Chaka

Zahnspange? Und OP? Paniiiik!

Hallo, ich bin neu hier, aber da ich heute beim Zahnarzt war und noch immer ganz verdattert bin, musste ich schleunigst ein passendes Forum finden, in dem ich meine "Sorgen" loswerden kann ;-)

Also.. ich leide unter nem Überbiss und meine Zähne im Oberkiefer sind nicht ganz gerade. Also dachte ich.. gehst mal zum Zahnarzt und fragst wie das mit ner fixen Spange so laufen würde - wieviel das kostet, wie lange ich sie tragen müsste usw.

Der Arzt meinte, dass ich einenhalb bis zwei Jahre ne Spange tragen müsste und wenn das auch nicht hilft, müsste ich operiert werden. WHAAAAA! :o

Das heißt ich muss tausende Euros ausgeben um dann vielleicht festzustellen, dass das quasi "unnötig" war und ich mich unters Messer legen muss?

Ich krieg die Krise. Ich will nicht operiert werden!!!

Also nur mal so ne theoretische Frage.. was würde denn passieren, wenn ich einfach garnix machen würde? *hust*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

was passieren würde wenn du gar nichts machst kann dir hier vermutlich niemand beantworten da auch die Experten hier zu wenig Einblick in deinen Fall haben;)

aber was die Kosten angeht kann es sein dass die Krankenkasse sich beteiligt

vorrausgesetzt du bist zu einer OP bereit:!: (dies gilt nur für Erwachsene)

dafür muss aber ein Gutachter feststellen dass bei dir eine OP wegen einer Fehlstellung mit einer bestimmten Größe nötig ist, dann muss die KK die Spange(einfachste Variante) und OP bezahlen

bei mir muss die KK bezahlen, kannst ja mal die Ausprägung anhand der Bilder vergleichen http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=1145

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Arzt meinte, dass ich einenhalb bis zwei Jahre ne Spange tragen müsste und wenn das auch nicht hilft, müsste ich operiert werden. WHAAAAA! :o

Das heißt ich muss tausende Euros ausgeben um dann vielleicht festzustellen, dass das quasi "unnötig" war und ich mich unters Messer legen muss ?

die Spange ist nie unnötig da die Zähne für eine OP zuerst mit einer Spange ausgerichtet werden müssen und die Spange auch als Festpunkt für den Splint (Aufbissschiene nach OP) dient

also um eine Spange kommst du nie herum

aber es gibt auch eine Spangenvariante die auf der Innenseite der Zähne liegt

näheres dazu kann dir dein KFO erklären

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chaka,

nur Mut! Wenn Du Dich hier im Forum umgesehen hast, dann weisst Du, dass es hier den meisten ähnlich geht: also Spange und OP.

Wie alt bist Du denn? Ich habe auch jahrelang gezögert, bis sich meine Beschwerden immer mehr verstärkt haben (Kopfschmerzen, verkrümmter Rücken, dadurch Nackenschmerzen etc.) Letztendlich kommt man um die Behandlung nicht herum. Jetzt wünsche ich, ich hätte die Sache schon vor Jahren in Angriff genommen. Dann wäre mir sehr viel körperliches wie auch seelisches Leid erspart geblieben.

Viele Grüsse

Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Chaka,

nur Mut! Wenn Du Dich hier im Forum umgesehen hast, dann weisst Du, dass es hier den meisten ähnlich geht: also Spange und OP.

Wie alt bist Du denn? Ich habe auch jahrelang gezögert, bis sich meine Beschwerden immer mehr verstärkt haben (Kopfschmerzen, verkrümmter Rücken, dadurch Nackenschmerzen etc.) Letztendlich kommt man um die Behandlung nicht herum. Jetzt wünsche ich, ich hätte die Sache schon vor Jahren in Angriff genommen. Dann wäre mir sehr viel körperliches wie auch seelisches Leid erspart geblieben.

Viele Grüsse

Sarah

Hallo Chaka

Da kann ich mich Sarah nur anschliessen. Je früher Du Dich für eine Behandlung entscheidest, um so weniger Leidensdruck musst Du aushalten. Ich habe meine Behandlung im März diesen Jahres begonnen und wurde im Juni 50 Jahre alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu, danke für die Antworten.

Also ich werd im Oktober 23. Bisher hab ich zum Glück noch keine Beschwerden, mal davon abgesehen, dass ich manchmal morgens den Mund nicht weit aufmachen kann. Das kommt vielleicht vom Zähneknirschen. Aber Schmerzen hab ich keine.

Gestern war ich leicht panisch als ich in anderen Foren Kommentare über solche Kieferoperationen gelesen habe.

Mittlerweile seh ichs lockerer. Ich werd mir einen Termin bei einem anderen Arzt suchen. Ändert zwar nix an der Tatsache, dass ich ne Zahnspange brauche, aber ich will nicht zwei Jahre zu nem Arzt gehen, bei dem ich mich total unwohl fühle - und das hab ich mich bei dem Arzt gestern.

dafür muss aber ein Gutachter feststellen dass bei dir eine OP wegen einer Fehlstellung mit einer bestimmten Größe nötig ist, dann muss die KK die Spange(einfachste Variante) und OP bezahlen

Bei mir is es noch nicht so schlimm. Es besteht ja noch Hoffnung, dass das Tragen einer Spange reicht um die "Schäden zu beheben".

Hm.. aber wenn jetzt noch keine OP notwendig ist, heißt das ich muss alles bezahlen, auch wenn ich nach zwei Jahren operiert werden muss?

Ja riesig. Eigentlich sollte ich noch ein paar Jährchen warten bis alles so richtig schön verschoben und kaputt ist, damit ich nicht soviel bezahlen muss

Nein Quatsch. Naja.. das heißt in nächster Zeit ist wohl sparen angesagt. :neutral:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi chaka,

schön, daß du hierher gefunden hast.

wenn ich du wäre, würde ich auf jeden fall zu einem kieferorthopäden gehen, der kann dir sicherlich besser alles erklären etc. - wo kommst du denn her? in österreich machen ja wohl auch zahnärzte kieferorthopädie, wenn ich mich richtig erinnere .....

lg janet

p.s. mir hat mein kfo z.b. auch erklärt, daß ich auch knirsche wg. der fehlstellung, weil mein gebiss versucht, richtig zusammenzutreffen, das bei mir aber nicht funktioniert und dann sich alles richtig schön verkrampft und ich knirsche wie blöd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu, ich bin aus Niederösterreich.

Und ich war übrigens eh bei einem Kieferorthopäden und werd bald wieder zu einem Orthopäden gehen um mich genauer zu informieren. Ich bin den Begriff wohl noch nicht wirklich gewohnt. Ich sag immer Zahnarzt :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na dann ;-)

dann hoff ich mal, daß der nächste kfo dir weiterhelfen kann und du ihm auch vertrauen schenken kannst.

lg janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chaka!

Hm.. aber wenn jetzt noch keine OP notwendig ist, heißt das ich muss alles bezahlen, auch wenn ich nach zwei Jahren operiert werden muss?

Ja riesig. Eigentlich sollte ich noch ein paar Jährchen warten bis alles so richtig schön verschoben und kaputt ist, damit ich nicht soviel bezahlen muss

In Österreich musst du einen Großteil der KFO-Behandlung (d.h. die Zahnspange) selbst bezahlen, du bekommst nur einen kleinen Zuschuss der Krankenkasse (der sich von KK zu KK unterscheidet), unabhängig davon, ob eine OP durchgeführt wird oder nicht. Die OP-Kosten werden von der KK komplett übernommen, die Kosten für die Vorbereitung (Planung, Simulation) aber nicht. Bei körperlichen Beschwerden wegen der Kieferfehlstellung bekommst du auch nicht mehr bezahlt. Über die Suchfunktion (am besten nach "österreich" suchen) findest du sicher noch weitere Beiträge dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soderle, ich war wieder beim Kieferorthopäden und werde am 6. Oktober eine Zahnspange bekommen.

Is das Einsetzen der Spange sehr unangenehm? Oder schmerzhaft? Ich will wissen, worauf ich mich gefasst machen muss :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du weisst nicht ob Du eine Op benötigst?

Und jetzt bekommst Du innerhalb von 6 Wochen die Zahnspange, wobei Du vorher noch nicht einmal etwas über die Kosten und somit verschiedene Behandlungsmethoden wusstest?

Was sagt denn der KFC (Chirurg) und die KK?

Welche Brackets nimmst Du denn und was kostet dich das Vergnügen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, ich würde das, wie kermi schreibt, vorher abklären. wenn du das allein bezahlen musst, ist das ein teurer spass. überlege dir mal, du musst 2 jahre den ganzen kram alleine bezahlen. wenns bei 2 jahren bleibt.

bei mir wirds von der kk übernommen und ich muss was alleine tragen, die obligatorischen 20%. ist verteilt auf 1.5 jahre, nicht viel. und selbst das ist nur ein richtwert, weil keiner weiß, was in der zeit passiert und ich über den plan hinaus brauche.

ich kann dir aber sagen, dass das einsetzen der spange nicht schlimm ist und auch nicht schmerzt.

hab sie jetzt seit gut einer woche. ich bin ein absoluter angsthase und fand das überhaupt nicht schlimm..fand die separiergummis viel unangenehmer.

danach muss sich der mund erstmal an den ganzen verhau gewöhnen. es reibt hier, rubbbelt da..dafür gibts wachs, damit es nicht weh tut und sich nicht entzündet.

guter rat: benutze das wachs, sobald was anfängt zu scheuern und besorg dir genug davon. aber das aufscheuern hört nach und nach auf...auch wenn man das anfangs nicht glaubt.:-D

beim essen ist das bei jedem unterschiedlich.ich konnte nur breiiges essen, andere hauen voll rein..

das überlebt man auch. du glaubst gar nicht, was man alles pürrieren und lutschen kann. ich kann jetzt schon wieder kauen. nur beim abbeißen bin ich vorsichtig.

viel glück und sicher dich vorher ab

lieben gruss

sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du weisst nicht ob Du eine Op benötigst?

Und jetzt bekommst Du innerhalb von 6 Wochen die Zahnspange, wobei Du vorher noch nicht einmal etwas über die Kosten und somit verschiedene Behandlungsmethoden wusstest?

Was sagt denn der KFC (Chirurg) und die KK?

Welche Brackets nimmst Du denn und was kostet dich das Vergnügen?

Ich versteh das Problem daran nicht ganz :-|

Nein ich weiß nicht, ob ich eine OP benötige. Das hängt davon ab, ob die Zahnspange allein reicht oder nicht.

Und zu den Kosten.. ich hab sozusagen "Beziehungen" und die Spange kostet mich pro Jahr nur 1.200 Euro. 8)

Öh keine Ahnung was das für Brackets sind. Ich sag mal die normalen? Also keine Durchsichtigen oder was immer es da noch so gibt.

Der Grund mich jetzt für eine Spange zu entscheiden war der, dass selbst wenn ich danach noch eine OP wegen meinem offenen Biss benötigen würde, ich immerhin endlich gerade Zähne hätte.

@Sonja: Woher bekomm ich denn dieses Wachs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich versteh das Problem daran nicht ganz :-|

So ist es.

Ich würde Dir empfehlen einen Kieferchirurgen aufzusuchen, der anhand von Röntgenbildern etc. einen genauen Behandlungsplan erstellt.

Ansonsten kann es passieren, dass die Korrektur deiner "Zahnärztin" keinesfalls hinreichend für eine Op ist, sondern nur deine Zahstellung verbessert und somit dann tatsächlich fast sinnlos wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So ist es.

Ich würde Dir empfehlen einen Kieferchirurgen aufzusuchen, der anhand von Röntgenbildern etc. einen genauen Behandlungsplan erstellt.

Ansonsten kann es passieren, dass die Korrektur deiner "Zahnärztin" keinesfalls hinreichend für eine Op ist, sondern nur deine Zahstellung verbessert und somit dann tatsächlich fast sinnlos wäre.

Öh.. ich glaub der Kieferorthopäde weiß schon was er tut. Die Zahnfehlstellung war außerdem der einzige Grund, warum ich mich überhaupt erst für eine Zahnspange entschieden habe. Und operieren würde ich mich sowieso nicht lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sonja,

hab mal eine Frage, kann man mit der Zahnspange ganz normal sprechen???:grin:

Bekomme nächsten Monat eine feste Zahnspange.

Ich muß durch meinen Beruf viel sprechen... deshalb frage ich...

Danke für dein Antwort!

Curly Sue

also, ich würde das, wie kermi schreibt, vorher abklären. wenn du das allein bezahlen musst, ist das ein teurer spass. überlege dir mal, du musst 2 jahre den ganzen kram alleine bezahlen. wenns bei 2 jahren bleibt.

bei mir wirds von der kk übernommen und ich muss was alleine tragen, die obligatorischen 20%. ist verteilt auf 1.5 jahre, nicht viel. und selbst das ist nur ein richtwert, weil keiner weiß, was in der zeit passiert und ich über den plan hinaus brauche.

ich kann dir aber sagen, dass das einsetzen der spange nicht schlimm ist und auch nicht schmerzt.

hab sie jetzt seit gut einer woche. ich bin ein absoluter angsthase und fand das überhaupt nicht schlimm..fand die separiergummis viel unangenehmer.

danach muss sich der mund erstmal an den ganzen verhau gewöhnen. es reibt hier, rubbbelt da..dafür gibts wachs, damit es nicht weh tut und sich nicht entzündet.

guter rat: benutze das wachs, sobald was anfängt zu scheuern und besorg dir genug davon. aber das aufscheuern hört nach und nach auf...auch wenn man das anfangs nicht glaubt.:-D

beim essen ist das bei jedem unterschiedlich.ich konnte nur breiiges essen, andere hauen voll rein..

das überlebt man auch. du glaubst gar nicht, was man alles pürrieren und lutschen kann. ich kann jetzt schon wieder kauen. nur beim abbeißen bin ich vorsichtig.

viel glück und sicher dich vorher ab

lieben gruss

sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*fettgrins* Nein man kann mit der Spange nicht normal sprechen, deswegen reden ja auch alle Kids mit (und merkwürdigerweise auch ohne) Spange unverständliches Kauderwelsch!!! *duckundrennwech* Nicht böse sein!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

* gg* Vf !!!

@ Chaka:

Das Wachs bekommst Du vom KFO. Kann man aber auch in der Apotheke kaufen.

@ Sue

Ich muss in meinem Job echt viel reden. ( Habs mit den spangenlosen Kauderwelschkindern zu tun :mrgreen: ). Mit dem Sprechen gibts keine Probleme. Anfangs hab ich schon vor mich hin genuschelt, aber das war nach ein paar Tagen gegessen.

LG Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Curly Sue,

am Anfang hatte ich ein klein wenig Probleme. Ich glaube aber, daß es bei auch daran lag, daß ich zugleich einen Headgear bekommen habe. Aber nach ein paar Tagen hatte ich keine Probleme mehr.

Kristina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab heute meine Zahnspange bekommen. Erstmal nur am Oberkiefer. Mit dem Sprechen hab ich zum Glück überhaupt kein Problem.

Aber als ich heute ne Pizza essen wollte, hat das beim Kauen ganz schön weh getan. Jaja ich weiß, ich bin wehleidig :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Jaja ich weiß, ich bin wehleidig :oops:

Hallo Chaka

Willkommen im Club:-D

Ich denke nicht das das etwas mit "Wehleidigkeit" zu tun hat. Es geht und ging hier jedem so. Die Zähne werden ja bewegt und das verursacht nunmal Schmerzen:-? Bei einigen mehr und bei anderen weniger.

Und das mit den Pizzas wirst Du wohl von selbst bald aufgeben:twisted:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Waaas? Nein! Bevor ich auf ne Pizza verzichte, winde ich mich lieber vor Schmerzen :-P

Ich hätt da mal ne Frage:

Welche Getränke sind denn jetzt verboten?

Dass ich keine zuckerhaltigen Getränke trinken soll, weiß ich, aber wie stehts mit Cola light? Ist Cola, egal ob mit oder ohne Zucker schlecht für die Spange oder darf ich das trinken?

Oder Red Bull ohne Zucker? Oh Gott, hoffentlich darf ich das trinken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Chaka

Wenn Du nicht auf die Mafiatorte verzichten kannst, dann mampf sie weiter:razz:

Wir werden dann später nochmal darüber sprechen;-)

Ich persönlich habe mich in der Wahl der Getränke nicht eingeschränkt. Zumal ich aber bemerken muß, dass ich weder Cola noch sonst irgendwelche Getränke mit einem erhöhten Zuckeranteil zu mir nehme. Ich bin eine alte Kaffeliese. Das ist der Zahnfarbe auch nicht gerade zuträglich, aber der zeitliche Aufwand meiner Zahnpflege ist eh um 200% gestiegen.

Waas, Red Bull haust Du Dir auch noch rein:shock: :shock: Du lieber Himmel, willst Du nicht schlafen oder hast du Angst etwas zu verpassen:?:

PS: Jedem das Seine (mir das Meiste!!) :-P :-P

have a nice day

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden