Mimi89

Bimaxbericht Bad Homburg von Mimi89

Das ist mein Erfahrungsbericht von meiner Bimax - OP in Bad Homburg.

 

Anreise Tag, Dienstag

 

Angekommen in der Praxis von Dr. K. wurde ich nochmal aufgeklärt was genau gemacht wird.

OK nach unten gesenkt damit ich mehr Zahn zeige beim reden oder lachen und UK nach vorne und leicht gekippt da ich einen Scherenbiss habe.

 

Danach wurde mir Blut abgenommen falls ich eine Bluttransfusion bräuchte und hatte noch ein kurzes Gespräch mit Dr. K. der die Bimax kurz nochmal begründete.

 

Dann gings ab zur Klinik rüber, habe mich angemeldet bin hoch zur Station und  das Zimmer gezeigt bekommen. Juhu ich hatte die Auswahl weil ich  keine Zimmernachbarin hatte.

 

Ich räumte die Sachen ein und dann konnte ich auch schon runter zum Anästhesisten.

 

Nach diesem eher beunruhigendem Gespräch (die Leute waren total nett aber wenn man das mit dem Atemaussetzen hört ahhh..) hatte ich Freizeit. Ich verabschiedete mich kurze Zeit später mit tränen in den Augen von meiner Mum und ging nochmal in die Stadt um nochmal schön was zu futtern.

OP Tag, Mittwoch

 

Ich war als 2. dran deshalb wurde ich um c.a 8 uhr von den Schwestern "geweckt". Ich sollte nochmal Zähneputzen und das schöne Kleid mit den schönen Strümpfen anziehen, die Tabletten nehmen und dann nicht mehr aufstehen.

 

C.a 10 Uhr wurde ich dann von den Schwestern abgeholt und in den OP gefahren. Mir ging es gut die Tablette wirkte!! :483:

 

Um 10.30 Uhr war ich dann auch schon im Land der Träume und bin so gegen 16 Uhr richtig aufgewacht . Auf der Intensivstation hatte ich dann schon die Kühlmaske um und eine mega Uhr vor mir sodass ich jede einzelne Std. die Zeit im Blick hatte. Leider konnte ich nicht wirklich mehr schlafen aber die Schwestern haben sich total toll um einen gekümmert. Ich hatte keine Schmerzen das einzige war die Magensonde die ab 18 Uhr langsam unangenehm wurde. Sprechen konnte ich trotzt Drainagen auch ganz gut. Um 19 Uhr wurde mir die Magensonde gezogen.

Mit einer Spritze konnte ich dann etwas trinken.

 

1. Tag Post OP, Donnerstag

 

Gegen 10 Uhr morgens kam dann Dr. P schneidete die Gummis auf und wenig später gings wieder auf Station. Habe den Tag dann mit viel trinken und dösen rummgebracht.

 

2. Tag Post OP, Freitag

 

Wieder gegen 11 Uhr kam Dr. P fragte wies denn so geht und ziehte die Drainagen. Das war echt ein befreiendes Gefühl und tat garnicht weh. Dann gings ab unter die Dusche und Zähne geputzt. Den rest des Tages habe ich mit viel trinken und Fernsehen verbracht. Ein bisschen Schmerzen hatte ich schon aber mit Schmerzmittel war alles o.k. Die erste Lymphmassage war echt angenehm und würde ich jedem empfehlen.

 

3. Tag Post OP, Samstag

 

Wieder kam Dr. P vorbei am morgen und fragte nach wies geht und das wir vieeeel trinken sollen.

Schmerzen hatte ich keine die einzigen Schmerzen kamen vom Rücken durch das viele liegen.

Bei der Lymphmassage gab mir die Frau tipps wie ich die Verspannung lösen kann.Wurde dann auch durch Bewegung vieeeel besser.

 

4. Tag Post OP, Sonntag

 

Nach dem Duschen hatte ich kurz Kreislaufprobleme (vllt hatte ich zu warm geduscht).Die Rückenschmerzen wurden mit hilfe von den Übungen und ein ABC Pflaster immer besser. Das einzige was ich nicht vertragen habe ist das Antibiotika. Dr. P kam dann nochmal vorbei und sagte das ich viiieeel trinken soll damit ich nicht austrockne.

 

5. Tag Post OP, Montag

 

Tag der Entlassung!!!!!  Juuuhuuuu  endlich!!! Musste nochmal in die Praxis um Schrauben rauszudrehen und mir zu zeigen wie die Gummis reingehängt werden . Mit dem Biss war er sehr zufrieden. Nur das Antibiotika sollte ich weglassen da ich es immer noch nicht vertragen habe. Dann wurde ich auch schon abgeholt und durfte nach hause!!!!!

 

6 Tag Post OP, Dienstag

 

Heute war ich schon beim Kfo er wollte mich gleich sehen auch wenn wir nichts machen konnten. Er sagte das er sehr zufrieden ist mit meinem neuen Biss. und ich solle nächste Woche nochmal vorbei kommen und da schauen wir ob schon was gemacht werden kann.

 

 

Am Freitag habe ich einen Kontrolltermin bei Dr. K . Werde euch Berichten !!!

 

Bilder stelle ich bald in die Bilderrubrik. :473:

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das hört sich doch super an.

Ich finde schön eine Lymphdrainage angeboten zu bekommen. Das sollten sie überall machen, was leider aber nicht der Fall zu sein scheint.

Fühlst du denn schon wieder viel von deinem Gesicht und Lippen oder ist es noch taub?

 

Es ist schon ein seltsames Gefühl diese Spannung im Oberkiefer über der Oberlippe und um den Nasenbereich zu haben und dort die Platten zu spüren.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Svonis!! Ja diese Lymphdrainage sollte man wirklich bekommen, ich fande es half sehr viel.

 

Danke! Heute ist genau 1 Woche Post OP. Es ist noch so einiges taub. Unterhalb den Augen, Nasenspitze und der rechte und der linke Nasenflügel und die aussenwinkel der Lippe.

 

Kinn , Wangen und Nasenrücken und unterhalb der Nasenspitze spühr ich was. Wie ist es bei dir? Wann wurdest du denn operiert und was wurde gemacht?

 

Also die Platten spür ich jetzt nicht muss ich sagen, nur wenn ich lachen muss zieht es ein wenig im OK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super, nun hast du es auch endlich hinter dir! Herzlichen Glückwunsch und danke für deinen Bericht!

 

Gute Besserung und frohes Abschwellen weiterhin :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Svonis!! Ja diese Lymphdrainage sollte man wirklich bekommen, ich fande es half sehr viel.

 

Danke! Heute ist genau 1 Woche Post OP. Es ist noch so einiges taub. Unterhalb den Augen, Nasenspitze und der rechte und der linke Nasenflügel und die aussenwinkel der Lippe.

 

Kinn , Wangen und Nasenrücken und unterhalb der Nasenspitze spühr ich was. Wie ist es bei dir? Wann wurdest du denn operiert und was wurde gemacht?

 

Also die Platten spür ich jetzt nicht muss ich sagen, nur wenn ich lachen muss zieht es ein wenig im OK.

Hallo Mimi! Ich wurde am 14.11. operiert. Ehrlich gesagt weiss ich nicht so genau wieviel was genau verlagert wurde. Den OP-Bericht haben sie mir auch noch nicht geschickt, aber vom Prinzip sollte der OK nach oben verlagert werden (4 mm? Davon habe ich aber nicht viel gemerkt) und eine leichte Krümmung der Zähne ("Im Oberkiefer ist eine Biegung wie in einer Achterbahn" hiess es) korrigiert werden, sowie der Kiefer leicht gekippt werden, damit die Zähne vorne ein wenig zurück gehen (scheint mir auch nicht so durchgeführt worden zu sein).

Der Unterkiefer wurde, wie ich am Röntgenbild sehe, ca. 5-6 mm nach Vorne verlagert (Auch etwas überraschend, da hatte ich von den vorherigen Plänen 2-3 mm erwartet).

Das Kinn hat der KC auch um 8 mm "vorverlagert", was für mich eher wie ein runterklappen aussieht.

 

Also bin ich momentan in der 9. Woche und leider ist noch immer vieles taub.

Unterhalb der Augen ist es ein wenig besser geworden, aber manchmal wird es schlimmer und merke eine aufkommende Taubheit dort.

Nasenspitze und Nasenflügel kommen mir auch bekannt vor, aber auch ein Streifen unter den Augen, der seitlich nach unten weggeht, in Richtung Wange. Da ist es immer noch taub und spannt auch sehr, das merke ich vor allem, sobald ich die Mimik einsetze. :)

Die Oberlippe ist unverändert über den gesamten Bereich teils taub, aber nicht vollständig und es wird mal mehr mal weniger, aber bisher nicht besser als nach der OP. Das Essen führt auch zu  vermehrter Taubheit.

Nach der OP waren auch die Wangen und das Kinn und Unterlippe komplett taub. Die Wangen haben sich schnell erholt und sind nur leicht taub geblieben. Die Unterlippe links ist so gut wie total taub, mittlerweile spüre ich heftige Piekser ganz leicht. Am Kinn sind auch noch große Stellen taub.

 

Dieses Spannungsgefühl im Bereich der Oberlippe verwundert mich, da ja eigentlich der OK hochgesetzt werden sollte und nun die Oberlippe die Zähne nicht ganz bedeckt und es extrem spannt, wenn ich den Mund zumache. Unten ist klar, da dort insgesamt viel verlagert wurde.

 

Es würde mich interessieren wie denn bei dir und den anderen die Narben so sind. Als ich im Oberkiefer herumgetastet habe war ich doch sehr verwundert, wie dick und wulstig sich die Narben anfühlen. Beim Lächeln spannen sie auch total. Das ganze Gesicht scheint unter Spannung zu stehen.

 

Ist es bei dir auch so unangenehm, wenn du die Nase rümpfst? Da spüre ich die Platten am Oberkiefer und darüber den Bereich wo die Muskeln abgetrennt und wieder angenäht wurden, wenn ich das richtig verstanden habe. Das es nach 9 Wochen immer noch soviel besser ist macht mich schon irgendwie fertig, vor allem wenn ich dann von Fällen lese, wo nach 9 Tagen nur noch ein leichtes komisches Gefühl in einem Teil der Unterlippe geblieben ist :)

Wo zieht es denn bei dir im OK genau wenn du lachst? Das du die Platten nicht spürst ich super, nervt total sie zu bemerken.

 

Mein KFC meint ich wäre ungeduldig, aber mal ehrlich nach 8-9 Wochen sollte sich so langsam was tun. Ich habe bis zur Entnahme des Splints auch total viel gesabbert. Aus den Berichten hier im Forum hätte ich das nicht vorab erwartet. Es ist so frustrierend nirgendwohin zu können, den Mund nicht richtig geschlossen zu bekommen und dann läuft einem der Sabber runter und instinktiv guckt man nach unten und will es sich von der Kleidung abwischen und dann läuft es erst recht. Den Kopf immer oben zu halten war auch ein Problem, da das Schlucken dann weh tat, als ob irgendwas am Kiefer zerren würde. Mein Verdacht war, dass der Splint nicht richtig saß, deshalb habe ich auch mit aufgerichtetem Oberkörper geschlafen, da es beim hinlegen auf einmal so fies weh tat.

Ich weiss nicht wie das mit dem Splint sein soll. Er hat Einbuchtungen, aber ob die Zähne des UK dort genau rein sollen und dann bombenfest sitzen sollen weiss ich nicht. Bei mir war es nicht so, die Zähne rutschten hin- und her und sind nicht eingerastet. Manchmal bin ich abends aufgewacht weil es entlang der Schiene knartschte :) Da habe ich wohl den Kiefer zur Seite und nach Vorne geschoben und dann mit den Zähnen geknirscht...

 

Ist es bei dir auch noch momentan so, als ob die Oberlippe angeschwollen wäre? Um den Mund zuzumachen muss sich die Oberlippe so blöd nach vorne wölben, als ob ich einen Watteballen unter der Oberlippe hätte. Das sieht echt seltsam aus und ich frage mich ob es Narben sind oder Restschwellung oder ob der OK etwa nach vorne gerutscht ist. Ich kann nur hoffen, dass das noch weggeht.

 

Seit ein paar Tagen nehme ich in eigener Regie Vitamin B Komplex Tabletten. Hoffentlich bringt es was. Könntest du vielleicht auch probieren, vermutlich bringt es eher etwas als dieses homöopathische Hypericum D12 (habe ich aber aus Verzweiflung auch genommen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI svonis!!

 

Also beim lachen das merk ich auch immer mehr zieht es seitlich von der Nasespitze zur Oberlippe bis hin zu den Wangen. Ich denke doch das das genau die Stellen sind wo die Platten sind.  Das komische ist die Taubheit am gaumen kommt und geht. Kennst du das?

 

Die Oberlippe ist bei mir auch sehr geschwollen also zwischen Nase und Oberlippe. Hoffe auch das das noch etwas zurückgeht. Ich stell mal Bilder ind die Bildergalerie rein da kannt du mal schauen.

 

Aber sonst muss ich sagen merk ich die platten nicht.Also sabern tue ich nur wenn ich zu schnell trinke oder den löffel zu voll nehme  :-)

 

Mich wundert es das ich keinen Splint bekommen habe. Oder ist das unterschiedlich? Naja morgen habe ich einen Kontrolltermin beim KFC da werde ich ihn nochmal fragen. Vorallem möchte ich ihn fragen ab wann ich weiche sachen kauen kann ich kann nämlich schon keine Suppen mehr sehen. Da auf meinem OP Merkblatt steht das ich nach 2 Wochen wieder weiche sachen essen kann und nach 6 Wochen ist der Kiefer wieder stabil. Wie sieht es da bei dir aus?

 

Ich darf ab heute traumeel nehmen das ist ein homöopathisches gemisch. Da ist Arnika , Bella donna usw drinn. Hatte mich in einer sehr guten Apotheke die sich damit auskennt beraten lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mimi

 

 

Also beim lachen das merk ich auch immer mehr zieht es seitlich von der Nasespitze zur Oberlippe bis hin zu den Wangen. Ich denke doch das das genau die Stellen sind wo die Platten sind.  Das komische ist die Taubheit am gaumen kommt und geht. Kennst du das?

 

Genau da sind zwei Platten. Eine davon spüre ich besonders, auch nach 9 Wochen. Die andere Seite eher nicht.

Die kommende und gehende Taubheit kenne ich eher von der Oberlippe. Am Gaumen war es mal eine kurze Zeit so und dann hat sich sehr schleichend ein wenig Gefühl zurückentwickelt.

Die Oberlippe ist bei mir auch sehr geschwollen also zwischen Nase und Oberlippe. Hoffe auch das das noch etwas zurückgeht. Ich stell mal Bilder ind die Bildergalerie rein da kannt du mal schauen.

Das wäre nicht schlecht. Ich weiss gar nicht ob ich zum schauen ein Passwort brauche oder nur zum Einstellen von Bildern.

Bei der Oberlippe bin ich mir bei mir gar nicht sicher ob es geschwollen ist oder ob die Oberlippe nun zu kurz ist, sei es von den Narben, die vielleicht das Gewebe hochziehen oder weil es zu weit oben wieder angenäht wurde...schwierig. Es hat sich gebessert, der Arzt ist immer zufrieden und ich dagegen sehr zurückhaltend, solange es nicht so ist, wie es sein soll :)

Aber sonst muss ich sagen merk ich die platten nicht.Also sabern tue ich nur wenn ich zu schnell trinke oder den löffel zu voll nehme  :smile:

Na das klingt doch super :). Bei mir war das ganz schlimm und auch noch jetzt ist eine Seite der Unterlippe nahezu komplett taub. Wenn man mir stark reinpiekst, merke ich irgendwann ganz leichten Schmerz. Die andere merkt leicht was, aber es kam zuhause trotzdem vor kurzem wieder vor, das ich sabbern musste, vor allem wenn ich die Mundspülung benutzt habe.

Mich wundert es das ich keinen Splint bekommen habe. Oder ist das unterschiedlich? Naja morgen habe ich einen Kontrolltermin beim KFC da werde ich ihn nochmal fragen. Vorallem möchte ich ihn fragen ab wann ich weiche sachen kauen kann ich kann nämlich schon keine Suppen mehr sehen. Da auf meinem OP Merkblatt steht das ich nach 2 Wochen wieder weiche sachen essen kann und nach 6 Wochen ist der Kiefer wieder stabil. Wie sieht es da bei dir aus?

2 Wochen ist recht früh. Ich musste 6 Wochen lang alles in den Mixer tun hatte die ganz Zeit den Splint, mit dem an Kauen nicht zu denken war.

Wobei mir aber nicht gesagt wurde, ich müsse wirklich nur flüssiges zu mir nehmen. Die Konsistenz variierte schon bei meinen Mixerspeisen. 

Ich darf ab heute traumeel nehmen das ist ein homöopathisches gemisch. Da ist Arnika , Bella donna usw drinn. Hatte mich in einer sehr guten Apotheke die sich damit auskennt beraten lassen.

Hm, Arnika hatte mir eine Apothekerin auch gegeben und dann eine Allgemeinärztin Hypericum. Von Traumeel habe ich noch nichts gehört, ich hoffe es hilft dir. :) Die Ärztin war echt total süss, wie schockiert sie schaute, warum denn soviel taub in meinem Gesicht sei.

Ich hatte nach Akupunktur gefragt, da sie sowas anbot, aber sie meinte wenn schon, müsse es mit Elektrostimulation sein, was sie nicht anböte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhuu Leute!!!

 

Gestern war ich beim KFO. Ich hab die Gummis los juuuhuuu. Musste sie jetzt also 2 Wochen nur hängen. Anscheinend ist der Biss so gut, dass das jetzt schon passt und ich nichts mehr hängen muss.

Tut auch ganz gut da durch die Gummis hatte ich jetzt nämlich in den letzten 2 Tagen ein Druck auf die Backenzähne bekommen.

Vorallem auf der linken Seite schmerzte es seit kurzem.

 

Heute merke ich schon das es viel besser ist ohne.

Purieren muss ich weiterhin alles was ich esse. Aber mein KFO hat mir die Häckchen weggemacht da kann ich jetzt vieeel besser Zähneputzen!!!!

 

Ich hab auch mal nachgefragt bei meinem KFO wieviel verlagert wurde. Er meinte ca 1 cm. Nächste Woche hab ich wieder ein Kontrolltermin in BH da weis ichs dann genau!!!

 

Ich nehme jetzt Arnica C 30 im Wechsel mit Staphisagria D12. Habs jetzt sein lassen mit dem Taumeels weil mir da irgendwie zuviele Nebenwirkungen drin standen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden