Hallo liebes Forum,

 

Bei mir wurde zwar schon eine GNE durchgeführt (im Dezember 2011), aber als ich mich zu der Zeit hier etwas über die OP schlau gemacht habe ist mir aufgefallen, dass es kaum Berichte über ambulante GNEs gibt. Meine wurde in Münster innerhalb von ein paar Stunden durchgeführt, dann durfte ich direkt nach Hause und hatte eigentlich keine Probleme :)

Ist das irgendwie ungewöhnlich so eine Operation 'nur' ambulant durchzuführen, oder hatte ihr vielleicht auch eine ambulante GNE?

 

Grüße aus dem verschneiten Sauerland!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Wie weit musste dein Kiefer denn gedehnt werden?

 

Wenn der Kiefer weiter gedehnt werden muss, dann wird dieser Eingriff normalerweise chirurgisch durchgeführt, soweit ich informiert bin.

 

Wie lief die ambulante GNE bei dir ab? Würde mich interessieren.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Prevail,

 

mein erster KC hätte die GNE auch ambulant gemacht, aber es ist sicher ungewöhnlich, bei den meisten wird es stationär gemacht. Über die ambulante GNE kann ich nichts berichten, da ich gesagt habe, dass ich das mit der Nachbetreuung nach der GNE nicht organisiert bekomme und dann war es auch kein Problem, es stationär durchzuführen. Außer dass es bei mir dann nicht zur eigentlich GNE gekommen ist, da der KC aufgemacht hat, wahrscheinlich ziemlich laut geflucht hat, da er feststellen mußte, dass mein OK nach einer OK-VV vor 25 Jahren nicht vollständig verknöchert ist, sondern dass es größere Löcher entlang der LeFort1-Ebene gab und dann wieder zugemacht hat, da erst einmal wissen wollte, was da los ist, bevor er ins Blaue operiert. Vor der OP bekam ich aber überraschend einen Brief von meine KK, dass im Rahmen einer Einzelfallentscheidung der Distraktor übernommen wird und als ich nachgefragt habe, was es damit auf sich hat, wurde mir von der KK gesagt, dass damaliger KC nur die "Zulassung" (ich bin mir nicht mehr sicher, ob es das Wort war, was benutzt wurde) für ambulante GNEs hat und deshalb etwas mehr Papierkram nötig ist, wenn es stationär gemacht wird.

 

Gute Besserung nach der Bimax!

 

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein kieferchirurg erklärte mir dass 90% seiner gne-op's ambulant durchgeführt werden. wird allerdings nur gemacht wenn der patient einverstanden ist und sich nach der op fit genug fühlt. mich hätten nach der op keine 10 pferde nach hause bekommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten :)

 

Bei mir ist das ungefähr so abgelaufen, dass ich so um acht morgens meinen Termin hatte, dann musste ich noch kurz warten, kam ein etwas größeres Behandlungszimmer mit einem fahrbaren Zahnarztstuhl (ich hoffe das kann man sich irgendwie vorstellen) und der Anästhesist hat mir dann auch direkt die Narkose verpasst.

In dem Aufwachraum lag auf einem ähnlichen Stuhl mit ein paar Decken, neben mir war noch ein Mädchen, das wohl gerade ihre ME hatte. Leider bekam ich von der Narkose etwas Schüttelfrost und musste irgendwie weinen, aber als ich wieder alle Sinne beisammen hatte und der Zugang gezogen war durfte ich (mit Taschentüchern und ner Nierenschale bewaffnet) wieder nach Hause fahren.

Meine OP war Donnerstags, und Montags war ich dann nochmal zu Kontrolle da und ich meine die Fäden wurden auch schon gezogen und der KfC hat mir gezeigt wie das mit dem Drehen geht, war alles kein Problem :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden