Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
pommel

Incognito - wie sieht das Bogenende bei euch aus??? :-(

Hallo, ich hoffe, dass sich doch noch ein paar (ehemalige) Incognito-Träger hier tummeln und mir bei meiner Frage weiter helfen können!

Wie sieht euer Bogenende aus? Wie wurde der abgeschlossen? Kurz geknipst? Oder mit einem langen Ende abstehend und dann umgebogen? Oder mit einem Kunststoff-Mantel abgedeckt, so dass es nicht pieckst???

Für die, die Spange schon draussen haben, könnt ihr euch noch erinnern?

Mich nerven die Bogenenden eben sehr, muss sie dauernd mit Wachs abdecken, da sie so lang sind un dann der Winkel der Biegung des Drahtes so stört. Bleibe beim Reden, Essen dauernd hängen. Hab das schon 2x bemängelt aber ohne Erfolg. Frage mich, ob ich nun 24 Monate damit leben muss!? :481:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo meiner wird immer geknipst... Trage seit knapp 7 Monaten eine Zahnspange. Hatte insgesamt 5x Drahtwechsel und nie was von gespürt.

Ich würde den KFO nochmal drauf hinweisen.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

meine wurden immer abgeknipst und ein wenig umgebogen.

Ich hatte aber gerade mit den ersten beiden Bögen auch Probleme, weil die noch ziemlich flexibel waren und das Umbiegen nicht wirklich geholfen hat. Mein Doc wollte sie aber nicht kürzer abzwicken, weil sie dann angeblich noch viel mehr pieksen würden ....

Wurde dann aber mit den folgenden Bögen wirklich besser.

Halt durch, es lohnt sich - und versuch auch mal das Wachs wegzulassen, die Zunge gewöhnt sich dran und du merkst es immer weniger :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ohne Wachs kann ich dann gar nicht mehr reden... geht so schon eher schlecht als recht und wenn dann noch bei jedem Wort die Zunge scheuert.... ?! Momentan ist sie eh schon fast täglich wund - wohl von den oberen Brackets.... komischerweise aber nur auf der rechten Seite - links hab ich praktisch keine Probleme!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tantefrieda

Sorry, meine Antwort oben fiel etwas genervt aus, seh ich im Nachhinein... war wohl nicht mein Tag. Wollte sagen, du hast sicher recht mit dem Wachs. Momentan kann ich es mir aber überhaupt nicht vorstellen, dort das Wachs weg zu lassen, weil es echt sehr störend ist bei Reden wie beim Essen. Die Zunge bort sich da beim Sprechen richtiggehend rein oder bleibt hängen, weil so viel loser Draht an den Zähnen entlang läuft. Da hab ich dann dauernd wund dort.

 

Hat mir sonst niemand mehr seine Erfahrungen wie das mit dem Drahtende aus sieht? Ich werde diesen "weichen" Draht wohl noch ein Weilchen drinn haben deshalb muss ich mir da echt was machen lassen... Denn ansonsten bin ich sehr happy mit der Spange, schade einfach diese Wachsfummelei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Thema, ich kann dich ja verstehen - diese Phasen macht wohl jeder Spangenträger mal durch und der ingocnito-Träger manchmal auch stärker.

 

Ich hatte mit dem ersten Bogen wohl ähnliche Probleme und war deswegen auch extra noch bei meinem KFO.

Im Rückblick war es glaube ich der einzige Moment, wo ich echt sauer auf ihn war, als ich mit wunder und schmerzender Zunge vom fiesen Bogenende bei ihm war und er meinte, er könne da nix machen, weil wen er den Bogen kürzer macht oder biegt, wird es nur noch schlimmer ... ich könne gerne noch eine Packung Wachs bekommen, aber irgendwann müsse ich da durch und dann würde es aber besser werden.

Ich habe es dann auch wirklich versucht, tagsüber Kamistadgel, damit es weniger weh tat und nachts (zum Heilen) Wachs und ebenfalls Kamistadgel und tatsächlich wurde es nach ein paar Tagen besser und das Loch an der Zunge heilte komplett ab.

Alternativ kannst du es noch mit Solcoseryl akut Paste versuchen, die hatte ich von meinem Zahnarzt bei einer anderen nervigen Stelle an der Zunge empfohlen und die half auch gut.

Viel Erfolg :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0