Cheshire-Cat

Es war einmal...

...ein kleines Mädchen, das Zahnspangen bei anderen Kindern ganz toll fand und sich wünschte, es würde auch eine tragen...

Nun ja, meine Zahnspangengeschichte ist vielleicht nicht spektakulär, aber ich möchte sie trotzdem loswerden. Vielleicht braucht ja jemand eine Einschlafhilfe:)

Ich weiß nicht mehr, wie alt ich genau war, als meine Zähne "verdrahtet" wurden (ich schätze 13 o. 14). Ich weiß aber genau, dass ich 17 war als ich sie herausbekam. Am Anfang fand ichs noch recht cool, aber als der Kieferorthopäde mir eine Pferdegeschirr-ähnliche-Apparatur (Headgear) aufsetzte und meinte, ich solle sie rund um die Uhr tragen, transformierte sich meine Begeisterung in Frust. Das Ding sollte ich auch in der Schule tragen?? Die Introvertierteste und Unsicherste in der Klasse soll mit einem Frankenstein-Ding die Schule besuchen? Das kam für mich nicht in die Tüte. Ich musste mir jedoch immer wieder das pseudo-Gemeckere des Kieferorthopäden anhören, da sich wohl wenig getan hatte. Irgendwann kam dann die nächste eigenartige Spange. Es war eine Art Bogen, den ich quasi in den Unterkiefer reinschieben musste (an den Backenzähnen waren Metallrohre). Das Bescheuerte an der Spange war, dass sie meine Unterlippe dermaßen nach außen spannte, dass ich ausssah wie Baba von Forrest Gump. Angeblich sollte der Druck auf der Unterlippe irgendwas bewirken. Auch dieses Ding hätte ich in der Schule tragen sollen... Aber sischer sischer! Ach ja, die lockere Doppeldecker-Spange für oben und unten durfte ich auch tragen. Den Speichel immer wieder zurückzuziehen, damit man nicht jemanden vollsabbert, war besonders appetilich. Meine Spange hatte sogar Glitzer... Uii!

Zum Abschluss teilte mir der Kieferorthopäde noch mit, dass meine Weisheitszähne raus müssten, da sich sonst die Zähne wieder verschieben könnten (taa-taa!). Ich hatte jedoch soooo was von die Nase voll, dass ich erst nach Jaaahren wieder überhaupt zum Zahnarzt gegangen bin, der mich daran erinnerte, dass die Weisheitszähne raus müssten. Doch bis dahin hatten sich die Zähne bereits selbstständig gemacht und ihre Lage verändert.

Nachdem die Weisheitszähne rausgezogen wurden, vergingen einige Jahre bis meine vorderen Schneidezähne anfingen, nach außen zu drücken. Ich hatte ständig das Bedürfnis sie nach innen drücken zu müssen. Irgendwann fing mein Kiefer an zu knacken. Erst ab und zu, dann wurde es so schlimm, dass es mir unangenehm war, neben anderen zu essen, weil es auch beim kauen knackte. Manchmal klemmte mein Kiefer auch beim essen, war natürlich besonders toll. Dazu kamen Schmerzen im Wangenknochen, ein Piepen im Ohr und Kooopfschmerzeeen!

Ich habe dann erst richtig gemerkt, wie heftig sich mein Kiefer und meine Zähner verändert hatten. Ich war zu Bugs Bunny mutiert!

Es führte kein Weg daran vorbei... ich musste wieder zum Kieferorthopäden.... Aaaaaaaaaaaaah!

Habe mich dann kurzerhand für den Kieferorthopäden entschieden, den mein Zahnarzt mir empfohlen hatte und bereue es keine Sekunde. Da ich etwas eitel bin, habe ich mich gegen die klassische Panzerkette entschieden. Trage im OK Lingual (auch so ne Sache für sich) und im UK Kunststoffbrackets.

Trage die Spange seit fast 1 Jahr und bald wird schon gesägt. Der UK wird auf jeden Fall vorverlagert, aber ob der OK auch operiert wird, weiß ich noch nicht. Ab und zu bekomme ich Panik, wenn ich an die OP denke, aber ich bin zum Glück gut im verdrängen:)

Danke fürs lesen und gute Nacht (denn jetzt müsste der Leser bestimmt schon eingeschlafen sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

An der einen oder anderen Stelle musste ich gerade richtig lachen, auch wenn es dir damals vermutlich nicht danach war. Hast du nach deiner ersten KFO-Behandlung keinen Retainer oder Ähnliches bekommen? Finde ich schräg welche Methoden es zur Regulierung gibt!

 

Ich hab auch eine UK-VV vor mir! Hast du schon einen Termin?

 

Wünsch dir alles Gute! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern, aber ich glaube, ich keinen Retainer bekommen. Der Termin steht noch nicht fest, habe erst mal nur einen Besprechungstermin im Krankenhaus. Hast du schon einen OP-Termin? Wie schnell bekommt man denn einen? Wünsche dir auch alles Gute:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein ich hab noch keinen OP-Termin. Wird frühestens im Sommer/Herbst soweit sein.


Bei meiner GNE hab ich ungefähr zwei Monate warten müssen, aber das wird wohl von Krankenhaus zu Krankenhaus unterschiedlich sein und auch von der OP abhängen. Eine UK-VV oder Bimax dauert ja deutlich länger als eine GNE.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden