pommel

Muss man wirklich IIIMMMEER Zähneputzen nach Essen/Naschen????

Hallo, etwas doofe Frage...ich weiss! :215:

Mein Problem: Ich darf auf keinen Fall abnehmen, bin so schon seeehr schlank und es mag kein Kilo weniger vertragen. Seit einem Monat bin ich im UK bespangt, im OK sinds 2 Wochen. Beides Lingual (Incognito). Ich hab schon 2 Kilos runter wegen den Extraktionen. Wenn ich esse, dauert das EWIG und ich versuche so oft es geht, Dessert (Nachtisch ;-) und Süsses gerade im Anschluss zu essen und dann zu putzen! Aber manchmal ist das einfach nicht möglich!! Und ja, zugegeben ich esse auch Süsses zwischendurch, jetzt im Winter sowieso. Aber mal ehrlich, ob ne Frucht oder mal ein Weihnachtskecks oder ein Croissant am Morgen bei der Arbeit... Ich spüle dann einfach den Mund sehr gut und fertig.

Klar könnte ich die Zähne putzen, NUR muss ich dann die ganzen Schwachstellen mit Wachs auch wieder neu montieren und das DAUERT!!!! Mein ZA hat auch gemeint, ohne zu fragen, dass bei Lingual das Risiko für Karies nicht so hoch sei, da ja dauernd Speichel da sei...

Putzt ihr wirklich immer immer die Zähne wenn ihr was nascht! Oder Süssgetränke trinkt, oder ne Frucht esst. Oder esst ihr gar nix mehr Zwischendurch. Käme für mich eben nie in Frage!!! :537: Wie viel höher ist das Risiko für Karies nun wirklich mit Spange???

Danke für eure Meinungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Versuch es doch mal ne Weile mit hochkalorische Getränken als Beispiel Fortimel.

Das kann man über seinen Arzt kriegen, schilder ihn Deine Problematik und vielleicht hast Du Glück.

So ein Getränk hat 300 kcal. Oder mixe Dir selber hochkalorische Getränke!!

Mit viel Sahne, Kakao etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi!

Ich arbeite in einer Konditorei (was schonmal sehr schlecht ist für die Zähne, allein vom Zuckerstaub her den man einatmet)...trage jetzt seit einem Jahr eine Spange und hab keine Probleme.

Wenn ich arbeiten bin putz ich mir in der Früh natürlich sehr gründlich mind. eine halbe Stunde nach dem Essen die Zähne, in der Firma spühle ich nach dem Essen oder zwischendurch mit Mexalen.

Abends putze ich mir dann auch sehr gründlich die Zähne! Wenn ich den ganzen Tag zu Hause bin putz ich schonmal drei mal täglich. Zu oft putzen schadet glaub ich auch ein bisschen....und direkt nach dem Essen sollte man auch nicht putzen, da der Säureschutzmantel der Zähne sich erst erholen muss.

Lg Corina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pommel,

Ich habe im UK eine "normale" Zahnspange, also mit Brackets auf der sichtbaren AUßenseite und im OK eine Lingualspange. Bei mir ist das wie bei dir, ich nasche gerne hier und da und ganz ehrlich ich putze mir nicht immer die Zähne direkt danach :tongue: Dafür putze ich sie mir abends besonders gründlich und habe auch eine spezielle Mundspülung bekommen. Ich gehe regelmäßig zum Zahnarzt und bis jetzt war auch immer alles okay!

LG, Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tiefbiss

Gute Idee! Aber nach den Drinks müsste ich mir ja auch wieder die Zähne putzen oder? :?:Aber ich könnte sie mir 3 x nach dem Essen einnehmen, das würde vielleicht helfen... mmh, ob ich das auch vom Arzt in der Schweiz verschrieben bekomme... :422:

Corina

Mein Bruder ist auch Konditor/Bäcker und hatte v.a. wegen dem Mehlstaub viel Karies, wie er sagt. Nun ist er auf Mehlstaub allergisch geworden....

Lolapa

Ok, das beruhigt mich doch ein wenig... Welche Spülung benutzt du?

Hat es noch andere Meinungen? Kritischere ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit ich meine Zahnspange habe, versuche ich nur 3 Mal am Tag zu essen und meine Zähne danach so zeitnah wie möglich zu putzen (außer ich hatte etwas mit viel Säure - dann warte ich mindestens 30 Minuten). Ab und zu bin ich leider nicht immer so konsequent und esse was zwischendurch und putze nicht direkt meine Zähne. Das kommt aber nur 2-3 mal im monat vor. Auf meinen morgendlichen Cappuccino im Büro verzichte ich aber nicht - trotz Milch :-)

VG,

Leilani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo pommel, Ich persönlich putze meine Zähne "nur" morgens und abends gründlich, mir ist es nicht möglich nach dem Mittagessen in der Uni die Zähne zu putzen o.ä., ich verwende manchmal einen Kaugummi, auch wenn ich mal Schoggi nasche, putze ich meine Zähne nicht direkt. Meine Mundhygiene ist laut ZA sehr gut. Übrigens dieses Fortimel habe ich nach meiner Op in der Apotheke gekauft, allerdings in Frankreich. Lg, Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich noch meine zahnspange hatte hab ich drei mal am Tag geputzt. Hab aber auch alles gegessen. Süßes, limo getrunken,.. hab kein Karies bekommen. Es wäre auch unmöglich in der Arbeit andauernd Zähne zu putzen. Oder wenn man mal Grad unterwegs ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die hochkalorischen drinks hatte ich nach der op getrunken. Hab trotzdem einige Kilo abgenommen. Da müsste man sechs stück am tag trinken. Das schaffte ich nach der op nicht Leider sah ich davor schon nicht gut aus und dann war das echt schlimm. Aber ich empfehle auch die drinks. Die sättigen auch gut. Damit bekommt man doch einige Nährstoffe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pommel,

ich habe gerade meine Zahnspange 23 Monaten rausbekommen und es ist bei mir während der Spangenzeit keinerlei Karies aufgetreten. Und ich habe definitiv auch zwischendurch genascht, da ich ansonsten sowohl für mich als auch meine Umgebung unerträglich bin. Ich habe morgens nach dem Frühstück, nach dem Mittagessen und dann abends vor dem Zubettgehen Zähne geputzt, wobei abends die große Putzsession mit Munddusche, normaler Zahnbürste, der Einpuschel elektrischen Zahnbürste und Zahnzwischenraumbürste war. Und mein Abendessen zieht sich mit immer wieder etwas Essen eigentlich über den ganzen Abend. Und gerade abends ist bei mir auch Süsses mit dabei. Und tagsüber größere Mengen Tee mit etwas Zucker drinnen.

Falls von dem Zwischendurchessen etwas wirklich nervig in der Spange hängengeblieben ist, habe ich es mit den kleinen Bürstchen rausgefischt und eventuell noch mit normalem Wasser gespült, aber keine große Putzration gestartet.

Bei mir ist es gutgegangen, es dürfte wahrscheinlich auch von der persönlichen Kariesempfindlichkeit abhängen, aber ich habe in den letzten Jahrzehnten außer an einer einzigen Stelle (noch vor der Zahnspange) keine neuen Kariesstellen mehr bekommen. Ich war aber am Anfang auch extrem vorsichtig, als ich aber merkte, dass es mir zu sehr aufs Gewicht und die Stimmung schlägt, habe ich mehr auch zwischendurch gegessen. Das 3x tägliche Putzprogramm habe ich aber konsequent durchgezogen, selbst z.B. in einem KH, als ich nach einer OP für einen Tag nicht aufstehen durfte, man kann auch im Bett die Zähne putzen :-).

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey ihr fleißigen Putzer,

 

benutzt ihr alle auch Mundduschen oder ähnliches?

Bin am überlegen mir eine zuzulegen.

Würde gerne Erfahrungen hören, mit welcher (wenn ihr eine habt) ihr zufrieden seit.

Oder ob man sich das schenken kann. Bin eh schon ein fleißiger Putzer und putze auch ohne Spange fast 20 min.

Wenn das Ding denn mal drin ist, bin ich bestimmt mit meinem Bad verheiratet   :372:

 

Grüße Oleander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne Munddusche ist nach jedem Essen ganz praktisch um alle Speisereste, Soße etc wegzuspülen. Das reicht als Grundreinigung erst einmal aus. Später kann man dann auch mit Zahnbürste/Zahnseide nochmal hinterher gehen, direkt nach dem Essen würde ich es nicht empfehlen.

 

Ich habe eine von OralB, die hält jetzt schon über 2 Jahre durch. Allerdings nehme ich das Handstück auch alle paar Monate auseinander um es zu reinigen. Regelmäßiges desinfizieren, entkalken mit "Redesept"-Pulver muss auch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich putze die Zähne auch 3x täglich gründlich, esse aber auch zwischendurch mal was (wo ich dann nicht jedes Mal putze), weil ich es auch anders nicht verkrafte. Dann spüle ich einfach kurz den Mund mit Wasser aus. Nach jetzt 4 Monaten ist noch alles in Ordnung. Ich bin normal mittelmäßig kariesanfällig.

 

Mundduschen sind ja ein sehr kontroverses Thema. Der eine ZA schwört drauf, der andere verteufelt es. Weiß nicht so recht, was man da jetzt glauben soll. Solange es auch ohne gut funktioniert kann man sich ja die Anschaffungskosten, den hohen Unterhaltungsaufwand und das Risiko, dass es mehr kaputt macht als hilft, sparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

 

also ich habe mit meiner festen Spange nach jeder Hauptmahlzeit meine Zähne geputzt. Alleine schon, weil ich einfach das Gefühl hatte, da hängt irgendwo was.

 

Genascht habe ich auch mal ohne gleich anschließend zu putzen. Spüle viel mit Listerine, das fühlt sich an, als ob es alles wegbombt (und sich die Brackets auflösen :466:  :466:  ) das Zeug ist wirklich gut!

 

Nach 3 Jahren, wo die Spange endlich rauskam, hatte ich nix mit Karies oder so. Nur eben etwas Zahnstein, der aber zwischendurch entfernt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis Beläge (Essensreste) die Zähne angreifen können und sich Plaque bildet dauert 24 Stunden. Also wenn man einmal am Tag optimal putzt ist das ausreichend. Der Ratschlag nach jedem Essen die Zähne zu putzen kann sogar falsch sein z. B. wenn man einen Apfel gegessen hat sollte man auf jedenfall etwas warten, weil die Fruchtsäure erst durch den Speichel weggespühlt oder ausreichend verdünnt sein muss um nicht den Schmelz beim Putzen anzugreifen. Man geht davon aus, dass nicht perfekt geputzt wird und deshalb die Empfehlung nach jeder Mahlzeit zu Putzen. Wichtig ist dabei die richtige Technik. Durch falsches Putzen kann man auch Schaden anrichten z. B. Putzriefen. Also das muss jeder selbst entscheiden wie er es handhabt aber,

pommel:

Einmal am Tag optimal Putzen ist ausreichend. Das ist gut untersucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Norbert ;-) ich finde auch, man kann es übertreiben... ich putz auch 3 mal am Tag die Zähne, wenn ich arbeiten bin, muß ein Dentalbürstchen reichen um die Zwischenräume von Essensresten zu befreien und gründlich mit Wasser spülen. Arbeite ja nur 2 Tage die Woche... Meine KFO sagt auch, ich habe eine Top-Mundhygiene. Ich habe vor meiner KFO Behandlung deutlich schlechter geputzt, und war gefühlte 10 Jahre nicht beim ZA. Er mußte zwei alte Blomben erneuern, ich hatte sonst überhaupt kein Karies. Klar hängt auch viel mit den Zähnen zusammen wie sie beschaffen sind mit gesundem Zahnschmelz ect. aber wenn ich mir vorstelle ich müsst nach jedem Weinchen, was ich abends trinke nochmal putzen... da schmeckt der ja gar net mehr der nächste ;-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden