Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Stöcki88

Unterkieferschmerzen + Zubiss-Probleme

Hallo,

 

ich habe seit ca. einer Woche Probleme mit meinem Unterkiefer.

 

Ich bin jetzt fast 25 Jahre alt und hatte in jungen Jahren bereits eine feste sowie eine lose Zahnspange. Es musste damals nicht viel korrigiert werden, insbesondere der rechte Eckzahn im Oberkiefer stand schief. Die Behandlung dauerte damals auch lediglich ca. 2 Jahre.

 

Der vordere Eckzahn hat sich zwischenzeitlich wieder gedreht und ich habe auch vor 2 Jahren meine vier Weisheitszähne herausnehmen lassen, da mein Zahnarzt meinte, dass die Zähne recht wenig Platz haben.

 

Seit ca. einer Woche plagt mich jedoch mein Unterkiefer. Dieser hat sich irgendwie nach vorne geschoben. Ich muss mich richtig anstrengen, um ihn an seine Position zu rücken und dann den eigentlich gewohnten Zubiss zu schaffen. Gerade beim Essen bereitet mir das Ganze Probleme, da ich hier natürlich desöfteren fest zubeißen möchte und dabei dann auf Widerstand und Schmerzen stoße. Ich kann mir überhaupt nicht erklären, woher das Ganze nun plötzlich kommt??

 

Wäre es ratsam, hier vorsichtshalber einen Kieferorthopäden aufzusuchen oder reicht hier der Besuch beim Zahnarzt zunächst aus?

Kann es überhaupt sein, dass sich der Unterkiefer von jetzt auf gleich so enorm verschiebt, dass man dies so direkt mitbekommt? Sollte dies so sein, würde hier eine kieferorthopädische Behandlung sinnvoll sein und wäre diese in Form einer losen Spange möglich?

 

Fragen über Fragen - wäre super, wenn ich ein paar Antworten bekommen könnte.

 

LG, Stöcki88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Stöcki,

 

leider wirst Du um einen Besuch beim Zahnarzt und/oder Kieferorthopäden nicht herumkommen, denn was Du beschreibst kann verschiedene Ursachen haben.

Was genau los ist, entscheidet auch darüber, wer am Ende die Behandlung durchführt. Sollte das Problem in einer Muskelverspannung (Stichwort: CMD) liegen, kann das wahrscheinlich Dein Zahnarzt oder ein Kieferorthopäde machen.

Bei Sachen wie Hyperkondylie, Akromegalie oder einem (sehr) späten Restwachstum wäre evtl. sogar ein MKG-Chirurg mit im Boot.

Es kann nicht schaden, wenn Du Dir einen KFO-Termin holst oder erst einmal Deinen Zahnarzt fragst. So oder so sollte sich das mal jemand ansehen.

Die Art der Behandlung hängt auch davon ab, wo die Ursachen liegen, so dass eine Antwort auf diese Frage leider kaum möglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0