Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
stöberin

UKVV - Immer 2 OPs? (Metallentfernung)

Hallo!

Findet bei einer UKVV immer eine 2. OP (Metallentfernung) statt. Wenn ja ab wann möglich?

Ich werde eine UKVV (und eventuell wird mein OK nach oben verlagert) durchführen lassen, ich werde vllt. etwa ein halbes Jahr nach der OP umziehen. Ich habe das mit meinem KFO besprochen (hatte noch kein Gespräch mit meiner KFC), der meinte dass ich nach der OP umziehen und mit der Zahnspange etwa alle 2-3 Monate mit dem Zug zurück fahren und so die Behandlung beenden könnte. (Voraussichtlich bin ich sogar vorher schon fertig - 9 Monate bis OP - danach noch 6 Monate Zahnspange und würde etwa nach 18 Monaten umziehen, aber auf das Datum an dem die Behandlung beendet sein wird kann man sich ja nicht 100%ig verlassen)

Von einer 2. OP (Metallentfernung) war nicht die Rede. Findet immer eine 2. OP statt, wenn ja, ab wann kann man die Metallentfernung durchführen lassen? bedeutet das wieder einen Krankenstand für längere Zeit?

Das Problem ist vor allem, dass ich in ein anderen Land ziehen würde (von Österreich nach Deutschland). Diese OP wird in Österreich genehmigt und hätte dann sorgen, dass mir die OP (also die Metallentfernung) nicht bezahlt werden würde oder ähnliches, dazu kommt, dass ich nach meinem Umzug (bedeutet natürlich auch einen neuen Job) mich nicht gleich krank schreiben lassen möchte!

Antworten wären ganz toll, danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Stöberin! Ich stehe kurz vor meiner 2. OP der ME, nach Aussage meines Kfc muss man sich das Metall nicht entfernen lassen, also falls du keine Probleme hast oder es dich nicht stört, kannst du es auch drinnen lassen. Falls du das Metall jedoch entfernen lassen möchtest ist es halt verschieden; je nach Kfc wird das Metall zw. 6-12 Monate nach der OP entfernt, bei mir wird es (wenn alles nach Plan läuft) nach 9 Monaten sein. Nach ersten Infos seitens meines Chirurgen, werde ich nur eine Nacht im KH sein und ca. 1-2 Wochen krankgeschrieben sein. Alles Liebe, Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne Freundin von mir hatte gerade auch erst ihre MF und bei unseren kfc wird dies ambulant gemacht, immer Mittwoch danach noch zwei Tage krank geschrieben und das we sind zusammen fünf Tage und am Montag ist sie wider regulär zur Arbeit gegangen, was laut ihrer Aussage auch kein Problem war. Ich kann da leider NOCH nicht mit persönliche Erfahrungen mitsprechen

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Infos, die ich vom KFC bekommen habe, stimmen mit denen von Findus überein. Die ME muss nicht gemacht werden, nur wenn es Probleme gibt, oder es dem Patienten so lieber ist. Wenn sie gemacht wird, dann ca. 6 bis max. 12 Monate nach der eigentlichen OP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0