Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Hijo06

Zugewanderte Pfälzerin ;-)

Hallo in die Runde und nachträglich frohes neues Jahr!!!

Ich heisse Nadine werde dieses Jahr im Juli 32 Jahre und bin

Ab 25 Februar feste Zahnspangenträgerin.

Ob dieses Jahr also gut für mich anfängt weiss ich noch nicht.

Ich habe eine Tochter die ist 6 Jahre und für sie und natürlich auch

Für mich nehme ich das alles auf mich.Denn ich will für sie ein

Gutes Vorbild sein! Das beginnt auch schon bei den Zähnen ;-)

Erzähle kurz meine Geschichte wieso ich nun eine feste Spange 2 Jahre tragen muss ( bitte verzeiht wenn ich in Laien Sprache schreibe,aber die ganzen Fachbegriffe sind mir noch nicht Firm)

Meine Eltern haben es damals versäumt mir und meinen Geschwistern eine Spange zu verpassen.

Was heisst versäumt,sie haben es schlichtweg absichtlich vernachlässigt so wie alles in der Kindheit...

Also haben meine Zähne gedacht sie machen mal was sie wollen...so habe ich natürlich im Frontbereich lücken zwischen den Zähnen und die obersten 4 stehen sehr weit nach vorne.Gestern war ich beim KFO zur Behandlungsbesprechung und der hat mir diese ganzen Wertzahlen genannt. Die obersten stehen zu 138 soweit nach vorne,dass er das in seiner Laufbahn so noch nie gemessen hat...hihihihi..kam mir schon

Besonders vor....naja..die obersten sind auch mein Hauptproblem.Unten die sowie alle Backenzähne sind aneinander aber natürlich auch kreuz und quer.

All die Jahre hat es mich nie wirklich gestört,sonst hätte ich es längst machen lassen,aber seit meine Tochter da ist ( und wie Kinder so sind sie deutlich und genau auf die Zähne schauen,die haben auch keine Hemmungen zu sagen das jemand schwarze Zähne hat und da die Zahnfee mit Sicherheit nicht kommt) also seit sie da ist mache ich mir Gedanken.

Klar habe ich all die Jahre mit solchen vorstehenden Zähnen mein Lachen in der öffentlichkeit verloren,komischerweise war es anscheinend nicht ansporn genug!!

Überbiss habe ich 5mm.

Meine Behandlung laut Plan sieht so aus :

Zahnbögen ausformen und nivellieren mit Multibandapparatur

Lückenschluss

Retention

Saphirglasbrackets

Das habe ich gerade abgeschrieben ;-)

Ich gehe mit Vorfreude ran endlich schöne Zähne zu haben,aber auch Angst was alles

Auf mich zu kommt.Weil man halt vieles liest und es doch wirklich bei jedem anders ist.

Meine Tochter ist sehr stolz auf mich....Mein Mann auch und alle unterstützen mich.

Und das mit 32... Es macht mir sooooo Mut ein Forum gefunden zu haben wo es

Tatsächlich Ü25 gibt mit Spange.....ich ziehe meinen Hut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

Herzlich Willkommen in diesem Forum.

 

Mir geht es eigentlich genauso wie dir, nur dass meine Eltern es nicht absichtlich versäumt haben und sonst alles für uns gemacht haben, nur nicht die KFO Behandlung.

 

Naja, ich bin auch 32 Jahre alt, meine Tochter 4 Jahre alt und habe seit Juli 2012 meine feste Spange. Wusste mit 20 Jahren schon,dass es nötig wäre, aber da ist man doch noch anders drauf und versteht nicht,welche Konsequenzen sowas haben kann. Jetzt, wo die Verspannungen mehr sind und man vermutet, dass es vom Kiefer kommt, habe ich endlich mich zu der Behandlung entschieden.

Komme damit sehr gut klar und mein Umfeld auch. Wobei es auch viele nicht ganz sehen,wozu ich die Spange brauche un ddie OP, da die Zähne nicht wirklich schief sind und das mit dem zurückliegenden Unterkiefer auch nicht sehen. Wie denn auch, ich schiebe ihn ja auch die meiste Zeit vor, auf allen Bildern. :-)

Viele würden es mir sogar nachmachen, wenn sie es sich trauen würden, bzw das Geld dafür hätten.

Dieses Jahr blüht mir noch eine UKVV oder gar eine Bimax, steht noch nicht fest,aber ich schätze eher eine Bimax, wenn man ein 100% iges Ergebnis haben möchte.

 

Naja, ich wünsche dir eine schöne Spangenzeit.

 

Woher kommst du eigentlich?

 

LG

kleine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Schön von dir zu lesen...ich finde es hier im Forum sowieso toll das es soviele Erwachsene gibt die sich wirklich noch die Zähne richten lassen...manche müssen es auch aus Gesundheitsgründen. Wie bei dir habe ich durch die Fehlstellung auch viel mit Kopfweh und Verspannungen zu tun. Die Hölle manchmal!!! Ich könnte mir halt seit letzten Jahr in den Allerwertesten beissen warum ich es nicht schon früher getan habe.. Dann wäre ich wohl schon fertig.. Wielange musst du deine Feste Spange tragen ? Und wie kommst du damit klar ? Meine grösste Sorge ist wohl das Thema WAS ESSE ICH AM BESTEN und Die Schmerzen. Ich bekomme im Februar eine mit weissen Draht und durchsichtigen Brackets.... Kennst du auch dieses kleine Thema mit deiner Tochter ? Aso das du auch bissl denkst man macht es für sie ? Deshalb habe ich mich auch für die unsichtbare Variante entschieden.... Sie geht dieses Jahr in die Schule und dann will ich nicht das sie irgendwie von der Seite dumm angemacht wird. Wobei in dem Älter denken die Kinder soweit noch nicht...hoffe ich zumindest. ;-) Ich komme aus der Nähe von Kaiserslautern. Das mit den Foto und Bildern kenne ich...ich kann mit 100Prozentiger sicherheit sagen auf keinen Unserer Familienfotos sieht man meine Zähne ..lachen ja,aber ohne Zähne ....wahnsinn wie man sich Solange zeit verstellen kann und NIX macht !!! Hoffe du kannst mir bissl rat geben und tips mit der festen Spange....hab schon ein Zettel angefangen Mit Lebensmittel die ich wohl für die nächsten 2 Jahre essen kann ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, jaja wenn man doch schon früher angefangen hätte, das sage ich mir auch immer,aber was solls hauptsache wir machen es jetzt. Es ist nie zu spät, manche hier sind über 40 oder gar über 50. Respekt

Wielange ich sie tragen muss, weiß man nie so genau, der KFO hat was von 1-1,5 Jahre erzählt, aber glaube fast nicht so dran. Abwarten.

Bisher komme ich gut damit klar, hätte ich nicht gedacht. Klar lache ich nicht sooo gerne offen, weil doch recht eitel bin, aber wenns die Leute wissen und sehen, warum soll man dann verkrampft die Lippen zusammenhalten, sieht ja noch bescheuerter aus. :smile:

Essen kann man alles, am Anfang und nach jedem Bogenwechsel, wirst du paar Tage schlecht beißen können,aber trotzdem alles essen. Hatte am Dienstag nen neuen Bogen reinbekommen und eben einen Doppelkeks in Stücke geschnitten, damit ich nicht abbeißen muss, na und ,hauptsache man kann das essen. OK, Möhren habe ich seit der Spange noch nie abgebissen, trau mich einfach nicht,aber kleingeschnitten kann man die auch essen.

Also meine Tochter hat diesbezüglich nie Probleme gehabt, weder mit meinen Zähnen vorher, noch mich der Spange jetzt. Ist für sie alles normal. Und von OP usw weiß sie noch nichts und was versteht sie schon von Kieferrücklage oder sowas.

Habe oben auch Keramikbrakets und unten normale, da durch den Überbiss,Tiefbiss,keine Keramik möglich waren.Ich häng mal ein Bild dran, das war am 1.Tag nach Spangeneinsatz.

Kannst immer fragen, wenn dir was einfällt.

 

LG

kleine

post-8433-0-90971500-1358411016_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0