Frostbeule

Fehlstellung in OK+UK

Hej hej, ich bin nun mittlerweile 29 und ein dreiviertel Jahr ist mittlerweile vergangen, in dem ich private Kieferorthopäden sowie KO in Zahnkliniken vergleiche und nun höchstwahrscheinlich einen privaten in meiner Stadt gefunden habe.

Vor drei Monaten ließ ich bereits die Diagnostik machen, allerdings in einer anderen Stadt, weil zuvor gesagt wurde, es ist bei meiner Zahnfehlstellung in OB+UK eine OP notwendig und in Zusammenhang mit einer Lingualtechnik die Behandlung möglich. Letztlich doch nicht! Merkwürdig. Daraufhin erfolgte die erneute zeitaufwendige Suche und Wechsel eines KO. Vor zwei Wochen der erste Termin zur Einsicht in meinen Mund, was mir immer sehr, sehr unangenehm ist, aufgrund meiner überaus großen Scham. Der KO war zuversichtlich, bekommt man alles im Rahmen einer Incognito-Zahnspange und anschließender OP, in der mein Unterkiefer nach vorne verschoben wird, hin. Die Diagnostik-Unerlagen hat er aus der Zahnklinik angefordert und werden demnächst hoffentlich zu ihm geschickt, damit der Kieferchirurg draufschauen kann. Das dauert aber alles ewig und bei der Krankenkasse muss ja auch noch alles eingereicht werden zur Kostenübernahme wegen der OP glaube ich. Er meinte, bis brackets angebracht werden, vergehen so 3 Monate. Na toll... Dabei wird er demnächst ja die Diagnostik-Unterlagen erhalten und könnte sich sputen ;)

Die Prozedure wurde mir erklärt, bisschen ängstlich, aber das muss gemacht werden, schon alleine aus dem Grund, weil mein Selbstbewusstsein durch die schiefen Zähne stark leidet und ich zudem vor einiger Zeit deswegen leicht depressiv wurde. Die Finanzierung macht mir Sorgen, denn ich Dussel habe nicht bedacht, dass ein privater KO bei monatlichen Raten Zinsen verlangt. Da ich mit Gästen und Kunden beruflich zu tun habe und stets lächeln muss (Fitnesstrainerin) ist eine sichtbare Zahnspange beinahe unmöglich, habe ja ohnehin schon wenig bis gar kein Selbstbewusstsein, allerdings wäre dies die preisgünstigste Variante, die dann auch direkt ohne Finanzierung zahlen könnte, Wären so 1500 bis max. 2000 Euro. Bin sichtlich unglücklich und hin und hergerissen. Weiß wirklich nicht, wie ich mich entscheiden soll..

Kann man sich den Kieferchirurgen, die Klinik, in der man eine OP antritt eigentlich aussuchen oder legt das der Kieferorthopäde fest?

Nachdem die festen brackets ob innen oder außenliegend nach der Behandlung herausgenommen werden, wird einem Draht an den Innenseiten der Kiefer geklebt, sind das zusätzliche Kosten oder was wird getan, um eine erneute Schiefstellung zu vermeiden?

 

Ich freue mich sehr über Rückmeldungen und Erfahrungsberichte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Frostbeule,

 

ich kann dir hier nur einmal von meinem Prozedere berichten, wird vermutlich auch überall ein wenig anders sein.


Also zu allererst, will ich sagen, dass ich mich aufgrund der Kosten auch für eine sichtbare Zahnspange entschieden habe, mittlerweile trage ich sie fast ein Jahr und muss sagen, ich hätte deshalb nicht zögern müssen. Mir fällt es selbst nicht mehr auf, nur auf Fotos hab ich halt den Mund zu, aber sonst ist es ganz normal für mich geworden. Andere reagieren auch nicht anders als vorher, wenn, vielleicht etwas netter. Muss dazu sagen, dass ich oben und unten jeweils 6 Keramikbrackets habe, für die ich mich, aber nach wie vor entscheiden würde. Ich bin angehende Lehrerin und habe auch mit Zahnspange unterrichten, das war auch nie für jemanden ein Problem.

 

Für das danach:

Nach dem die feste Spange draußen ist, bekomme ich noch ca. für ein Jahr eine herausnehmbare, damit sich nichts mehr verschiebt. Ich denke, dass auch in irgendeiner Form ein Retainer eingesetzt wird, weiß aber selbst noch nicht genau wie der bei mir aussehen wird. Bei meiner 1. festen Spange bekam ich eine Metallschiene, andere KFOs arbeiten mit Drähten etc. Ob und was das kostet weiß ich nicht, ich denke aber, dass das noch von der KK übernommen wird.

 

Was den KFC angeht kannst du einmal deinen KFO fragen, ob erdir jemanden empfehlen kann, aber es müsste natürlich möglich sein, dir selbst jemanden auszusuchen.

 

Ich hoffe, dir ist damit etwas geholfen :)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann gut nachvollziehen, dass man mit einem geknickten Selbstbewusstsein lieber eine nicht sichtbare Zahnspange möchte. Aber es ist wirklich halb so schlimm wie es dir jetzt vorkommt. Im Unterkiefer hab ich Q-Damon-Brackets, also kleine Metallbrackets die deren Aufgabe wunderbar übernehmen. Im Oberkiefer habe ich nur an den hinteren Zähnen (die die beim Lachen nicht sichtbar sind) Metallbrackets und vorne Durchsichtige. Überall Metall wollte ich selbst nicht, doch ich bewundere jeden der damit keine Probleme hat!

 

Deine Kunden lachen dich deshalb bestimmt nicht aus! Ich hab mir auch viel Gedanken darüber gemacht, was meine Kollegen oder meine Kunden darüber denken, aber bis jetzt hab ich nur positive Rückmeldungen erhalten. :)

 

Frag mal deinen KFO nach einem Preisunterschied und entscheide dann, ob dir die Lingualtechnik wirklich soviel Geld wert ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum kommt eine sichtbare Zahnspangen-Variante so überhaupt nicht für dich in Frage? Meine Brackets sind alle aus Metall. Meine Erfahrung ist, dass sich echt niemand um Zahnspangen schert!

 

Weder im Beruf noch im Privatleben hab ich irgendwelche Nachteile oder schlechte Erfahrungen gemacht. Niemand lacht oder starrt einem an oder spricht die Zahnspange an. Es ist so als hätte ich gar keine Zahnspange.

 

Wenn doch Rückmeldungen kommen, dann nur positive!

 

lg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frostbeule,

 

vielleicht kann Dir dieser Faden und insbesondere der Beitrag, auf den ich verlinkt habe, bei Deiner Entscheidung helfen: . Niedlich finde ich auch diesen aus diesem Faden. Und wenn Flugbegleiterinnen (und offensichtlich auch die Vorgesetzten) keine Probleme mit außenliegenden Zahnspangen haben, sollte es auch als Fitnesstrainerin mit wahrscheinlich etwas weniger Kundenkontakt kaum ein Problem sein. Die Frau meines KFO (selber KFO) hatte bei Beginn meiner Behandlung auch noch eine feste Zahnspange im Mund, ich glaube Keramik, im Sommer war ich notfallmässig bei einem anderen KFO, der hatte eine metallene Zahnspange im Mund. Und den beiden schaut man ja schon durch die Situation auf den Mund und zumindestens mein KFO bietet incognito an, also hätte seine Frau auch eine incognito wählen können.

 

Ich habe gerade nach 2 Jahren mit 43 meine zweite Zahnspange rausbekommen und kann die Erfahrungen von yuffie nur bestätigen. Man stellt sich vorher wunder was vor, und irgendwie kommt kaum eine Reaktion. Ich habe eine Woche nach Einsetzen der Spange mal voller "Verzweiflung" gefragt, ob die Spange auffällt und hatte als Reaktion die ganze Bandbreite von "Welche Zahnspange?" über "Stimmt, irgendetwas ist anders" bis zu "Ist mir sofort aufgefallen, aber in unserem Alter spricht man es nicht mehr direkt an". Im Gespräch mit Leuten merkt man häufig, dass die Zahnspange registriert wurde, aber direkt drauf angesprochen wurde ich wirklich so gut wie gar nicht. Außerdem fand ich bei der außenliegenden Zahnspange manchmal ganz praktische, dass sie sichtbar ist, somit konnte ich ohne Probleme auch im Berufsleben Zeit zum Zähneputzen einfordern.

 

Anderseits denke ich mir, dass man gerade als Fitnesstrainerin die Zahnspange auch didaktisch einsetzen kann, da Du ja offensichtlich immer noch bereit bist, Dich zu verbessern und an Dir zu arbeiten, trotz potentieller Schmerzen und allen, dann sollte ja ein paar Hantelübungen oder ähnliches für Deine Kunden kein Problem sein :-).

 

Den Kieferchirurgen kannst Du Dir selber raussuchen, Dein KFO hat wahrscheinlich welche, mit denen er viel zusammenarbeitet, aber es ist Deine Wahl, von wem Du Dich operieren läßt.

 

Ich habe jetzt Retainerdrähte oben und unten jeweils von den Eckzähnen. Diese sind keine Kassenleistung. Kassenleistung sind jedoch die losen Spangen, die ich gleichzeitig noch als Retentionsgeräte bekommen habe. Aber wenn man realistisch ist, wird man (spätestens) in einigen Jahren die Spangen weglassen, während die Retainerdrähte im Prinzip lebenlang drin bleiben können.

 

Liebe Grüße!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frostbeule,

 

nachdem du geschrieben hast, dass in einer OP dein UK nach vorne verlagert werden soll, würde ich mir die Wahl der Zahnspange nochmal sehr genau überlegen. Ich bekomme auch den UK vorverlagert und bei der Besprechung zur Wahl der Art der Spange habe ich mit meiner KFO auch kurz das Thema incognito angesprochen, aber wirklich nur für eine Minute - das Problem ist nämlich: wenn deine Zunge durch z. B. einen zu kurzen UK sowieso schon zu wenig Platz im Mund hat, dann wird eine innenliegende Zahnspange eine echte Qual, weil du dir ständig die Zunge daran wundscheuerst. Also schau mal über ein paar Tage hinweg, wo deine Zunge sich so im Mund aufhält, ob du häufig innen an den Zähnen "vorbeikommst", um so das Risiko abzuschätzen, dir mit einer incognito ständig irgendwo etwas wundzuscheuern...

 

LG

vardite

 

P. S. Ich arbeite an der Uni, mich nehmen die Studenten auch mit außenliegenden Zahnspangen erst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, mensch, ihr schreibt allesamt so lieb und ich danke Euch für die hilfreichen, zum Nachdenken anregenden Worte.

Stimmt, jetzt wo ich bewusst meine Zunge spüre, merke ich tatsächlich, dass sie am Unterkiefer an den Zähnen liegt und ein Zahn sogar so weit im Innenbereich des Mundes liegt, dass nicht nur die Zungenspitze bei Incognito, sondern auch seitlich die Zunge wund werden würde. Hm...

Mein Freund, mit dem ich über 3 Jahre mittlerweile zusammen bin/und lebe, sagt öfter bereits, dass eine außenliegende Zahnspange absolut in Ordnung wäre, nie würde er mich hässlich oder albern finden. Obendrauf hätten wir Geld übrig für einen diesjährigen Urlaub, der beinahe ins Wasser gefallen wäre, weil ich bis vor kurzem eine innenliegende Zahnspange wollte. Nach langer Überlegung finde ich mittlerweile Sichtbare kaum noch "tragisch", selbst Im Theater (ich schauspielere nebenher noch) denke ich, wird es kein Problem sein. Oder aber, eine sichtbare feste Zahnspange unten und nur oben mit der Lingualtechnik.

Bisher hat sich mein KO noch nicht wegen eines Termins gemeldet, ich nervte ihn schon kürzlich mit einem Anruf, aber er wird mich kontaktieren bei eingegangen Diagnoseunterlagen, die er bereits angefordert hat... Dann frage ich wg. Lingual oben und sichtbaren brackets unten. Mal schauen.

Sitze jeden Tag wie auf heißen Kohlen und hoffe und warte.

 

Ich melde mich, sobald es Neues gibt und danke Euch gaaaanz lieb für Eure Zeilen und Erfahrungsberichten!!

 

Habt eine schöne Restwoche!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frostbeule!

Mich haben genau die gleichen Gedanken wie dich gequält von wegen sichtbarer Spange! Ich bin 25 und konnte es mir nicht vorstellen!

Meine erste Überlegung war oben inkognito und unten normale brackets! Pustekuchen, da mein Oberkiefer zu schmal ist und eine GNE gemacht werden muss hat mir mein KFO davon abgeraten und mir die kleineren Speedbrackets oben und unten empfohlen! Da meine Kostenzusage der KK jetzt fast 3 Monate gedauert hat, hatte ich genug Zeit mich damit "abzufinden"!

Mit meinen Freund habe ich auch lange darüber gesprochen und er meinte ich soll das machen was ich für richtig halte, auch mit sichtbarer Zahnspange würde er mich so lieben wie er es eh schon tut :)

Jetzt freue ich mich sogar auf die Spange und das finanzielle sollte man wirklich berücksichtigen! Ein schöner Urlaub ist doch auch was tolles und die Spange ist ja schließlich nicht für immer ;)

Wünsch die viel Erfolg bei deiner Entscheidung! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen, da hast Du absolut Recht und nach einer gewissen Zeit gewöhnt man sich offenbar tatsächlich an Metall an den Beißerchen. Ich bin soo gespannt und vorallem, wann es endlich losgeht.

Ich freue mich jedenfalls schon auf geraden Zähne und endlich wieder ungezwungen lachen und strahlen zu können! Das wird regelrecht eine Befreiung!

Ich weiß nur nicht so recht, was eine GNE bedeuten soll und warum man Gummibänder an die Zähne irgendwann bekommt. Lasse mich überraschen und die Reise ist so gut wie gebucht  :biggrin:

Machts gut ihr Lieben und ein wunderbares Wochenende

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen bekomme ich die brackets eingesetzt. Hoffe, dass alles gut und schmerzfrei verläuft. Die OP (Unterkiefervorverlagerung) soll da schon krass sein und vorallem die lange Zeit danach....

Drückt mir die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und?? Wie fühlen sich die ersten Stunden an? Welche Art von Spange hast du jetzt und warum hat es jetzt doch so lange bis zur Spange gedauert???

Wünsch dir alles gute!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte mich lange nicht entscheiden, ob ich überhaupt eine Spange tragen möchte und ob ich nicht doch ins Ausland gehe.
Der erste Tag war völlig in Ordnung, kann sprechen und der Druck ist auszuhalten. Das einzige Problem ist, dass ich so unglaublich gerne esse (was ich auch muss, weil ich sehr, sehr dünn bin!!!) und ich auf den brackets kaue. Abbeißen ist eine Katastrophe, tut weh, drückt und zieht. Richtig kauen funktioniert eigentlich nicht, kann Nahrung nicht zerkleinern. Kann mir nicht vorstellen, dass sich das ändert, aufgrund meines breiten OB und schmalen UK. Da trifft UK auf die innenliegenden brackets oben und alles schmerzt. Wünschte mir gerade, sichtbare brackets gewählt zu haben, damit man kauen und vernünftig schlucken kann. Aber nun ist alles zu spät. Lingualtechnik im OB, sichtbare in UK kommt in wenigen Wochen. Das wird sicher noch unangenehmer. Wer bestimmt eigentlich, wann und ob die Behandlung erfolgreich verlief? Ausschließlich der KO oder muss die KK anhand von Untersuchungsergebnissen Einblick haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird sicher alles besser - Wart erstmal ab du hast sie erst einen Tag!

Ja ich glaube schon das der KFO beschließt ob die Behandlung erfolgreich abgeschlossen ist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frostbeule!

Das Gewichtsproblem kenne ich gut, ich habe in zwei Jahren mit Zahnspange von 52 auf 47kg abgenommen (BMI 17,2), das war dann schon grenzwertig und ich hab es auch an der Leistungsfähigkeit deutlich gemerkt. Deshalb: Im Milchprodukteregal nur noch Dinge, wo "Rahm..." oder "Sahne..." draufsteht. Guten Mixer kaufen. Vorteil: bei Flüssignahrung hast Du keine Reste in der Spange...

Zum Glück habe ich durch die OP jetzt nicht noch weiter abgenommen.

Und hier noch die allerbesten Übungswörter gegen Lispeln: Sexexzesse. Mississippi. :-)

Alles Gute!

Filomena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Persönlich würde ich eher zu Öl tendieren, zB Leinöl und Yoghurt oä; soll angeblich eine gute Kombination sein, Vitamin E und Eiweiß.

"Mississippi" - da werden bei mir Träume wach ... Mark Twain ... und dann die Tatsache, dass man Pat. auffordert, (ua) dieses Wort zu sprechen, um zu versuchen, die Ruhe-Schwebe bzw. den Mindest-Sprechabstand, Bisslage zu ermitteln, was nur klappt, wenn das Kausystem nicht auf Grund eines/des Frühkontaktes im Frontzahnbereich den UK schon reflektorisch nach hinten zieht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Euch für die Tipps !!! :)
UK brackets sind drin. Schmerzen, unterträglich. OK keine Probleme mehr, nach wenigen Tagen konnte ich strahlen, endlich..... man erkennt sogar schon einen kleinen Erfolg. Zähne verschieben sich rasch, unglaublich, ohne große Schmerzen. Aber UK, sichtbare brackets, statt wie im OK Lingual. Sieht scheusslich aus, in wenigen Wochen werden sie wieder entnommen, weil ich mich dazu entschlossen habe, UK Lingual. Besser so. Teure Geschichte, aber würde mich besser fühlen und befreiter. Klingt sicher bescheuert.. :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden