IrisS

Zähneknirschen und OP?

Guten Tag,

ich möchte gerne wissen, ob mir jemand etwas über Zähneknirschen + OP berichten kann.

Ich selber knirsche seit vielen Jahren stark mit den Zähnen, die auch leider dementsprechend aussehen.

Seit Ende März habe ich eine feste Zahnspange. In etwa 3 Monaten steht mir eine Unterkiefervorverlagerung und Kinnplastik bevor. Dabei wird auch mein offener Biss korrigiert.

Wie wird das nach der OP geregelt? Kauen darf ich wochenlang nicht, aber nachts wird dann brutal geknirscht...

Außerdem habe ich den Eindruck, dass es im Moment mit dem Knirschen ganz besonders schlimm ist, vielleicht durch die Bissänderung mit der Zahnspange.

Vor wenigen Tagen bin ich nachts von einem Krachen wachgeworden und dachte schon, ich hätte etwas kaputtgebissen. Vor wenigen Wochen bin ich aufgewacht, weil ich mir selber mit aller Gewalt auf die Zunge gebissen hatte... autsch. Vor wenigen Monaten waren morgens Zunge und Lippe verletzt...

Wie können da die Bruchstellen nach der Operation ordentlich verheilen?

Natürlich werde ich dazu den Chirurgen befragen, soll jetzt auch einen Termin ausmachen. Aber vielleicht kann mir ja jemand schon seine Erfahrungen mit diesem Thema mitteilen? Ob es Probleme bei der Heilung gab etc.

Danke für Eure Antworten,

Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das Knirschen wird auch nach der Op nicht enden! Du trägst ja den Splint nach der Op, er schützt etwas.Frag mal lieber den Kfc und berichte mal!!

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie ist das, wenn man einen kleberetainer hinter den zähnen hat mit der knirscherschiene?

hab auch nach der op angefangen zu knirschen!

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Iris! Bei mir war es so, dass nicht zu 100% sicher war ob ich knirsche. Nach der OP habe ich Gummis bekommen, die den Kiefer "blockierten", welche ich nachts tragen musste, so wurde jegliche Kieferbewegung nach links oder rechts unterbunden. Lg, Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Antworten.

Meinen Chirurg sehe ich jetzt doch erst im Februar wieder, werde aber meine KFO mal dazu befragen.

@ Tiefbiss: Soviel ich weiß, arbeitet dieser Chirurg nicht mit einem Splint, sondern nur mit Gummis.

@ Alice und helmi_linz: Seltsam, dass Ihr nach der OP mit dem Knirschen angefangen habt...

@ Findus: Das klingt gut mit den Gummis, um den Kiefer zu blockieren. Vielleicht bekomme ich so etwas ja auch.

lg Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Iris,

ich wurde am 05.12.12 operiert und hatte vor der OP genau die gleichen Bedenken wie du. Ich knirsche (hatte vor meiner festen Zahnspange eine Aufbisschiene, ging dann mit Spange nicht mehr) und hatte wahnsinnige Angst, dass selbst wenn die OP klappt, ich es hinterher mit dem Knirschen/Pressen kaputtmache. Man darf ja nichts festes essen, wie soll der Kiefer dann Knirschen überstehen?!

Mein Kieferorthopäde sagte, Knirschen nach der OP sei bisher nie ein Problem gewesen, der Körper/Kiefer weiß dann, dass er nicht zubeißen darf. Mein Chirurg (bzw. den Chefarzt) hatte ich auch gefragt, der meinte auch das sei nach der OP bisher nie Problem gewesen. Das hat mich als Knirscher nicht beruhigt, besonders weil ich direkt vor der OP morgens Schmerzen an bestimmten Zähnen hatte. Das kommt vom Pressen, an der Spange/den Bögen wird ja kurz vor der OP nichts mehr verändert. Er meinte dann, man könnte die Kiefermuskeln mit Botox betäuben, das wäre aber schon Aufwand und nicht ohne Risiken (und Kosten), das würde man nur machen wenn wirklich Probleme auftreten, keinesfalls präventiv.

Ich war nun auf der einen Seite nicht gerade beruhigt von den Antworten, besonders weil ich ja akut gepresst habe. Andererseits hat mein Kieferorthopäde schon viele OP-Fälle gesehen und der Chefarzt sieht jede Woche Patienten mit Kiefer-OPs, hat wahrscheinlich schon mehrere 100 solcher Kieferumstellungen gemacht oder betreut. In der Bevölkerung knirschen ca. 30% der Menschen, bei Menschen die eine Kiefer-Umstellung brauchen ist der Anteil wahrscheinlich noch höher.

Ich habe mir dann einfach gesagt, wenn Knirschen wirklich zu Problemen führen würde, dann müßten die Ärzte bei so vielen Patienten dass auch schon gesehen haben. Vielleicht haben die Ärzte ja recht?

Meine OP ist jetzt 12 Tage her und ich hatte wirklich kein Problem mit Knirschen. Alles noch da wo wo es hingehört.

Die Gummies sind übrigens nur zur Kieferführung und damit nach der OP die Feineinstellung vom Biss kommt. Die können nie die Kräfte des Knirschens aufhalten, da arbeitet der Kiefer ja mit maximalem Druck. Das könnte allenfalls ein Splint/eine Verdrahtung der Kiefer, aber dann würden die Zähne zwar ruhig sein, die Kräfte aber trotzdem auf die operierten Knochen wirken. Das wäre deutlich mehr als kauen und würde wohl die Titanbänder, mit denen die Knochen nach der OP fixiert werden, verbiegen. Aber wie gesagt, das Problem scheint nicht zu bestehen. Der Körper weiß einfach in der Zeit, dass der Knochen durchtrennt ist und läßt das Knirschen sein.

Viele Grüße

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, meine UKVV mit Kinnplastik ist jetzt (gestern) zwei Wochen her.

Schmerzen habe ich nur noch morgens leichte, weil ich wohl nachts auf dem armen Kiefer herumknirsche...

Dem Chirurg habe ich das mitgeteilt, er hielt es aber nicht für schlimm.

Auf dem Röntgenbild sehen meine Platten auch sehr stabil aus. Rechts und links habe ich je zwei, die mit je vier Schrauben befestigt sind.

Vielleicht hat er das mit Absicht so gemacht, damit da nichts schiefgeht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden