Christine

Endlich Termin!!!

Mir ist es schon fast peinlich erst jetzt wieder was zu schreiben!

Nachdem ich mich hier erst zwei mal kurz zu Wort gemeldet hab und dann ein paar Monate gar nicht..

Aber jetzt hab ich endlich meinen Op Termin (Bimax) in Hannover und zwar am 19.09. und bin jetzt schon ganz zittrig.

Zum Glück nimmt es mir aber auch ein wenig die Angst wenn ich hier rumstöber.

Außerdem muß ich sagen das der Arzt und alle die ich bis jetzt dort kennen gelernt habe sehr nett sind!

Vielleicht kann mir jemand nen Tip geben an was ich alles denken muß,mit ins Krankenhaus zu nehmen..Nasenspray oder irgendeine Salbe oder so?!?

Wäre sehr dankbar!

Wünsch euch noch ein schönes Wochenende!Ab Montag ist mein Urlaub leider vorbei!

schöne Grüße :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Packliste Krankenhaus from Marckeem!

1 Badetuch

1 Handtuch (Haare)

1 Handtuch (Gesicht)

mehrere kleinere Handtücher, nützlich beim essen und trinken falls mal was daneben geht... Hab wahrscheinlich 7 benutzt

1 Waschlappen

3 Paar Socken, hatte die ersten drei tage noch Thrombosestrümpfe an

3 Jogging Hose

2 Hot Pans (für die nacht u.a.)

4 T-Shirts (achtung mit großen "Ausschnitt" hätte ich fast gesagt, da wo der Kopf durchmuss, muss wirklich etwas größer sein)

5 U-hosen

2 Jacken, die man so überstülpen kann, wenn einem kalt ist...

Deo

Shampoo

Abschminktücher

Bodylotion

Kinderzahnbürste, Tepe Compakt tuft (super wenn jemand anders dir das erste Mal die Zähne sauber macht, die ganze Haut da weg und so. Dafür war die super, ansonsten nie gebraucht)

Zahnpasta

Bademantel ( hab ich evtl 2x angehabt, max.)

Wattestäbchen (fand ich wichtig, zum Nase putzen, kann jetz noch nicht mal Nase selber putzen)

Föhn

Hipp Gläser, (die KOst da hab ich meist nur die Früchte getrunken und den Yoghurt, der Rest wieder weggeschickt)... Aber viel Hunger hat ich im KH nicht wirklich.

Handyladegerät

Was ich mit hatte und nicht brauchte:

Bücher (hatte ich keine Lust zu lesen, hab lieber entspannt TV geguckt)

Magnettafel (konnte ja immer sprechen)

Diese großen Wattestäbchen (wusste nicht wirklich wann ich sie benutzen sollte, ging auch super ohne)

Ich glaub das wars...

Fragen:

Daheim zu kühlen

In der Apotheke Kalt Warm Kompressen gibt es mit einer blauen flüssigkeit.

Aja ich werd am 4.dez operiert falls es dich interessiert.

Mfg

Marckeem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine,

hier wurde schon mal ein Tread aufgemacht bzgl. Packliste Krankenhaus (kann man über die Suchfunktion eingeben (glaube ich)).

Nasenspray und Salbe (für die Nase als auch für die Lippen) habe ich im Krankenhaus bekommen.

Ansonsten kann ich Mackeem nur Recht geben: Das Essen war nicht gerade der Hit :|

Da ich auch eine BIMAX hatte, habe ich die ersten 5 Tage nur Suppe gekriegt. Hab mir dann von zuhause Quark mitbringen lassen, das ging dann Gott sei Dank (durfte ich auch essen). Überleg Dir am besten, was Du gerne isst und was Du nicht kauen musst.

Viel Erfolg übrigens,

Gruß,

Curley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja hast recht mit suchfunktion hab ich auch gemacht und kopiert.......

Laptop glaub ich ist ja wohl das wichtigste..............aber muß man nicht unbedingt haben hast ja eine glocke und kannst die Krankenschwestern ärgern..

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke ihr 2 !!

Das hilft mir schon weiter,hätte ich auch selbst drauf kommen können das hier schon Packlisten stehen.:idea:

Hab mir gerade deinen Op Bericht durchgelesen Curly,und es beruhigt mich ziemlich das alles gut gelaufen ist.Wie gehts dir heute??

Ich kann es gar nicht glauben das es in einem Monat soweit ist...

Und was wird bei dir gemacht Marckeem??

Ich hab ja so ein bißchen muffe wenn ich bei manchen lese,sie mußten selbst ein paar Tage nach der Entlassung, wegen starker Blutungen nochmal ins Krankenhaus.ich wohne nämlich über ne Std. entfernt von der Klinik wo ich operiert werde.. Gibt hier zwar auch ein Krankenhaus aber die haben da ja nicht wirklich Ahnung von..

Was meint ihr?

Tschüssi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine,

ich kann gut verstehen, dass du total aufgeregt bist. Ich glaube wenn es bei mir ersteinmal soweit ist, kann ich wochenlang nicht schlafen. Aber ich würde lieber heute als morgen dran sein. Mir wird die Zeit lang.

Wo wirst Du denn in Hannover operiert? In der MHH ? Ich werde nächstes Jahr dort operiert und würde gern wissen wie es da so ist. Würde mich beruhigen mit jemanden Erfahrungen aus Hannover auszutauschen.Drück dir die Daumen, das Du die Zeit und vor allem die OP gut überstehst.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Daniela!

Ja genau,werde in der MHH operiert.Wie gesagt,alle die sich bisher um mich gekümmert haben-sehr sehr nett!

Da hast du ja Glück,dann kann ich dir ja berichten wie alles lief.Hatte auch gehofft hier jemanden zu treffen der schon an der MHH operiert wurde ;)

Was wird denn bei dir gemacht?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine,

es steht noch nicht genau fest, ob es eine Bimax oder nur eine UK Vorverlageung wird. Das entscheidet der KFC erst kurz vor der OP.

Hier im Forum sind einige aus Hannover, aber alle wurden im Henriettenstift

operiert.

Habe vor zwei Wochen eine E-Mail an die MHH geschickt, weil ich eine dringende Frage hatte. Habe sofort eine Antwort bekommen, obwohl Wochenende war. Das hat mich positiv beeindruckt.

Drück dir die Daumen, das alles gut geht und freue mich auf deinen Erfahungsbericht.

Eine andere Patientin von meinem KFO ist vor drei Wochen in der MHH operiert worden, bin gespannt, ob er mir was dazu sagen kann.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ist der Link zum Packlisten-Thread:

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=1072

Hab noch zwei Sachen hinzuzufügen, die das Essen um einiges erleichtern können:

- dicke Strohhalme (so wie für Caipis...), im Krankenhaus gibts oft nur die normalen dünnen, und Suppe geht mit den dicken viel leichter. Überhaupt sind Strohhalme ziemlich praktisch, um nicht alles danebenzuklecken

und falls essen mit strohhalmen auch noch nicht geht:

- eine Spritze (am besten 20 ml), da könnt ihr euch die Flüssigkeit in den Mund reinspritzen.... natürlich ohne Nadel ;-)

Eine Salbe und ein Nasenspray hab ich auch bekommen, aber das Nasenspray hat nicht so wirklich geholfen. Bei mir hilft immer am besten eine Salzwasserspülung. Nehmt am besten mit, was euch sonst auch immer hilft. Aber ja nicht schneuzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine,

war gestern beim Kfo und habe mit einer Patientin gesprochen, die vor fünf Wochen in der MHH operiert wurde. Sie war total happy. Die OP war ok und sie brauchte am 2 Tag keine Schmerzmittel mehr. Das Personal soll sehr nett und fürsorglich sein (haben am Bett Händchen gehalten, wenn sie mal down war).

Also Kopf hoch. Du schaffst das auch. Beneide dich fast ein bischen, ich muss noch ein halbes Jahr warten.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber schön sowas positives von der MHH zu hören.Hat sie gesagt von welchem Doc sie operiert wurde?

Jetzt sind es bei mir nur noch zwei Wochen...das ist irgendwie so unglaublich..

Die Zeit ist aber auch auf einmal davon gerast,das wird dir genauso gehen,ein halbes Jahr geht so schnell.Aber jetzt hab ich auch gut reden,mir ging es ja genauso.

Mal sehen wie ich die Zeit bis dahin überstehe.Das dumme ist,ich werde genau einen Tag vorher in unser gerade neu gebautes Haus ziehen und kann das die ersten 7-10 Tage gar nicht genießen,weil ich da im Krankenhaus bin:(

Wollte eigentlich schon längst drin wohnen,aber wie das so ist mit Häusle bauen!!

So dann Tschüssi erstmal und einen schönen Abend noch!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christine,

sei doch froh dass ihr umzieht, so hast du was um die Ohren. Ich kann mir gut vorstellen, wie ungeduldig man wird, wenn die OP in greifbare Nähe rückt.

Leider habe ich vergessen zu fragen, von wem sie in der MHH operiert wurde. Aber ich war auch erleichtert zu hören, dass ihr das drum herum gut gefallen hat, und sie sich gut aufgehoben fühlte.

Wo wohnst Du eigentlich ? Ich komme aus Hameln und mein Kfo hat mir die MHH empfohlen. Er kennt den Chefarzt wohl ganz gut.

Viel Glück und lass dir die Zeit nicht so lang werden. Freu mich auf deinen Erfahrungsbericht.

Viele Grüße

Daniela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden