gedanken sollte ich mit deswegen auch keine machen, die Krankenkasse hätte noch nie das Geld zurückgefordert weil keine OP zustande gekommen ist....

Mittlerweile ist die Spange raus und feste Retainer drin, der Biss noch nicht ganz ok weil ich mit meinen Unteren Frontzähnen oben an den Retainer komme beim beissen aber der KFO sagte das wäre nicht so schlimm...

Mein Problem ist dass ich mir Sorgen mache das die Kankenkasse nach der Behandlung doch ankommt und das Geld zurückfordert weil dann hab ich ein Problem weil es ja doch mehrere tausend euro sind......

Bitte Bitte gibt mir nen Rat....

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Komischerweise sagte mir mein KFO das die GNE nicht dazu zählt obwohl ich deswegen

6 Tage im Krankenhaus war....

Die GNE wurde ambulant im Krankenhaus gemacht mit Vollnarkose....

Also auch für mich ist das eine OP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die GNE ist auch eine OP, natürlich. Vollnarkose gibts ja nicht zum Spaß ;)

Ich würde mir da keine Sorgen machen. Die Krankenkasse freut sich wahrscheinlich eher über die gesparten tausenden Euros.

Du kannst ja nichts dafür, dass du nicht nochmal operiert werden musst. Da haben höchstens die Fachleute bei der Planung Fehler gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die gne reicht nicht als Rechtfertigung für die Behandlung.

Interessant wäre, ob dein kfo die Behandlung als abgeschlossen oder abgebrochen gemeldet hat. Bei mir galt es als abgebrochen und hat mir viel Ärger gebracht.

Deine Situation scheint meiner zu gleichen. Während der Behandlung alles ok und jetzt mit Dauerretainer beiß ich dagegen und hab starke Probleme. Laut neuem kfo ist das pfusch. Nächsten Monat kommt der retainer endlich wieder raus. Hast du Draht oder Glasfaser?

Meine Krankenkasse hat zum Glück nichts zurück gefordert, zahlt aber auch nicht einen cent für Nachbesserungen...

Liebe grüße...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich glaub es ist n Draht den ich drin hab...

 

also im moment geht das noch mit dem zubeißen...

 

aber ich trage jetzt auch noch ne schiene damit die zähne sich nicht verschieben und wenn ich die raus nehme

ist mein Zubiß dann wieder noch etwas schlechter....

 

Was muss bei dir denn jetzt wieder an Nachbesserungen gemacht werden??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0