Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
xyil

Meine Geschichte: Weisheitszähne, Anästhesie, Zahnfleischtransplantation und Lingualspange

Hallo alle zusammen,

ich bin eine momentan 17-jährige Schülerin in der 12. Klasse, steh kurz vorm Abi.

Kürzlich habe ich mich nach jahrelangem Überlegen doch dafür entschieden, mir die Zähne machen zu lassen.

In meinem Blog möchte ich allen berichten, wie das alles so vonstatten gegangen ist...vorallem, weil meine Geschichte sehr viele spezielle Behandlungen enthält und ich mir selbst gewünscht hätte, dazu mehr im Internet finden zu können.

Meine Behandlung umfasst:

1. Weisheitszähne entfernen unter Anästhesie (Dämmerschlaf) + voherige Enzymkur

2. Zahnfleischtransplantation wegen zu dünnem Zahnfleisch im UK + voherige Enzymkur

3. einsetzen einer Lingualspange von WIN Lingualsystems

Los gehts!

Zunächst musste ich mir die Weißheitszähne entfernen lassen - das stand schon seit Juli 2012 fest, und heute morgen um 8 Uhr war ich dann in der Klinik und hab mir alle vier Weisheitszähne entfernen lassen. Das ganze lief mit dem sogenannten "Dämmerschlaf" ab, mit Anästhesie. Das heißt, das man vor der OP intravenös eine Art Schlafmittel verabreicht bekommt. Dadurch schläft man in der kompletten OP und bekommt nichts mit.

Ich wollte das unbedingt, da ich sehr viel Angst vor der OP hatte und so ja nichts davon merken würde. Leider ist Anästhesie KEINE Kassenleistung - ca. 188 Euro haben wir dafür zahlen müssen, ich kann es allerdings jedem, der Angst vor dem Eingriff hat nur empfehlen.

Das ganze hat alles in einem so zwei Stunden gedauert, danach bin ich - noch leicht benebelt - wieder heimgefahren. Heute habe ich den ganzen Tag gekühlt...ich habe null schwellungen trotz Entfernung aller vier Zähne...

Dazu muss ich sagen, dass ich im voraus und auch jetzt noch "Wobenzym" eingenommen habe. Das sind so Tabletten, die wahnsinnig viele Enzyme enthalten. Sie beschleunigen auf allen Ebenen Stoffwechselvorgänge, Heilungsvorgänge und Ähnliches im Körper - sehr empfehlenswert, hab immer nur gutes Gehört!

Ich werd morgen nochmal berichten wies meinen Bachen geht - morgen bekomme ich iwas wieder aus meinem Mund entfernt, so Mullbindartige Lappen hängen noch an den Wunden im Unterkiefer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Doch, zahlt die Kasse! Mein Zahnfleisch ist in der UK-Front so dünn, dass - egal was ich für eine Spange nehmen würde - mein Zahnfleisch reissen würde...ich hab einen sehr kleinen Kiefer und die Zähne werden quasi nach aussen verschoben durch die Spange. Ich bin bin bei einem KFO in Bad Tölz, der sehr beliebt ist und sehr empfohlen wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wann wird das mit dem Zahnfleisch bei dir gemacht ?

Bei mir soll das demnächst wenn die Spange raus kommt auch gemacht werden aber ich habe noch nicht genaueres darüber gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0