Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Alena1905

kann mir jemand den genesungsverlauf nach OP schildern??

Hallo zusammen. in der 4. KW ist es bei mir also soweit und nach einem Jahr Zahnspange tragen bekomme ich meine OP. Mich würden nun eure Kranheitsverläufe bzw. Geneaungsverläufe InteressieRen. wann konntet ihr wieder richtig sprechen? Wann konntet ihr wieder essen? Wann konntet ihr wieder arbeiten? Wann wurde die schwellung besser? Wie lange hattet ihr taube stellen? Ich bekomme Bimax mit OK schwenkung und VV sowie UK RV. von der KK habe ich eine Haushaltshilfe für 10 Tage nach Entlassung für meinen 2 jährigen Sohn. wird das reichen?

Danke

ganz liebe Grüße

alena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Alena

 

Ich versuche mal auf deine Fragen zu antworten.

 

wann konntet ihr wieder richtig sprechen?

  • Etwa nach einem Tag hat man mich weitgehend wieder verstanden, nach ca. 3 Wochen konnte ich fast problemlos wieder sprechen, schreien etc ;)

Wann konntet ihr wieder essen?

  • 4 Wochen Babybrei, 2 Wochen weiche Nahrung, danach ging es langsam besser, von Woche zu Woche, so konnte ich nach ca. 3 Monaten wieder alles essen.

Wann konntet ihr wieder arbeiten?

  • Ich war für ca. 5.5 Wochen krankgeschrieben. Ich habe damals als Sekretärin gearbeitet.

 

Wann wurde die schwellung besser?

  • Die Schwellung geht schnell weg in den ersten 2 Wochen, danach geht es etwas langsamer, nach etwa 3-4 Monaten war sie weg.

Wie lange hattet ihr taube stellen?

  • Ich habe heute noch taube Stellen, Unterlippe und Kinn.

 

 

Ob das mit den 2 Wochen für die Haushaltshilfe reicht, kann ich dir nicht sagen, habe keine Kinder.

 

Alles Liebe und Gute für die OP!

 

Findus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alena,

 

kannst Dir ja mal meinen OP-Erfahrungsbericht-Faden (siehe meine Signatur) durchlesen, ich habe versucht, es ziemlich ausführlich zu beschreiben. Das Problem ist, dass jeder anders auf diese OPs reagiert und es deshalb auch nicht die "typische" Zeiten gibt, gerade auch bei Schwellung und tauben Stellen.

 

Ich konnte von Anfang an verständlich reden und telefonieren und war nach 2 Wochen das erste Mal bei einer Chorprobe. Gearbeitet habe ich wieder nach 4 Wochen.

 

Ich habe selber keine Kinder, kann mir aber vorstellen, dass 10 Tage nach Entlassung für die Haushaltshilfe reichen könnten, wobei natürlich zu diesem Zeitpunkt noch nicht alles so ist wie zuvor. Aber auch das hängt vom individuellen Heilungsverlauf ab. Ich würde aber auf alle Fälle mir vorher schon Gedanken zum Essen machen, für Anregungen ist es immer hilfreich, im Rezeptefaden nachzuschauen (siehe Signatur). Ich würde auch Suppe vorkochen und einfrieren, ich fand es diesmal (und auch nach anderen OPs) hilfreich, wenn man einfach nur ins Gefrierfach greifen muss.

 

Alles Gute für die OP!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vor der Op richtig viel "speck" ansammeln, ich habe noch meiner ca. 12 kg abgenommen. 

 

viel glück und lg

 

Hallo,

 

Ich habe mir 5 kg draufgegessen und hab nach der OP  ca10 kg wieder abgenommen.

Lg und viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0